Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorrad Allgemein

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.03.2012, 21:05
Benutzerbild von Flash
Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: zu hause
Motorrad: Banditmischling
Beiträge: 3.990
Standard Not- / Gefahrenbremsung

Ich war gestern zum Motorradtraining
und musste mit erschrecken feststellen,
dass Ich der einzige war der einen halbwegs kurzen Bremsweg erreicht hat.
Weil sich einige (trotz ABS) nicht trauten "voll in die Tastatur zu greifen"
oder versuchten zu Stotterbremsen

Darum für alle eine kleine Info zum Bremsen

Für die ohne ABS



Wenn das Moped langsam genug ist, Füße runter um nicht umzukippen

Für die ABS'ler
-Gefahr erkannt
-Körper aufrichten und den Blick nach vorn
und nicht vors Vorderrad!
-mit beiden Bremsen (vorn + hinten) langsam aber immer stärker reingreifen
bis das Ding steht

(natürlich alles mit gezogener Kupplung [kein Scherz das hat auch einer falsch gemacht])
__________________
Schön fahren, statt schnell fahren.
also schön schnell
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.03.2012, 21:28
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 24.03.2012
Beiträge: 555
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Jepp ! Kann ich bestätigen.
Ich habe inzwischen an etlichen sicherheitstrainings teilgenommen und das Bremsen ist immer ein rießiger Kritikpunkt dabei.
da ich weiß das mein Bremsweg bei nicht üben länger wird, "trainiere" ich es immer wieder.

Das sollte jeder machen, das hilft unheimlich in der Not.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.03.2012, 11:29
Gittafrog
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Stimme ich voll zu. Ist einer der Gründe, weshalb ich mit meiner neuen Maschine auch kurzfristig nochmal ein Sicherheitstraining machen wollte - und daher auch morgen machen werde!

Gruss Sabine
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.03.2012, 11:59
GPZ Fahrer
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Herzebrock-Clarholz
Beiträge: 1.685
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Tja, heikel ist die Notbremsung .. das wurden die meisten von uns (ich bestimmt auch) lieber so tun als ob so was nicht gibt aber du hast recht. Allerdings, das viele davon scheuen ist nur Menschlich ... wer mag das schon ?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.03.2012, 12:01
Benutzerbild von Incom
Fazerfahrer
 
Registriert seit: 11.10.2011
Motorrad: Yamaha FZS 600 Fazer
Beiträge: 138
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Gibt es noch mehr Tipps für die ohne ABS?
Habe meinen Schein auf einer ABSler gemacht, fahre jetzt aber ohne. Fahrsicherheitstraining werde ich demnächst auch machen, allerdings sind die Termine in nächster Zeit schon ausgebucht.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.03.2012, 13:09
Benutzerbild von Flash
Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: zu hause
Motorrad: Banditmischling
Beiträge: 3.990
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Ok noch ein Tipp für OHNE ABS
Einfach mal aus 20 - 30 Km/h nur mit der Hinterradbremse runterbremsen.
Damit du weißt wie sich das anfühlt wenn das Hinterrad blockiert.
Keine Angst es rutscht zwar leicht hin und her,
aber bei aufgerichteten Körper und dem Blick geradeaus
bekommst du das ganz von allein ausbalanciert.

Das wichtige dabei ist nur RUHIG BLEIBEN und nicht erschrecken lassen.
Denn die meisten Um- und Un- fälle passieren wegen Erschrecken und dadurch resultierendes Fehlverhalten.
__________________
Schön fahren, statt schnell fahren.
also schön schnell
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.03.2012, 14:37
GPZ Fahrer
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Herzebrock-Clarholz
Beiträge: 1.685
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Es sollte jetzt hier gesagt werden, ein blockierte Vorderad bringt nach ca 0.3 Sekunden unweigerlich ein Sturtz mit sich. Egal wie du vorne bremst es ist äusserts wichtig das Rad im Blickfeld bzw ein Gefühl dafür zu entwickeln wann sie blockiert, weil dann muss SOFORT die Bremse los gelassen werden.
Der Trick ist die Strasse zu lesen. Wie ist die Oberflächen Beschafenheit, es gibt ja "Grip" Tabellen um ein Fahrer dabei behilflich zu sein. Z.B Eis hat eine Grip Faktor (sogenannten Reibungszahl) von 0, trockener Asphalt mit gute Mikro/Makro Poren ein wert von 1. alles anderes liegt dazwischen.






Dann kommt hinzu ob die Reifen gut warm sind, die Reifen Mischung, auch deine Fahrtrichtung spielt eine Rolle, wer mit der Kämsche Kreis gespielt hat weis bescheid. Nicht zuletzt spielt die Bremsanlage eine grosse Rolle. Ich muss mich bei andere Motorräder immer neu "einbremsen" um zu sehen wir wirksam die Bremsanlage ist.

Letztlich geht probieren immer über Studieren und an einem sonnigen sonntag auf ein leerem Parkplatz sollte ab und zu mal geübt werden

Also, viel spaß dabei.

Geändert von Jason (27.03.2012 um 14:42 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.03.2012, 15:35
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Halo Jason, Danke für die anschauliche Erklärung ...

Jetzt wird sich mancher sagen " Mensch 0,3 Sek " .. ...

Boah....das ist knapp ....

Bei 50 Km/h .... sind das über 4 Meter ...

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.03.2012, 15:38
Sozius
 
Registriert seit: 22.03.2012
Ort: Balzfeld ca. 20km von Heidelberg
Motorrad: Yamaha YZF-R125
Beiträge: 10
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Es wurde ganz oben geschrieben das die ABS'ler mit den Bremsen erst langsam und dann immer stärker ziehen sollen. Gilt das nicht allgemein? Und zu dem blockierten Hinterrad das ist nicht wirklich so arg finde ich oder ist das bei großen Maschinen anders habe nämlich nur eine 125er.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.03.2012, 16:33
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 24.03.2012
Beiträge: 555
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Zitat:
Zitat von Inceptos Beitrag anzeigen
Es wurde ganz oben geschrieben das die ABS'ler mit den Bremsen erst langsam und dann immer stärker ziehen sollen. Gilt das nicht allgemein? Und zu dem blockierten Hinterrad das ist nicht wirklich so arg finde ich oder ist das bei großen Maschinen anders habe nämlich nur eine 125er.
Langsam soll jetzt nicht heißen das du mal gemütlich zur Bremse hinüberlangen sollst, sondern herzhaft zupacken und dann den Griff ins Eisen steigern bis in Richtung blockierendes Rad. Und wenn du inzwischen gelernt hast ein blockierendes Rad zu erkennen, dann Griff lösen, aber sofort wieder hart Bremsen.
wenn du nicht weißt wie sich ein blockierendes Rad anfühlt, heißt es üben. Drauf auf´s Gerät und bei langsamen( nicht schneller als 10-15 Km/h) Tempo voll in die Bremse greifen. Aber nur ganz kurz und dann sofort wieder lösen, so in etwas du langst an einen richtig heißen Griff. Also hin langen, Hirn regestriert heiß, sofort wieder los lassen.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 27.03.2012, 17:03
Benutzerbild von Meridian
Ganzjahresfahrer :)
 
Registriert seit: 10.03.2012
Ort: Wernigerode
Motorrad: Honda CB 500
Beiträge: 148
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Kann man das irgendwie üben, dass das Vorderrad blockiert?
Ich mein, Hinterrad blockieren krieg ich hin aber Vorderrad?

Ich bin vorhin extra nochmal auf eine abgelegene Straße gefahren und versucht das irgendwie hinzukriegen, aber ich glaub ich bin zu doof dafür.
(Hab kein ABS)
__________________
>> Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to
skid in broadside, thoroughly used up, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow, what a ride!!!" <<
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.03.2012, 18:07
Benutzerbild von Flash
Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: zu hause
Motorrad: Banditmischling
Beiträge: 3.990
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Wenn du noch nicht zum blockieren des Vorderrades
gekommen bist,
hast du erstens geübt
und wirst schon ein Gefühl dafür haben wie stark du in die Eisen gehen kannst
ohne das da was blockiert.
Je öffter du das übst um so mehr gelangst du an diesen Punkt ohne
ihn zu überschreiten.
__________________
Schön fahren, statt schnell fahren.
also schön schnell
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.03.2012, 18:15
GPZ Fahrer
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Herzebrock-Clarholz
Beiträge: 1.685
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Nein Meridian, du bist nicht zu doof, in Moment "denkst" du zu viel nach Dein Gehirn sagt dir - hui das kann nicht gut gehen - und schon schafts du kein Vollbremsung. Üben üben üben, das Gefühl erkennen und wieder erkennen. Dann klappt das mit der Nachbarn (und Bremsen auch)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.03.2012, 18:18
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

Komisch, wenn ich das übe wird immer nen Stoppi draus .....
Was mache ich verkehrt ???

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.03.2012, 18:18
GPZ Fahrer
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Herzebrock-Clarholz
Beiträge: 1.685
Standard AW: Not- / Gefahrenbremsung

HA HA .... hui ,,, versteh ich nicht ...
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0