Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorrad Allgemein

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.01.2012, 14:39
Lawbreaker
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Altshausen
Beiträge: 217
Standard Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Wie die meisten wissen, sollte man ja alle 6.000 oder 10.000 Km mit dem Motorrad zum Kundendienst. Ich persönliche halte ehrlich gesagt nicht viel davon, weil ich es nicht einsehe für ein paar Tropfen fett, nen Flüssigkeitswechsel und einmal drüberschauen 300€ auf den Tisch lege. Oft ist es auch so, dass nur dran rumgepfuscht wird. Motoröl, Luftfilter, Bremsbeläge und den ganzen Kram kann man auch selber machen. Wenn die Kette runter ist oder das Ventilspiel an der Reihe ist, macht das eben einer der das kann. Und solange die Maschine einwandfrei fährt braucht man doch nicht z.B. Vergaser oder Einspritzanlage synchronisieren. Wer noch Garantie hat, sollte natürlich zum Händler...

Ich halte das sowieso für überflüssig mit den 6000er Intervallen.
Wie seht ihr das??
__________________
Wir rasen NICHT, wir fliegen tief!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.01.2012, 15:11
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 17.09.2011
Beiträge: 436
Standard AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Hi,

meine Kawa hatte noch nie das Vergnügen

Wenn was geschraubt werden muss mach ich das eh selber.

Ausserdem weiss ich deswegen auch immer ob und wann ihr was fehlt.

Sie hat ja ne schoene beheizte Werkstatt. Ist also in einer ´´Rund um die Uhr`` Betreuung.

Effendi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.01.2012, 15:17
Lawbreaker
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Altshausen
Beiträge: 217
Standard AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Na dann.... Machst du ALLES selbst??
__________________
Wir rasen NICHT, wir fliegen tief!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.01.2012, 16:43
Benutzerbild von Flash
Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: zu hause
Motorrad: Banditmischling
Beiträge: 3.990
Standard AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Zitat:
Zitat von Bikerboy007 Beitrag anzeigen
Na dann.... Machst du ALLES selbst??
Ich ? jaaa

Es gibt ja Leute mit zwei linken Händen,
denen ist natürlich der Weg in die Werkstatt nahezulegen.
Und die 6000 Intervalle solltest auch du einhalten
Ob nun Werkstatt oder selber.
Aber auch Werkstätten müssen leben,
denn wenn sie nur die Materialkosten nehmen bleibt ja auch nix über.
__________________
Schön fahren, statt schnell fahren.
also schön schnell
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.01.2012, 17:35
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 17.09.2011
Beiträge: 436
Standard AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Meine Vitamin -B- Werkstatt brauche ich nur, wenn ich Werkzeug brauche, das ich nicht habe oder zum Ölwechseln.
Weil die Werkstatt nen Behälter fürs Altöl hat

Dort brauche ich keinen Termin.
Und kann auch noch selber Schrauben.
Meine Kawa hat da ihren Stammplatz.

Und pleite kann die net werden. Hat nen riesen Stammkundenkreis.

Effendi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.01.2012, 17:50
Benutzerbild von kawafrank
Z-Individualist
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Lüdenscheid
Motorrad: Kawasaki Z 750 S
Beiträge: 1.908
Lächeln AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Also mein Schätzchen sieht spätestens alle 24TKM die Fachwerkstatt, dann sind die Ventile dran, da traue ich mich nicht ran und das muß 100 Pro stimmen, wenn ich nen Dullen kriege um mal auf die Bahn bis Richtung Tachoanschlag zu gehen.
Grüßle
Frank
__________________
Kawasaki, feel the drive!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.01.2012, 23:20
Lawbreaker
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Altshausen
Beiträge: 217
Standard AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Bei Yamaha reichen auch alle 10Tkm die Durchsichten. Warum Suzuki und Kawa die 6000er Schritte macht, weiß ich auch nicht... Und die Bikes halten doch heute auch was aus. Ich mein man kann schon einige Km abspulen, ohne das Gewissen haben, das etwas kaputtgeht. Pflegen ist gut, aber ich schone meine 6er auch oft. Fahre nicht soo oft über 8.000 Touren :-)

Ventile überprüfen bzw. einstellen sind doch alle 24Tkm dran? Im Werkstatthanbuch steht (bei mir) "Ventielspiel kontrollieren bei 42Tkm" die spinnen glaub :-). Ist der Leistungsverlust so groß (wenn das Spiel zu klein ist), sodass man es beim Fahren merkt??
__________________
Wir rasen NICHT, wir fliegen tief!

Geändert von Bikerboy007 (21.01.2012 um 23:25 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.01.2012, 00:07
Benutzerbild von Bredi
Blümchenpflücker
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort: Niedersachsen
Motorrad: CBF 600
Beiträge: 2.189
Standard AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Zitat:
Zitat von Bikerboy007 Beitrag anzeigen
Ist der Leistungsverlust so groß (wenn das Spiel zu klein ist), sodass man es beim Fahren merkt??
Jap der ist sogar so groß das die Ventile abreißen können,etwas mehr Ventispiel schadet nicht,kann man schön hören wenn sehr untertourig gefahren und dann beschleunigt wird.........dann kommt es zu leichten "Geschnatter ".........na ja ist eben hörbar...........Leistungsverlust kann eine Folge sein...........alle 12000 Km sollte man mal eben prüfen.
__________________
--Munter bleiben--
--Gruß Jens--
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.01.2012, 13:23
Benutzerbild von tobi-tj
Let the good times roll
 
Registriert seit: 18.02.2011
Ort: Baden Würrtemberg
Motorrad: CBF 600 N
Beiträge: 1.022
tobi-tj eine Nachricht über ICQ schicken tobi-tj eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

mal ne Frage dazu:

ich hab ja die Zepyhr 2010 gekauft. Die ist bekanntlich Baujahr 1992
und hat nun 44 TKM auf der Uhr.

Welche Reparaturen / Wartungen daran jemals gemacht wurden?
Keine Ahnung. Was man sieht sind Stahlflex Bremsleitungen.

Öl- wechsel wurde 2010 (Vorbesitzer) und 2011 (Kawa-Werkstatt) gemacht. In der Kawa- Werkstatt wurde auch kurz "drübbergeschaut" und Tüv gemacht (ohne Reparatur und auch ohne Mängel).

Ich tue mich also schwer irgendwelche intervalle einzuhalten. In meinem Besitz hat die jetzt ca. 6 TKM gelaufen. Ich selber habe eher 2 linke Hände. Welche Reparaturen / Wartungen sollte ich im April in Auftrag geben?

Gruß
Tobias
__________________
The Power of Dreams
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.01.2012, 13:18
Benutzerbild von Michael P.
Altkradschrauber
 
Registriert seit: 16.03.2011
Ort: 19412 Brüel
Motorrad: Honda SevenFifty
Beiträge: 152
Standard AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Tobi hat es richtig gemacht, er hat uns das Bj. seiner Maschine genannt.
Der Themenstarter leider nicht, ober habe ich es übersehen?

Wenn noch Garantie drauf ist, ist ein Werkstattbesuch Pflicht. Wenn die Maschine alt, aber noch sehr gut beisammen ist, und man hat zwei linke Hände, dann ebenfalls. Als guter Schrauber kann man bei einer alten Maschine natürlich fast alles selber machen.

Andere Herangehensweise:
Wieviel Öl muss gewechselt werden? 2,5 Liter? 3 Liter, 4 Liter? Gehe ich mal von meiner ehemaligen Victoria K.R.9 aus:
4 Liter Öl gleich 40,- Euro
Ölfilter gleich 10,- Euro
zwei Kerzen gleich 10,- Euro
zwei Kettenritzel Primär 200,- Euro
zwei Ritzel Sekundär 150,- Euro
Ketten 100,- Euro
Abschmierfett 5,- Euro
Hätte das Teil eine Teleskopgabel (hat sie aber nicht) dann schnell auch dieses Öl wechseln, vielleicht 10,- Euro.
Und dann die Zeit für die ganzen Arbeiten wie Kettenspanner überprüfen, Ventile einstellen, Öle wechseln und entsorgen, Ritzel und ketten tauschen...

Sich ein teures Hobby leisten wollen, aber bei kleinem Arbeitslohn kapitulieren? Schaut doch mal auf die Rechnung, was macht da der Lohn aus? Eine gerissene Kette, ein klemmender Bremsklotz, ein ungleichmäßige Dämpfung der Gabel, ein geplatzter Motor - ist das 150 Euro im Jahr wert?
__________________
Gruß, Michael.
Fährt lieber als rumzustehen.
www.oldtimerferien.de
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 23.01.2012, 20:28
GPZ Fahrer
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Herzebrock-Clarholz
Beiträge: 1.685
Standard AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Zitat:
Zitat von Bikerboy007 Beitrag anzeigen
Na dann.... Machst du ALLES selbst??
Ich auch ja ,,,

(zumindest was meine Maschine angeht)

Zudem, da die Service History weitgehend unbekannt war, habe ich einfach alles gemacht um ein basis rein zu bekommen.
Alle Betriebsflüßigkeiten, Bremsen, Kettenkit, Vergaser reinigung / Synchro, Radlager, reifen usw usf. Ab da mach ich immer Winter ein service. Da ich nicht ganz so viel fahre (Arbeitsbedingt) sind meist nie mehr als 4000km pro Saison vorhanden, somit bekommt sie eigentlich mehr service als sie braucht. Ich mach immer im Winter die Ventile, Betriebsflüßigkeiten und alles was im Vorsaison so sich anbahnte. Aber gut, die Dame ist nun 25 Jahre alt und will gepflegt werden, dafür wird sie aber auch hart gefahren

Gruß

Geändert von Jason (23.01.2012 um 20:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.02.2012, 17:11
Benutzerbild von Jürgen
Moderator
 
Registriert seit: 25.02.2011
Ort: Wabern .... Nord-Hessen
Motorrad: Buell 1125 R
Beiträge: 7.639
Standard AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Das Thema wird auch schon so alt sein ...
wie es Motorräder gib ..

In der Garantie oder auch Kulanz-Zeit würde ich auf
jeden Fall in die Werkstatt gehen ...
Auch wenn ich es vorhabe das Fz. in nächster Zeit zu veräußern.
Jede eingehaltene Inspektion macht sich beim Verkauf bezahlt.

Inspektionen kann man ja auch billiger machen ...
No-Name Werkstatt macht so was auch und die gebrauchten Teile
Öl, Filter, Luftfilter, Kerzen usw selber besorgen ....
und zur Inspektion mitbringen ...
Der Stempel ist wichtig und den gibt da auch ... für weniger Geld

Die größte Gefahr am selber schrauben ist immer, sich zu viel
zuzutrauen und da kann schnell eine abgerissene Schraube
oder ein versautes Kerzen-Gewinde teurer sein wie drei Inspektionen.

An vielen Hochschulen oder Bildungsstätten werden für wenig
Geld Schrauber-Kurse angeboten ... ist eine schöne Winter-
Beschäftigung ...
Oder mal wenn es erlaubt wird in der Werkstatt über die Schulter
gucken und mit den Augen stehlen .... für ne Kiste Bier ..

Wünsche euch allen eine Unfall, Umfall und Pannenfreie Saison ..

Gruß Jürgen
__________________
Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.02.2012, 22:05
Benutzerbild von tobi-tj
Let the good times roll
 
Registriert seit: 18.02.2011
Ort: Baden Würrtemberg
Motorrad: CBF 600 N
Beiträge: 1.022
tobi-tj eine Nachricht über ICQ schicken tobi-tj eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Zitat:
Zitat von Opa Beitrag anzeigen
An vielen Hochschulen oder Bildungsstätten werden für wenig
Geld Schrauber-Kurse angeboten ... ist eine schöne Winter-
Beschäftigung ...
Gruß Jürgen
haste n Link parat? google spuckt dazu nichts aus....
__________________
The Power of Dreams
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.02.2012, 14:46
Benutzerbild von Jürgen
Moderator
 
Registriert seit: 25.02.2011
Ort: Wabern .... Nord-Hessen
Motorrad: Buell 1125 R
Beiträge: 7.639
Standard AW: Inspektion beim Händler sinnvoll/unnötig?

Ich meinte sowas ... in der Art, wird auch wie schon geschrieben
teilweise von Hochschulen und Bildungsstätten angeboten ...
Einfach mal bei der IHK oder Handwerkskammer vor Ort anrufen.

Technik-/Schrauberkurse für Motorradfahrer © Nathalie Alvensleben

Google

Google



Gruß Jürgen
__________________
Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller

Geändert von Opa (03.02.2012 um 15:05 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Händler - Kennt ihr ihn? Bikerboy007 Kauf & Verkauf 2 26.04.2011 19:39
Wartung/Inspektion EnforcedRalle Motorrad Allgemein 6 16.04.2011 22:53
was darf eine inspektion ksoten TTTBBB Motorrad Allgemein 2 05.12.2010 11:01
Inspektion ypse 30 Motorradtechnik 0 08.09.2010 20:11
1 Inspektion Sebastian Motorrad Allgemein 1 26.06.2008 20:39


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0