Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr (https://www.forum-motorrad.net/)
-   Fun (https://www.forum-motorrad.net/fun/)
-   -   Was ich schon immer sagen wollte! (https://www.forum-motorrad.net/fun/4522-ich-schon-immer-sagen-wollte.html)

Jörg 08.08.2011 07:49

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Bin ich zu alt zum Motorradfahren???

Ich glaube langsam ja oder es liegt doch daran, dass ich zu unkonzentriert bin, zu vernagelt und bei mir ne Schraube locker ist und das in meinem Alter! Ich sollte wohl nicht mehr mit dem Motorrad fahren!

Kurz zur Geschichte:

Fahre mit dem Motorrad, auf der Landstraße vor mir ein Harley. Wir fuhren so bald 15 km zusammen und vor uns mal 2 mal 4 PKWs. Ich wollte gerne überholen, war mir aber doch zu kurvig und wir fuhren ja so 80 km/h-90 km/h, also immer weiter hinter her. Die Maschine vor mir mit einem tollen blubbblbuuubbbb!!
Dann kamen wir auf eine Landstraße die extrem breit war und mit sehr weiten geschwungenen Kurven. Wir fuhren und fuhren als ein Stelle kam wo der vor mir mit seinem Motorrad dann überholte und ich auch. Vor uns 2 Autos weiter gleich ein Pkw der den vordesten langsamen der bei 80 km/h war, auch überholte.
Und nun kommts!
Jörg der total bescheuerte, meint nun nicht nur den vorderen Motorradfahrer zu überholen nein er muß auch noch den vorne überholenden PKW auch noch mit überholen nur der fuhr immer schneller und weil ich ja vorbei wollte, gab ich nur Vollgas war bei 170 km/h, ja es stimmt, so bescheuert kann man nicht sein, aber ich schon wie man sieht, denn es kam eine Kurve die auch noch immer enger wurde und ich sie vor lauter Überhole garnicht richtig wahrgenommen hatte.
Liebe Leute ich dachte jetzt ist es auch. Es trieb mich immer weiter raus und ich dachte nur, jetzt ist es aus mit dir! Dann ging es mir blitzartig durch meinen Kopf, Jörg du must drücken, drücken egal wie tief du bist, du mußt drücken sonst landest du mit 170 km/h im Gegenverkehr. Ich drückte um mein Leben. Kinder ich kann euch nur sagen, es ging wirklich um mein Leben. Ich fuhr mit dem Wahnsinnstempo die Kurve mit leicht nachlassendem Gas zu Ende und hatte dabei das Gefühl, ich liege auf der Straße.
Danach wunderte ich mich noch, dass ich überhaupt noch fahre, weil ich so flach auf der Straße durch diese weite große Rechtskurve fuhr. Ich wußte nicht, wie ich das nur geschafft habe, aber ich hatte es geschafft, es ging echt um mein Leben und ich sage euch, ich möchte es nicht noch einmal erleben.
Es fällt mir schwer, dass euch zu schreiben, denke aber, dass es für meine eigene Verarbeitung doch besser ist, dass ich es mir von der Seele geschrieben habe! Auch wenn es jetzt jemand liest, der es nicht lesen sollte, meine geliebte Claire, es tut mir leid!
Euer Jörg

Felix 08.08.2011 07:59

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Hallo Jörg,
einen Vorwurf kann ich dir sicher nicht machen. Gefährlich war es bei mir auch schon und wann die nächste Situation kommt möchte ich lieber nicht wissen.
Wenn du erlaubst, erzähle ich es allen weiter. Nicht deshalb, weil ich kein Beichtgeheimnis kenne, sondern weil alle daraus was lernen sollen. Jedenfalls freue ich mich, dass es dich noch gibt und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.

zengeuner 08.08.2011 08:11

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von Jörg (Beitrag 45333)
Bin ich zu alt zum Motorradfahren???

Ich glaube langsam ja oder es liegt doch daran, dass ich zu unkonzentriert bin, zu vernagelt und bei mir ne Schraube locker ist und das in meinem Alter! Ich sollte wohl nicht mehr mit dem Motorrad fahren!

Kurz zur Geschichte:

Fahre mit dem Motorrad, auf der Landstraße vor mir ein Harley. Wir fuhren so bald 15 km zusammen und vor uns mal 2 mal 4 PKWs. Ich wollte gerne überholen, war mir aber doch zu kurvig und wir fuhren ja so 80 km/h-90 km/h, also immer weiter hinter her. Die Maschine vor mir mit einem tollen blubbblbuuubbbb!!
Dann kamen wir auf eine Landstraße die extrem breit war und mit sehr weiten geschwungenen Kurven. Wir fuhren und fuhren als ein Stelle kam wo der vor mir mit seinem Motorrad dann überholte und ich auch. Vor uns 2 Autos weiter gleich ein Pkw der den vordesten langsamen der bei 80 km/h war, auch überholte.
Und nun kommts!
Jörg der total bescheuerte, meint nun nicht nur den vorderen Motorradfahrer zu überholen nein er muß auch noch den vorne überholenden PKW auch noch mit überholen nur der fuhr immer schneller und weil ich ja vorbei wollte, gab ich nur Vollgas war bei 170 km/h, ja es stimmt, so bescheuert kann man nicht sein, aber ich schon wie man sieht, denn es kam eine Kurve die auch noch immer enger wurde und ich sie vor lauter Überhole garnicht richtig wahrgenommen hatte.
Liebe Leute ich dachte jetzt ist es auch. Es trieb mich immer weiter raus und ich dachte nur, jetzt ist es aus mit dir! Dann ging es mir blitzartig durch meinen Kopf, Jörg du must drücken, drücken egal wie tief du bist, du mußt drücken sonst landest du mit 170 km/h im Gegenverkehr. Ich drückte um mein Leben. Kinder ich kann euch nur sagen, es ging wirklich um mein Leben. Ich fuhr mit dem Wahnsinnstempo die Kurve mit leicht nachlassendem Gas zu Ende und hatte dabei das Gefühl, ich liege auf der Straße.
Danach wunderte ich mich noch, dass ich überhaupt noch fahre, weil ich so flach auf der Straße durch diese weite große Rechtskurve fuhr. Ich wußte nicht, wie ich das nur geschafft habe, aber ich hatte es geschafft, es ging echt um mein Leben und ich sage euch, ich möchte es nicht noch einmal erleben.
Es fällt mir schwer, dass euch zu schreiben, denke aber, dass es für meine eigene Verarbeitung doch besser ist, dass ich es mir von der Seele geschrieben habe! Auch wenn es jetzt jemand liest, der es nicht lesen sollte, meine geliebte Claire, es tut mir leid!
Euer Jörg

Dann gratuliere ich dir als erste mal, zu deinem verdammt guten Schutzengel.
Da musst n Battalion von gehabt haben. Des war sau gefährlich, aber das kenne ich auch, es reizt einen, sowas kommt von der selbstüberschätzung.
Da hilft wirklich nur noch krz durchatmen und nachdenken, meist kommen dann die Antworten von alleine und man lässt solche Dinge.
Aber das mit em drücken stimmt schon, bei gegenverkehr hätte dir das wahrscheins auch nichts mehr genutzt.
Daher freu dich dass du das geschafft hast, mach deinen Kopf wieder frei von bevor du wieder aufsteigst, und nie vergessen, aus solchen Fehlern musst du lernen.

uwanbe 08.08.2011 08:16

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Jörg, vorab herzlichen Glückwunsch, es ist gut das du ( ihr beide ) hier mitmischt und eure Meinung, Erlebnisse und Gefühle mitteilt. Motorradfahren ist ein schnelles Hobby und so entsteht der Eindruck alles muß schnell erledigt werden. Schnell irgendwo hin, schnell etwas erledigen, schnelle Antworten und überhaupt...keine Zeit verlieren. Dabei ist es so wichtig ( mein Eindruck) das man diese Hektik mal abschaltet, genießt, reflektiert und seine Eindrücke, Empfindungen und eben mal negative Erlebnisse mitteilt.
Danke für deinen Bericht und alles Gute
Gruß Uwe

Jörg 08.08.2011 08:27

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von Felix (Beitrag 45336)
Hallo Jörg,
einen Vorwurf kann ich dir sicher nicht machen. Gefährlich war es bei mir auch schon und wann die nächste Situation kommt möchte ich lieber nicht wissen.
Wenn du erlaubst, erzähle ich es allen weiter. Nicht deshalb, weil ich kein Beichtgeheimnis kenne, sondern weil alle daraus was lernen sollen. Jedenfalls freue ich mich, dass es dich noch gibt und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.

Hallo Felix,
es ist ja für alle gedacht und soll auch als Mahnung dienen. Nicht wie man es machen sollte, sonder wie man es auf keinen Fall machen sollte.
Ich war wie in einem Rausch, dass fiel mir später erst auf. Aber diese Erkenntnis erschreckte mich so, dass ich was gemacht habe, was ich normal nicht so machen würde! Es ging nur immer, ich muß vorbei, ich muß vorbei und die Kurve, scheiße, ich bekomme sich nicht!!! :eek::eek::eek::eek::eek:
Ich werde auch nicht diese Schräglage vergessen, ein Gefühl, als würde ich ganz auf der Seite liegen und fuhr aber immer noch! Total Eigenartig war das. Ich hatte innerlich schon mit meinem Leben abgeschlosse, daher hatte ich auf Teufel komm raus gedrückt und lag fast auf der Straße, so mein Gefühl.
Danke für deine Glückwünsche, ja ich habe nochmal gestern Geburtstag gehabt!
Liebe Grüße von mir
Jörg

Jörg 08.08.2011 08:39

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von zengeuner (Beitrag 45338)
Dann gratuliere ich dir als erste mal, zu deinem verdammt guten Schutzengel.
Da musst n Battalion von gehabt haben. Des war sau gefährlich, aber das kenne ich auch, es reizt einen, sowas kommt von der selbstüberschätzung.
Da hilft wirklich nur noch krz durchatmen und nachdenken, meist kommen dann die Antworten von alleine und man lässt solche Dinge.
Aber das mit em drücken stimmt schon, bei gegenverkehr hätte dir das wahrscheins auch nichts mehr genutzt.
Daher freu dich dass du das geschafft hast, mach deinen Kopf wieder frei von bevor du wieder aufsteigst, und nie vergessen, aus solchen Fehlern musst du lernen.

Hallo mein Lieber,
ich dachte da auch nur noch, man Jörg, gerade wäre es aus mit dir gewesen, wenn nicht ein ganzes Heer von Schutzengeln dich wohl beschützt hätten!
Zengeuner, die Kurve war einfach plötzlich da und ich dachte, du bist viel zu schnell, der Blick auf meinen Tacho ließ fast mein Blut in den Adern stocken. Nur noch.....ich bekomme die Kurve nicht mehr...............dann komische Leere..........mir war alles egal, dann der plötzlich aufdringende Gedanke, jetzt mußte ich hier rum egal wie, drücken und drücken! Man ich habe sowas gedrückt mir war scheißegal, ich mußte ja rum kommen! Ich habe das Gefühl jetzt noch im Leib, wie bewußt ich dann die Maschine vor Angst runtergedrückt hatte. Ich wollte nicht auf die Gegenspur kommen und bin trotz des Wahnsinnstempo über die weiße durchgezogen Linie gekommen (ca 50 cm mehr nicht) und wunderte mich noch mehr, dass ich da nicht gerutscht war. Zum Glück war gerade KEIN Gegenverkehr gekommen! Hatte wohl auch der Schutzengel so für mich gemacht!
Liebe Grüße von mir
Jörg

Jörg 08.08.2011 08:46

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von uwanbe (Beitrag 45341)
Jörg, vorab herzlichen Glückwunsch, es ist gut das du ( ihr beide ) hier mitmischt und eure Meinung, Erlebnisse und Gefühle mitteilt. Motorradfahren ist ein schnelles Hobby und so entsteht der Eindruck alles muß schnell erledigt werden. Schnell irgendwo hin, schnell etwas erledigen, schnelle Antworten und überhaupt...keine Zeit verlieren. Dabei ist es so wichtig ( mein Eindruck) das man diese Hektik mal abschaltet, genießt, reflektiert und seine Eindrücke, Empfindungen und eben mal negative Erlebnisse mitteilt.
Danke für deinen Bericht und alles Gute
Gruß Uwe

Danke für deinen Glückwunsch Uwe!
Ja, ich glaube schon, dass etwas Mut dazu gehört so ein Erlebnis hier einzustellen. Ich habe etwas überlegt und mich doch dazu entschlossen es zu machen, eben auch als Warung für ganz neue Fahrerinnen und Fahrer!
Ich hatte ja genug Zeit, leider habe ich auch wohl etwas zuviel Spaß an Beschleunigung und an Geschwindigkeit und mit dem Motorrad ist man schnell zu schnell!
Eins ist sicher, für mich kommt keine SS-Maschine in Frage, da es für mein Leben besser ist! Ich hätte wohl doch eher eine Harley kaufen sollen, wie ich es von Anfang an vor hatte! Dann würde ich generell gemütlicher fahren, hoffe ich! Es wird Zeit, dass ich an mir arbeite.
Dir liebe Grüße Uwe
Jörg

uwanbe 08.08.2011 08:58

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von Jörg (Beitrag 45344)
....Es wird Zeit, dass ich an mir arbeite.....

Jörg es ist nie zu spät, sofern man die Möglichkeit nochmal bekommen hat, an sich zu arbeiten. Klar fährst du mit einer HD gemütlicher. Aber auch mit der kannst du dich verschätzen und den Abflug machen. Da du in deinem Alter über gewisse Erfahrung verfügst, ist es natürlich besser das erlebte zu verarbeiten und zu wissen was kann ich mit meinem Möp und was will ich wenn ich unterwegs bin. Als jungscher Neuling kann man leider nicht aus der Erfahrung schöpfen sondern nur von Berichten. (oder es selbst erleben/überleben )
Ich habe mit meinem Möp den Vorteil das die mit Vmax 160 läuft und es bei 140 km/h schon ungemütlich wird, aufgrund der aufrechten Sitzposition. es ist eben nur ne 800 er. Eine neue 1600/1800 HD es eben auch verdammt schnell.
Trotzdem, Erlebtes verarbeiten, daraus lernen und weiterhin Spaß am Biken haben.
Gruß Uwe

Felix 08.08.2011 09:02

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von Jörg (Beitrag 45344)
Ja, ich glaube schon, dass etwas Mut dazu gehört so ein Erlebnis hier einzustellen. Ich habe etwas überlegt und mich doch dazu entschlossen es zu machen, eben auch als Warung für ganz neue Fahrerinnen und Fahrer!

Mit so einem Erlebnis im Hinterkopf gibt es im Moment wohl kaum noch Probleme auf der Welt, die so richtig wichtig sind. Irgendwie steht man da auf einem Gipfel und überblickt die Welt. Alles störende ist weit weg gerückt.
Ich kann mir auch vorstellen, dass man danach süchtig werden kann, wenn man über kurz oder lang wieder vom Alltag eingeholt wird.

Jörg 08.08.2011 09:31

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Dabei hatte ich mir vor der Fahrt auch vorgenommen, mal ganz gemütlich zu fahren, aber die Situation entschied ganz schnell anders und das ist es, was mich auch sehr beschäftigt, dass ich mich dazu habe hinreißen lasse, so zu überziehen. Es entwickelte sich aus der Situation heraus und daran sollte man immer denken und rechtzeitiger bewußter entscheiden, was man jetzt machen will und macht!

Hummel 08.08.2011 09:40

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
@Jörg: So geht es jedem einmal. Sei froh, Du hattest Glück. Die Folgen - ohne Schutzengel - muss ich Dir ja nicht erzählen...

Fakt ist auch, daß der Dosenfahrer wie ein Vollidiot Gas gegeben hatte, damit Du nicht vorbei kommst. Sonst wärst nicht mit 170 gedüst!

Lerne daraus und mach es das nächste Mal besser. -Und glaube ja nicht, daß eine HD Dich von sowas abhalten würde... ein Mopped hat im Vergleich zum Gewicht einfach einen Riesen-Bumms und da ist man so schnell mal viel zu zügig unterwegs und merkt es nicht....

Schön, daß es Dir gut geht und Dir nix passiert ist!!!

Jörg 08.08.2011 10:07

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von Hummel (Beitrag 45353)
@Jörg: So geht es jedem einmal. Sei froh, Du hattest Glück. Die Folgen - ohne Schutzengel - muss ich Dir ja nicht erzählen...

Fakt ist auch, daß der Dosenfahrer wie ein Vollidiot Gas gegeben hatte, damit Du nicht vorbei kommst. Sonst wärst nicht mit 170 gedüst!

Lerne daraus und mach es das nächste Mal besser. -Und glaube ja nicht, daß eine HD Dich von sowas abhalten würde... ein Mopped hat im Vergleich zum Gewicht einfach einen Riesen-Bumms und da ist man so schnell mal viel zu zügig unterwegs und merkt es nicht....

Schön, daß es Dir gut geht und Dir nix passiert ist!!!

Hallo liebe Hummel!

Ich dachte auch, man ich komme kaum an den PKW vorbei und weiter mit Vollgas und als ich auf seiner Höhe war (da kam Gegenverkehr) oder kurz danach, da kam schon die Kurve. Ich mußte vorbei zum bremsen zu spät, also auf dem Gas bleiben, ja und dann diese Kurve! Wie der PKW die Kurve geschafft hatte, ist mir ein Rätsel!
Der PKW wird nach dem ich vorbei war, schwer gebremst haben, weil er plötzlich ganz weit hinten war.

Liebe Grüße
Jörg

Felix 08.08.2011 10:21

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von Jörg (Beitrag 45355)
Wie der PKW die Kurve geschafft hatte, ist mir ein Rätsel! Der PKW wird nach dem ich vorbei war, schwer gebremst haben, weil er plötzlich ganz weit hinten war.

So ein Volli...t. Der hätte dich also ausgebremst und auflaufen lassen, wenn du hinter ihm geblieben wärst. Abgesehen von meiner parteiischen Sichtweise, ist das von dem PKW-Fahrer nun Angeberei, Provokation, nur dumm, oder kriminell?
Lass dir nicht einreden es sei alles durch deine riskannte Fahrweise entstanden. Der PKW war ja offenbar auch viel zu schnell.

uwanbe 08.08.2011 10:44

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Ich war ja letzte Woche mit einem Freund unterweg. Er mit einer 125 er und ich mit der großen. Als er einen PKW überholen wollte und auf dessen Höhe war zog dieser an , aber gerade so schnell das er nicht richtig überholen konnte. Gut war nur das es auf einer langen Geraden war. Der PKW war so ein Moppel, Opel Corsa. Ich hatte schon angesetzt um beide zu überholen und hätte mich dann frech vor den Corsa gesetzt um ihn auszubremsen.
So etwas finde ich absolut zum K...:teufel: :blitz: Das ist völlig unsinnig und schafft nur unfallrisiken. Der PKW bog 2 km später ab.
Gruß Uwe

Jörg 08.08.2011 10:50

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von Felix (Beitrag 45358)
So ein Volli...t. Der hätte dich also ausgebremst und auflaufen lassen, wenn du hinter ihm geblieben wärst. Abgesehen von meiner parteiischen Sichtweise, ist das von dem PKW-Fahrer nun Angeberei, Provokation, nur dumm, oder kriminell?
Lass dir nicht einreden es sei alles durch deine riskannte Fahrweise entstanden. Der PKW war ja offenbar auch viel zu schnell.

Als ich auf seiner Höhe war, wollte ich nur schnell vorbei und nicht bremsen, da wir ja schon in die Kurve mit hohem Tempo einfuhren. Ich war kaum an dem vorbei, habe ich ihn nicht mehr gesehen.
Hätte ich gebremst und wäre hinter dem geblieben und dann der noch so doll gebremst, ob ich da noch von dem weggeblieben wäre? Ich weiß es nicht, es war mir lieber schnell an dem vorbei zu kommen, da ich mit meiner Bremsung nicht in der Kurve hinknallen wollte.
Ich wäre dem bestimmt hinten drauf genknallt, weil ich in voller Beschleunigung war.

Hummel 08.08.2011 12:22

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Wie auch immer - Du hattest Glück und es hört sich tatsächlich so an, als ob Du ne Menge daraus gelernt hast.

Als ich noch mit meiner 6er unterwegs war, hatte ich solche Situationen auch öfter... -meine Bollerbella hingegen hat so viel Bumms, daß ich mit einem Rutsch überholen kann - auch Porsche & Co.
Trotzdem muss man höllisch aufpassen, da einige Dosenfahrer einfach totale Vollpfosten sind und es riskieren, daß wir uns aufs Maul packen, nur damit sie zeigen, wie toll und schnell sie sind...

Dazu sach ich nur *AUGEN AUF*!!!

zengeuner 08.08.2011 17:52

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Jetzt muss ich doch noch Trittbrettfahrer spielen.
Dein beschriebenes Gefühl kenne ich nur zu gut. War bei meinem Unfall ähnlich.
Der Unfall hatte net mal 3 sek gedauert aber er kommt mir jetzt noch vor wie 20 sek.

Das erste was ich gespürrt habe, war diese Leere von dir, als wäre ich nimmer ganz Herr meiner Augen, merkte nur noch dass es mich nach vorne links runter reisst, da maschine nach links unten un mit em Vorderrad nach rechts weggerutscht ist.
Danach nur noch wies mich erst mit em Helm, dann mit der Schulter und den Knien aufn Asphalt donnert, hab noch das Bild vom Tacho vor Augen un dem Auto das gerade entgegenkam.
Das nächste was ich dachte als ich sehr unsanft mit der rechten Hand versucht habe, mich vom überschlagen abzuhalten. Da dachte ich zuerst, ein Glück dass du dir keinen billig Helm gekauft hast, dann nur noch, als ich sah wie meine Maschine meinem Kumpel ins Heck donnert, ohh Gooottt nein...
Der Schmerz und die realisierung, dass ich einfach hätte ausweichen müssen, wie in der Fahrschule gelernt, kam mir erst danach.
Mit meinem FL hab ich vor kurzem gesprochen un ihm das erzählt, er meinte, es wäre ne reine Panikbremsung gewesen.

Zu deiner Frage, wrum das passiert ist, ist einfach.
Wie ich schon oft gesagt habe, das Motorrad ist ne Waffe. Du unterschätzt so schnell die Geschwindigkeit, dass du beim überholen vom Auto die kurve net einschätzen konntest.
Daher Hut ab, dass du dann so geistesgegenwärtig reagiert hast un net einfach Vollbremsung un hoffen dass du sitzen bleibst.

Kristina 08.08.2011 18:27

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Lieber Jörg,
lieber Zengeuner,

beim Lesen Eurer (Beinahe-) Unfallberichte wird mir ganz anders - und ich bin unendlich froh, dass alles noch glimpflich ausgegangen ist und Ihr beide noch da seid.

Ich nehme so viel daraus mit - es fängt damit an, dass mit der Dummheit und A-l-keit anderer Verkehrsteilnehmer IMMER zu rechnen ist und hört damit auf, dass man selbst plötzlich auch in eine Lage gebracht werden kann (oder sich auch selber irgendwie bringt), in der man etwas tut, was der ratio zuwiderläuft. Dass Du, Jörg, dann noch das Drücken hinbekommen hast - was für ein Segen. Natürlich auch ein Beweis dafür, dass Du Dich auf Deine Sinne noch verlassen kannst.

Aber - Leute, passt auf und wenn Ihr merkt, dass es ein Autofahrer auf Euch abgesehen hat, dann lasst ihn meinetwegen aus und überholt ihn nicht. Es geht um Euch und um Euer Leben. Wenn man am Baum landet, kann man nicht mal mehr cruisen. Wir tragen immer noch selbst die Verantwortung für uns und die Gefahr, die wir für uns und eben auch für andere auf dem Motorrad darstellen.

Ich denk, wir können alle daraus lernen. Mir sitzt das tief. Danke, dass Du/Ihr das erzählt!


Alles Gute an alle - und schön, dass wir uns immer noch alle haben!
Kristina

zengeuner 08.08.2011 18:53

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Ja
und an alle Fahranfänger, scheisst was auf die 100 Eur die ihr euch sparen könnt, wenn ihr euch n billig Helm kauft.
Wenn ihr mal aufn Boden rauscht un noch so 70 sachen drauf habt, seit ihr froh für jedes Quantum an Sicherheit das mehr in dem Helm steckt.
Und es gibt keine Ausrede, keine vollständige Schutzkleidung zu tragen.
Scheiss auf die 5 min schwitzen, wenn du dafür dein Leben lang deine Beine noch hast.

Rammelstein 08.08.2011 19:42

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von Jörg (Beitrag 45333)
Bin ich zu alt zum Motorradfahren???

Ich glaube langsam ja oder es liegt doch daran, dass ich zu unkonzentriert bin, zu vernagelt und bei mir ne Schraube locker ist und das in meinem Alter! Ich sollte wohl nicht mehr mit dem Motorrad fahren!

Kurz zur Geschichte:

Fahre mit dem Motorrad, auf der Landstraße vor mir ein Harley. Wir fuhren so bald 15 km zusammen und vor uns mal 2 mal 4 PKWs. Ich wollte gerne überholen, war mir aber doch zu kurvig und wir fuhren ja so 80 km/h-90 km/h, also immer weiter hinter her. Die Maschine vor mir mit einem tollen blubbblbuuubbbb!!
Dann kamen wir auf eine Landstraße die extrem breit war und mit sehr weiten geschwungenen Kurven. Wir fuhren und fuhren als ein Stelle kam wo der vor mir mit seinem Motorrad dann überholte und ich auch. Vor uns 2 Autos weiter gleich ein Pkw der den vordesten langsamen der bei 80 km/h war, auch überholte.
Und nun kommts!
Jörg der total bescheuerte, meint nun nicht nur den vorderen Motorradfahrer zu überholen nein er muß auch noch den vorne überholenden PKW auch noch mit überholen nur der fuhr immer schneller und weil ich ja vorbei wollte, gab ich nur Vollgas war bei 170 km/h, ja es stimmt, so bescheuert kann man nicht sein, aber ich schon wie man sieht, denn es kam eine Kurve die auch noch immer enger wurde und ich sie vor lauter Überhole garnicht richtig wahrgenommen hatte.
Liebe Leute ich dachte jetzt ist es auch. Es trieb mich immer weiter raus und ich dachte nur, jetzt ist es aus mit dir! Dann ging es mir blitzartig durch meinen Kopf, Jörg du must drücken, drücken egal wie tief du bist, du mußt drücken sonst landest du mit 170 km/h im Gegenverkehr. Ich drückte um mein Leben. Kinder ich kann euch nur sagen, es ging wirklich um mein Leben. Ich fuhr mit dem Wahnsinnstempo die Kurve mit leicht nachlassendem Gas zu Ende und hatte dabei das Gefühl, ich liege auf der Straße.
Danach wunderte ich mich noch, dass ich überhaupt noch fahre, weil ich so flach auf der Straße durch diese weite große Rechtskurve fuhr. Ich wußte nicht, wie ich das nur geschafft habe, aber ich hatte es geschafft, es ging echt um mein Leben und ich sage euch, ich möchte es nicht noch einmal erleben.
Es fällt mir schwer, dass euch zu schreiben, denke aber, dass es für meine eigene Verarbeitung doch besser ist, dass ich es mir von der Seele geschrieben habe! Auch wenn es jetzt jemand liest, der es nicht lesen sollte, meine geliebte Claire, es tut mir leid!
Euer Jörg

Mensch Jörg...das liest sich ja heftig. So schnell könnte und kann es gehen. Zum Glück ist Dir nichts weiter passiert.
Kopf hoch, der Schreck sitzt tief aber nun wirst Du besser aufpassen.

Gruß Ingo.

(Claire, versohl ihm den Hintern für diese Aktion)

Jeanine 08.08.2011 19:49

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Wow...

Das war wohl wirklich Wahnsinn, aber manchmal denkt man leider nicht genug drueber nach was man macht.

Und ich kann mir bei einigen Maschinen vorstellen (ich weiß jetzt nicht welche du hast), dass man gar nicht merkt, dass man schon bei 170 ist...Da dreht man einmal zu doll auf und schwup.


Aber du hast einen lieben Schutzengel, er ist wohl gesprintet;)

Ich hoffe du bekommst von Claire noch Haue!:confused:

Rammelstein 08.08.2011 19:56

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Honda CBF 600 offen meine ich(78 PS). Und Du hast Recht Jeanine...kurzen Gasstoß und Du bist weit drüber.

dermitderZR7 08.08.2011 20:59

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Hi Jörg,

heftige Geschichte! Scheiß gebaut und richtig Schwein gehabt, aber verlaß Dich nicht drauf das es immer so klappt. Ich bin ganz sicher, das Du daraus gelernt hast.

Paß auf dich auf, wer soll es tun, wenn nicht Du selbst...

zengeuner 08.08.2011 23:27

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Nah hab ne 750er mit 98 PS.
Da brauchst auch mehr wie nur n kurzen Gasstoß, aber ja, man unterschätz das recht schnell..

Jason 09.08.2011 01:17

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
darf ich anmerken das ich nie ein Unfall hatte ? Warum ? Keine Ahnung. Gluck spielt vielleicht eine Rolle aber ich war nie irgendwie auf Rasen fixiert. War immer vernunftig gewesen und hab meine Mutter immer versprochen vorsichtig zu fahren.

Na ja, keine Ahnung.

zengeuner 09.08.2011 07:23

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Beschrei es nicht.
Das passiert so schnell das glaubst du nicht.

Jörg 09.08.2011 07:32

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Guten Morgen ihr Lieben!
Ja, es gibt mich noch! Außerdem gehe ich zur Zeit streng mit mir zu Gericht und sehe den Vorfall immer wieder vor mir Ablaufen, auch wegen der Frage die mich immer noch beschäftigt, warum habe ich den vordersten PKW der immer mehr beschleunigte und ich den auch noch überholen wollte nicht einfach sausen lassen? Ja eine Frage, aber warum nur? Ich kann sie mir bis heute nicht beantworten. Es lief alles in kürzester Zeit ab, ich war im Überholvorgang in der Beschleunigung und der A...... gab je dichter ich zu dem kam immer mehr Gas und auf seiner Höhe angekommen war schon plötzlich (da ich ja sehr schnell war) plötzlich die Kurve da. Was jetzt machen? Bremsen kam für mich nicht in Frage, ich wollte nur vorbei, vorbei, nur war ich da schon viel zu schnell (für mich, SS-Fahrer hätten da nur ein müdes Lächeln für übrig gehabt)!
@ zengeuner, schreib ruhig so viel dazu wie du willst, dafür habe ich das ganze eingerichtet, nicht nur für mich, dass ist jetzt nur ein ganz blöder Zufall, dass ich durch mein eigenes Erlebnis auch diesen Faden intensiv nutze, der für jeden natürlich da ist.
Nochmal, ich habe eine Honda CBF600 mit 78 PS. Es dauert schon eine Weile bis man das Tempo hat, aber doch viel schneller, als ein normales Auto! Ich kenne ihre Beschleunigung sehr gut. Deswegen dachte ich ja die kannst du alle mal kurz Überholen, denn zuerst fuhren die alle nur 80 km/h und noch weniger. Ich beschleunigte im 6ten Gang und trotzdem ist die kleine Honda da für den Durschnittsaustofahrer weit überlegen. Nur das der vorderste Autofahrer mir ein Rennen lieferte, damit hatte ich in dem Moment nicht gerechnet!
@ Jason, ich rase normal nicht, ich bin zum Rasen gekommen weil die Situation es gemacht hatte! Ich bin sonst auch ein sehr besonnener Zeitgenosse! Wer kann es bestätigen? Ach es kennt mich ja kaum einer (Claire, Kerstin, Jan?)
Außerdem seid ihr unmöglich, weil jetzt Claire mir den Hintern versolen soll, sowas aber auch! ;) Es reicht schon, wenn ich daran denke wie es mir gleich ganz komisch dabei wird. Ich denke extra immer wieder daran um es mir immer vor meinen Augen zu halten, dass es in Bruchteilen einer Sekunde mit einem auch aus sein könnte!
An alle liebe Grüße von mir
Jörg

zengeuner 09.08.2011 07:42

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Du solltest net zu hart mit dir ins Gericht gehen.
Solche Dinge passieren, um daraus zu lernen. Es immer wieder analysieren zu wollen bringt dich zweifelsohne irgendwann an den Punkt der dir nicht gefällt.
Dann wirst du es Motorradfahren aufgeben. Glaub mir, nimm diese Situation als dumme Sch... hin und lerne daraus.
Es kann halt net sein, dass du dich dafür Ohrfeigst, weil du dich dem Rausch hingegebn hast.
Dass der beschleunigt konntest du einfach net vorher erkennen, das war vom PKW Fahrer auch grob fahrlässig.
Denn überholvorgang sollte man zügig abschließen und gegebenenfals Bremsen, wenn der Überholende die Situation falsch eingeschätzt hat.

Claire 09.08.2011 07:50

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von Kristina (Beitrag 45422)
Lieber Jörg,
lieber Zengeuner,

beim Lesen Eurer (Beinahe-) Unfallberichte wird mir ganz anders - und ich bin unendlich froh, dass alles noch glimpflich ausgegangen ist und Ihr beide noch da seid.

Ihr könnt mal raten wie es mir ging als ich das gelesen habe...

Was hilft es den Hintern zu versohlen? Welche Rolle spielt es, ob ich ärgerlich über beider beteiligten Verhalten bin oder nicht. Wichtig ist, dass Jörg unversehrt wieder zu Hause ankam!
Ich werde ihn am Freitag in den Arm nehmen und erneut dem Schutzengel danken, dass ihm nichts passiert ist!

Jörg 09.08.2011 08:00

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Ok zengeuner, da hast du nun auch wieder recht, ich werde aber trotzdem als Lehre daran denken. Ich mache mir nicht ewig Vorwürfe, damit komme ich auch nicht weiter. Daraus für die Zukunft lernen, dass wäre sehr wichtig für mich und auch für alle anderen und eben besonders für die, die erst seit kurzem mit dem Fahren angefangen haben. Daher habe ich auch mich entschlossen darüber zu schreiben. Ich wollte es ganz für mich behalten, nur hat es mich zu sehr beschäftigt.

Ich konnte (für mich) den Überholvorgang nicht abbrechen weil ich mit 170 km/h in der Kurve schon war und meine Entscheidung, daran kann ich mich noch genau erinner war, du mußt jetzt durch die Kurve, egal wie scharf die rumgeht und dann kam in mir, du mußt drücken, drücken und noch mehr drücken.
Ich werde nie vergessen, wie ich merklich meine Maschinen wirklich runterdrückte (ich dachte jetzt liege ich gleich auf der Straße) und sie sich aber dagegen richtig sträubte, ich gab aber nicht auf und drückte um mein Leben, weil ich nicht auf der Gegenfahrbahn landen wollte.
So ein Erlebnis kann man einfach nicht so schnell vergessen!
Jörg

Hans 09.08.2011 08:12

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Donnerwetter Jörg,


ich denke erst einmal Hochachtung dafür, dass du dein Erlebnis hier so schilderst. Denke, dass sich viele das nicht trauen würden. Ansonsten gratuliere ich dir zu deinem erfolgreichen "Drücken". Dass du es geschafft hast, zeigt mir, dass du ein guter Fahrer sein musst.

Jetzt würde mich aber mal interssieren, ihr wart doch zu dritt oder ?? Könnt ihr den Fahrer des PKW nicht dafür belangen ? Habt ihr das Kennzeichen ? Dem sollte man den Lappen wegnehmen. Das Verhalten ist nach meiner Meinung kein einfaches Vergehen gegen StVO, sondern kriminell und sollte entsprechend geahndet werden. :teufel:

dermitderZR7 09.08.2011 08:24

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Hans, wie willste denn den Belangen ??

Hm, ich stelle mir gerade vor, wie ich vor dem Polizisten stehe und anfange:"Also, Herr Wachtmeister, ich bin da mit 170 über die Landstraße gefahren und der wollte mich nicht überholen lassen":D

Hans 09.08.2011 08:31

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von dermitderZR7 (Beitrag 45483)
Hans, wie willste denn den Belangen ??

Hm, ich stelle mir gerade vor, wie ich vor dem Polizisten stehe und anfange:"Also, Herr Wachtmeister, ich bin da mit 170 über die Landstraße gefahren und der wollte mich nicht überholen lassen":D

Habe mir das jetzt so genau nicht überlegt, aber ist es nicht so, dass Jörg die Geschwindigkeit erhöhen musste, da der Autofahfrer die Geschwindigkeit erhöht hat ??
Wenn ich das Kennzeichen hätte, würde ich zumindest einmal einen Anwalt meines Vertrauens fragen.
Mich hat neulich ein Daimlerfahrer bei etwa 140 km/h ausgebremst, nur weil ich ihn höflich gebeten habe, auf die rechte Spur zu fahren, damit ich überholen kann (auf der Autobahn)
Leider hatte ich keine Zeugen .... Kriminelle am Steuer sollten viel öfter belangt werden, wenn möglich - übrigens beziehe ich das nicht nur auf Autofahrer, sondern meine damit genauso Motorradfahrer. Sozusagen alle, die durch ihre aggressives Verhaltensweise zeigen, dass sie nicht die notwendige Reife besitzen.

Jörg 09.08.2011 08:31

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von Hans (Beitrag 45480)
Donnerwetter Jörg,


ich denke erst einmal Hochachtung dafür, dass du dein Erlebnis hier so schilderst. Denke, dass sich viele das nicht trauen würden. Ansonsten gratuliere ich dir zu deinem erfolgreichen "Drücken". Dass du es geschafft hast, zeigt mir, dass du ein guter Fahrer sein musst.

Jetzt würde mich aber mal interssieren, ihr wart doch zu dritt oder ?? Könnt ihr den Fahrer des PKW nicht dafür belangen ? Habt ihr das Kennzeichen ? Dem sollte man den Lappen wegnehmen. Das Verhalten ist nach meiner Meinung kein einfaches Vergehen gegen StVO, sondern kriminell und sollte entsprechend geahndet werden. :teufel:

Danke Hans für dein Kompliment!
Motorradfahren war ja ein Wunsch seit meiner Jugend und seit letztem Jahre habe ich in mir erfüllt. Trotz des Erlebnisses freue ich mich auf meine nächste Fahrt mit meiner treuen Honda. Als ich zu Hause war gab ich ihr mehrere Küsse auf ihren Tank und dankte ihr, dass sie wohl mein Leben gerette hatte! Ihr könnt jetzt lachen, aber ich fühlte so!

Lieber Hans, für das Nummernschild hatte ich keine Zeit mehr, da meine Gedanken in dem Moment an ihre Grenzen der Entscheidungen standen.
Die anderen Fahrer kannte ich ja nicht die fuhren nur hinter her und blieben auch hinter dem Auto. Erst später kam der SS-Fahrer hinter mit her, also ein ganzes Stück nach der Kurve. Ich war wohl doch viel zu schnell!

Hans 09.08.2011 08:35

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von Jörg (Beitrag 45485)
............ für das Nummernschild hatte ich keine Zeit mehr, da meine Gedanken in dem Moment an ihre Grenzen der Entscheidungen standen............

Jörg, das hatte ich mir gedacht, aber ich dachte die anderen Mitfahrer vielleicht ...

Felix 09.08.2011 08:40

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Hallo Jörg, vor meinem aktuellen Schatten fuhr ich auch eine CBF600 allerdings gedrosselt, weil ich sie mir mit meiner Tochter geteilt habe. Beschleunigung und Endgeschwindigkeit kann ichdeshalb nicht nachvollziehen. Das Gewicht, die Abmessungen und die Schräglage dagegen schon. In einer Ortschaft gibt es auch Kurven, die bei 50 km/h schon zu eng sind. da ist es mir mal passiert, dass ich stark drücken musste. Jedenfalls war es so weit unten, dass die Fußraste bodenkontakt hatte. Nun war das alles bei weitem nicht so dramatisch oder gefährlich wie bei dir. Was ich aber hier bemerken will ist, dass ich dabei nicht das Gefühl hatte, die Maschine hebt geleich ab. Ich bin sicher, wenn du in deiner Kurve nicht mit den Fußrasten unten warst und die Straße sauber war, hatte dein Motorrad noch ausreichend Reserven, um dich da durch zu bringen. Das schwächste Glied ist in diesem Fall halt der Fahrer.
Du sitzt heute am PC und schreibst uns im Forum. --- Also bist du wohl auch stark genug.
Ab jetzt hast du einfach noch eine Geschichte mehr für deine Enkel. :D:D

dermitderZR7 09.08.2011 08:41

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von Hans (Beitrag 45484)
Habe mir das jetzt so genau nicht überlegt, aber ist es nicht so, dass Jörg die Geschwindigkeit erhöhen musste, da der Autofahfrer die Geschwindigkeit erhöht hat ??
Wenn ich das Kennzeichen hätte, würde ich zumindest einmal einen Anwalt meines Vertrauens fragen.
Mich hat neulich ein Daimlerfahrer bei etwa 140 km/h ausgebremst, nur weil ich ihn höflich gebeten habe, auf die rechte Spur zu fahren, damit ich überholen kann (auf der Autobahn)
Leider hatte ich keine Zeugen .... Kriminelle am Steuer sollten viel öfter belangt werden, wenn möglich - übrigens beziehe ich das nicht nur auf Autofahrer, sondern meine damit genauso Motorradfahrer. Sozusagen alle, die durch ihre aggressives Verhaltensweise zeigen, dass sie nicht die notwendige Reife besitzen.


Richtig, der PKW-Fahrer hätte die Situation entschärfen MÜSSEN, wenn er erkennt, das Jörg sich völlig verschätzt hat. Aber das Verhalten Deines Daimlerfahrer zeigt ja, wo es auf der Straße langgeht.

Sorry, aber ich lasse mich auf keinerlei Spielchen mit Dosenschiebern ein, wenn ich auf dem Moppet sitze, denn: Du kannst keinen Pinkelwettbewerb gegen ein Stinktier gewinnen !!

Im Auto ist das was andere, da halte ich auch schon mal dagegen....

Hans 09.08.2011 08:43

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von dermitderZR7 (Beitrag 45488)
Du kannst keinen Pinkelwettbewerb gegen ein Stinktier gewinnen !!

boah ey,

diesen Spruch habe ich mir doch glatt aufgeschrieben ..... :D :D :D :D

Felix 09.08.2011 08:45

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Zitat:

Zitat von dermitderZR7 (Beitrag 45488)
Du kannst keinen Pinkelwettbewerb gegen ein Stinktier gewinnen !!

Ab damit in die Sprüche und Weisheiten :D:D:D:bier::gruss::bier:

Jörg 09.08.2011 09:38

AW: Was ich schon immer sagen wollte!
 
Hallo Felix,
da muß ich mal gucken wie meine Fußrasten aussehen. Der sog. Angststreifen ist merklich kleiner bis kaum mehr da. Den habe ich wirklich auch als ich zu Hause war anguckt, es waren also technisch noch Reserven da, nur für mich war es zu viel, für die wenige Fahrpraxis die ich bis jetzt habe.
Jetzt habe ich gelernt und will mein Wissen beim weiteren Fahren auch einsetzen, nämlich rechtzeitig nein zu sagen!:D
Jörg


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:40 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0