Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Supersport / Streetfighter

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.08.2015, 14:18
Sozius
 
Registriert seit: 01.08.2015
Beiträge: 2
Standard Einstiegsmotorrad A2

Hallo erstmal,
kurz zu mir, heiße Lukas, werde bald 18 und mache grade meinen A2.
Jetzt stellt sich für mich natürlich die Frage welches Motorrad ich für den Anfang kaufen soll.


Jetzt hatte ich die Idee, mir erstmal etwas altes, günstiges zu kaufen, wo ich mich nicht total Ärger wenn ich mal wegrutsche oder ähnliches.
Da stellt sich mir aber die Frage, ob das wirklich eine Gute Idee ist, oder ob ich lieber direkt mehr geld investieren sollte.

Ich hatte zum Beispiel die Suzuki GSXR600 srad im Auge, da mir diese optisch sehr gut gefällt, und ich sie auch schon des öfteren günstig gesehen habe.

Wie steht ihr dazu, ist ein so altes Motorrad noch zu empfehlen oder würdet ihr mir davon abraten und mehr zu einer neueren Maschine Raten?
Oder würdet ihr mir zu einem anderen Motorrad raten?

Danke schon mal für eure Hilfe?
Schöne Grüße
Lukas
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.08.2015, 16:31
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.346
Standard AW: Einstiegsmotorrad A2

Wenn Du mit was Altem wegrutscht, was willst Du dann damit machen? In die Restmülltonne...?
Bei älteren Motorrädern ist die Sturzteilversorgung schlecht.

Wenn Du Dir über´s Wegrutschen Gedanken machst, vielleicht ein Motorrad, an dem man Sturzbügel anbringen kann?

Wer sich ein über 15 Jahre altes Kfz kauft, sollte sich schon ein bischen auskennen. Sonst wird es evtl. ein finanzielles Faß ohne Boden.

Hier gibt es ein Kaufberatungsformular. Damit kann man Dir eher helfen.

Persönliche Meinung zur SRAD: War schon als Neumotorrad eine lahme Gurke...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.08.2015, 22:05
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: Einstiegsmotorrad A2

Grundsätzlich ist alt nicht gleich schlecht oder teuer. Wenn man sich selbst auskennt umso weniger.
Natürlich sollte man beim Kauf ein gutes Grundgerüst kaufen. Kauft man da schon kacke...
Was auch noch die Frage ist, willst du in zwei Jahren den A machen und dann auch ne neue entsprechende Maschine holen? Dann ist eine alte Maschine beim Händler gekauft, ideal. Die kann nach zwei Jahren wieder verhökert werden und dann mit entsprechenden Probefahrten eine passend große Maschine gekauft, die dann entsprechend länger halten sollte und man auch entsprechend mehr Fahrerfahrung mitbringt.
Sollte man bei der alten doch hinfallen, dann wird es auch nicht so teuer, weil die meistens ehe schon kratzer etc. haben. Sofern es natürlich keine Supersportler ist, weil hier die Verkleidung dazu kommt. Aber ne Naked wäre da eine Option.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.08.2015, 22:29
Sozius
 
Registriert seit: 01.08.2015
Beiträge: 2
Standard AW: Einstiegsmotorrad A2

danke schon mal für eure Antworten.

Zum kauf, bzw. Probefahrt etc. werde ich natürlich bekannte mitnehmen die Erfahrung haben, da ich mich dort selbst nicht wirklich auskenne.

Ich habe vor in 2 Jahren dann auf A aufzustocken und dann auch ein neues Motorrad zu kaufen (aber erst zur drauf folgenden Saison). Wobei ich auch in Betracht ziehen würde, das Motorrad was ich jetzt kaufe dann noch eine Saison offen zu fahren und dann umzusteigen.

Eine Naked habe ich auch schon in Betracht gezogen, da hat der Händler um die Ecke auch eine da, die mir sehr zusagen würde, allerdings fahre ich in der Fahrschule ein Naked-Bike und die relativ aufrechte Sitzposition sagt mir nicht wirklich zu, für 2 Jahre wäre das allerdings eine Option.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.08.2015, 22:40
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: Einstiegsmotorrad A2

Auch solch eine Naket, könntest du, mit einwenig Geld, umrüsten, so dass die Sitzposition anders ist. Nur ist dann die Frage, ob das Sinn macht ;-)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.08.2015, 00:48
Benutzerbild von DängelDängel...beinhart
Ganzjahres-Fahrerin
 
Registriert seit: 21.06.2013
Ort: Münsterland NRW
Motorrad: CBF1000 FA und V Strom DL 1000
Beiträge: 2.110
Standard AW: Einstiegsmotorrad A2

hey Lukas,
herzlich Willkommen im Forum und viel Spass
lg Sandra
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.12.2017, 19:29
Sozius
 
Registriert seit: 13.12.2017
Beiträge: 9
Standard AW: Einstiegsmotorrad A2

Könnte mit der GSXR 600 problematisch werden, da man nur noch Maschinen unter 96 PS fahren darf. Für den Anfang würde ich ein Motorrad mit ABS empfehlen, das kann dir echt mal den Arsch retten
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.12.2017, 06:29
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.111
Standard AW: Einstiegsmotorrad A2

Hey Julia,

das Thema ist noch von 2015, "damals" hätte man auch noch ne Hayabusa für A2 drosseln dürfen.
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.12.2017, 08:02
Benutzerbild von Ronin
Kranker Kurven Räuber
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch
Motorrad: BMW R 1200 GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 2.920
Standard AW: Einstiegsmotorrad A2

Mittlerweile darf er die wohl schon offen fahren
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welches Einstiegsmotorrad für 2m Riesen??? ralle123 Motorrad Allgemein 7 03.07.2011 10:41
Einstiegsmotorrad fl4m3 Motorrad Allgemein 2 17.05.2011 15:21


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0