Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorradtechnik

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.08.2017, 20:44
Sozius
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 21
Standard Verstellbare Hebel

Moin zusammen,

habt Ihr schon mal Erfahrung mit Hebeln von Vtrac und Co sammeln können? Bin am überlegen mir welche zu besorgen.

Neben Optik ist der Hauptgrund viel mehr, dass der Kupplungshebel etwas dichter sein dürfte.

Freue mich über Antworten.

Lg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.08.2017, 21:07
Benutzerbild von Ronin
Kranker Kurven Räuber
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch
Motorrad: BMW R 1200 GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 2.759
Standard AW: Verstellbare Hebel

Zur Marke kann ich dir nichts sagen man sollte nur drauf achten das eine ABE dabei ist das scheint der Fall zu sein.
Ich hatte nur welche von Gilles, die waren 1a verarbeitet.

Und kauf bitte nix aus China oder so richtig unbekannte Noname Dinger da hört man immer wieder das die Abbrechen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.08.2017, 08:55
Benutzerbild von Bredi
Blümchenpflücker
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort: Niedersachsen
Motorrad: CBF 600
Beiträge: 2.181
Standard AW: Verstellbare Hebel

Moin, ich hatte bis dato zwei Paar an meinen Moppeds verbaut(V-trec)....... habe jeweils die sogar in Länge verstellbaren genommen.
War sehr zufrieden mit den Hebeln .
__________________
--Munter bleiben--
--Gruß Jens--
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.08.2017, 14:37
Benutzerbild von Feli
Motorrad Schrauber
 
Registriert seit: 08.09.2016
Ort: Weserbergland/Harz
Motorrad: Ducati SCR800
Beiträge: 136
Standard AW: Verstellbare Hebel

Hi,

habe V-Trec in normaler Länge verbaut und bin seit 1,5 Jahren sehr zufrieden. Verstellbarkeit top, obwohl man die natürlich nicht unendlich nah an den Griff holen kann; Hebelweg muss ja noch passen ;-)

Verarbeitung auch gut, nur gewichtsmäßig schwerer als die originalen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.08.2017, 17:01
Sozius
 
Registriert seit: 22.06.2017
Ort: Biberach
Motorrad: Ninja ZX6R
Beiträge: 1
Standard AW: Verstellbare Hebel

Hi,

hab die V-Trec Vario Safety und bin auch sehr zufrieden.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 31.08.2017, 17:52
Sozius
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 21
Standard AW: Verstellbare Hebel

Vielen Dank für die Antworten. Das macht Mut, dass man mit soetwas nicht auf die Nase fliegt. (Welch ein Wortspiel )

Dann werde ich mir die kommenden Tage mal Anschauen, was es so an Marken neben Vtrec noch gibt.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.09.2017, 20:10
Sozius
 
Registriert seit: 10.09.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Verstellbare Hebel

Hallo,

technisch gesehen sind die ChinaHebel dasselbe
wie V-Trec oder LSL. Da passen selbst die Einzelteile untereinander.
Die kommen alle aus dersselben Fräsanlage.
Nur juristisch ist es ein Problem, wenn es mal knallt oder der Polizeimeister
gerade sein angelesenes Halbwissen anwenden will.
Kupplung ist scheißegal, nur der Vorderradbremshebel muß eine KBA-Nummer haben , was ihn nicht stabiler macht, aber rechtssicher.
Gebrochene oder einrissene Hebel gehören wohl ins Hörensagen.
Die Aluguß - Motodetail-Hebel von Louis sind auch nicht besser ,
als die gefrästen aus Fernost.

Grüße Jo
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.09.2017, 21:23
Sozius
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 21
Standard AW: Verstellbare Hebel

Vielen Dank für die Infos. Darauf werde ich achten
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.09.2017, 22:18
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Zwischen Hamburg und Bremen
Motorrad: Street Triple 675
Beiträge: 346
Standard AW: Verstellbare Hebel

Bitte nur Hebel mit ABE. Und keine Versuche mit billigen Chinahebeln. Den Versuch habe ich auch schon hinter mir...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.09.2017, 20:01
Sozius
 
Registriert seit: 30.05.2017
Beiträge: 21
Standard AW: Verstellbare Hebel

Zitat:
Zitat von Gerbel Beitrag anzeigen
Bitte nur Hebel mit ABE. Und keine Versuche mit billigen Chinahebeln. Den Versuch habe ich auch schon hinter mir...
Oh Gott neeee. Keine Lust auf eine Stilllegung + Strafe wegen führen einer Fahrzeuges ohne Fahrerlaubnis
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 11.09.2017, 20:29
Sozius
 
Registriert seit: 10.09.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Verstellbare Hebel

Doch, letztendlich: Wen intersessiert es ? Den Kontroller (TÜV, Polizei) oder den Anwalt der gegnerischen Partei, wenn es knallt. Technisch unbedenklich. Nur eben juristisch nicht. Es muß alles hier in diesem Lande ein Etikett tragen. So ist das nun. Und, liebe Gemeinde hier in diesem freundlichen Forum, nennt uns einen Fall, in welchem ein Chinahebel abgebrochen oder eingerissen ist.

Grüße Jo
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.09.2017, 21:01
Benutzerbild von Ronin
Kranker Kurven Räuber
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch
Motorrad: BMW R 1200 GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 2.759
Standard AW: Verstellbare Hebel

Kenne aus anderen Foren genug Fälle und selbst wen nicht, ein Motorrad für paar tausend Euro fahren und dann den billig Kram dran schrauben dann lasst doch lieber die Original Hebel dran da spart ihr noch mehr.

Geändert von Ronin (11.09.2017 um 21:06 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.09.2017, 06:46
Sozius
 
Registriert seit: 10.09.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Verstellbare Hebel

Du zahlst die teuren Prüfverfahren der zugelassenen Hebel und ein bißchen noch den Namen.Siehe Preisunterschied LSL zu V-Trec. Und das mit den abgebrochenen Hebeln ist Hörensagen. Das glaubt doch niemand.Wie gesagt, rechtlich gesehen ist das ok.Wie auch mit Reifenfreigaben. Nur weil die nicht geprüft sind, heißt es noch lange nicht, daß sie nicht funktionieren.

Jo
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.09.2017, 20:08
Sozius
 
Registriert seit: 10.09.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Verstellbare Hebel

Um es klarzustellen: Jeder muß sich selbst entscheiden, was er will oder riskieren will. Meine Erfahrung sagt anderes, als das ,was man tun sollte laut dem Gesetz.

Da fällt mir die Geschichte mit den Blinkerabständen ein:

Hast Du eine Maschine mit STVZO-Zulassung , mußt Du hinten
240 mm haben. Hast Du dieselbe Maschine mit nem eingetragenen Heck aus einer Maschine aus 2002 , kriegst Du die 180 mm Mindestabstand niemals eingetragen. Naja, jedes Volk hat seine Regierung verdient.

Grüße Jo
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ABM Synto Evo Hebel kurz Neuling91 Kauf & Verkauf 0 10.07.2017 09:50
Verstellbare Drossel möglich? olf-man Motorradtechnik 7 23.11.2015 19:59
Verstellbare Fußrasten GSX-F Motorradtechnik 2 01.08.2012 18:40
[S] Hebel und Ausgleichsbehälter gesucht Flash Kauf & Verkauf 10 30.05.2012 20:44


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0