Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorrad Kleidung > Bekleidung

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.05.2018, 11:42
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Zwischen Hamburg und Bremen
Motorrad: Street Triple 675
Beiträge: 362
Standard Nierenschutz bei Leder?

Moin

Ich stelle gerade meine Klamotten wieder von Textil auf Leder um. Bei meiner Textiljacke hatte ich immer eine Rückenprotektorweste mit Gurt. Darunter immer nur ein T-Shirt. Passte immer sehr gut.

Bei der neuen Lederjacke würde ich jetzt gerne umsteigen auf einen Integrierten Rückenprotektor und frage mich, ob ich einen Nierenschützer weglassen kann . Die Weste hat bisher diese Funktion übernommen. Wenn ich sie weglasse, habe ich ja nichts mehr drunter. Die Frage ist, ob durch die dickere Lederjacke ein zusätzlicher Schutz überhaupt erforderlich ist.

Danke für Euer Feedback
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.05.2018, 13:27
Benutzerbild von PanFriend
Panner
 
Registriert seit: 26.12.2012
Ort: Südöstl. Münsterland
Motorrad: Yamaha FJR 1300
Beiträge: 328
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Für den Nierenschutz ist erst einmal völlig egal, ob Du Leder oder Textil trägst. Wichtig ist, dass die Nieren nicht auskühlen. Im Sommer reicht daher meist die Jacke oder Kombi, winddicht sind halbwegs gute Moppedklamotten ja allemal. Im Winter kann das dann schon anders aussehen. Wenn Du sagst, das Leder ist recht dick, so würde ich das einfach erst einmal ausprobieren. Wenn Du das Gefühl hast, es ist Dir in der Nierengegend zu kühl, kannst Du ja jederzeit einen Schutz anziehen.
__________________
gued goahn! - www.mtce.tk
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.05.2018, 18:02
Fahranfänger
 
Registriert seit: 21.02.2016
Ort: 38154
Motorrad: Kawasaki ZR-7
Beiträge: 56
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Hier ein schöner Artikel zum Thema Nierengurt:
Nierengurt - nutzloser Mythos oder wichtiges Equipment? - Motorrad-Tour-Online

Kurz zusammengefasst: Die Nieren sitzen soweit im Körper, dass der Nierengurt keine Wirkung auf sie hat. Wärmen tut er die Rückenmuskeln, und stützt ein wenig den Rücken - mehr aber auch nicht.
Wenn die Nieren auskühlen, ist der ganze Körper derart unterkühlt, dass die Nieren das kleinere Problem sind.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.05.2018, 18:18
Sozius
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 22
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Es tut mir ja leid, aber das ist für mich keine seriöse Quelle. Die Funktion wird einfach als nicht existent beschrieben.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.05.2018, 20:47
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe1
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 669
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Also meines Wissens nach ist der Nierengurt nicht dazu da, die selben zu wärmen, sondern dafür die Nieren sozusagen in Position zu halten, da sich diese wohl bewegen könnten.
Fragt mich jetzt aber bitte nicht woher diese Info stammt. Ich glaube, es war mein FL, der das sagte.
__________________
____________________________________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.05.2018, 06:00
Benutzerbild von PanFriend
Panner
 
Registriert seit: 26.12.2012
Ort: Südöstl. Münsterland
Motorrad: Yamaha FJR 1300
Beiträge: 328
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Ja, das Gerücht taucht hartnäckig immer mal wieder auf, dass der Nierengurt die Nieren vor Vibrationen schützen soll oder einfach nur in der Position halten soll. Daran ist aber nichts dran, die Nieren sind hervorragend durch die umliegenden Fettpolster geschützt. Der Nierengurt hat einzig und allein eine wärmende Funktion, ob für die Nieren oder die Rückenmuskulatur sei mal dahingestellt.

Ich hatte mich kürzlich noch mit meinem Physiotherapeuten über das Thema unterhalten. Ich hatte nach einer längeren Tour Rückenprobleme und er - selbst engagierter Motorradfahrer - meinte, dass könnte durchaus vom Motorradfahren kommen. Allerdings sieht er da meistens weniger die Kälte (oder Zugluft) als Ursache, sondern vielmehr die Haltung. Wer sonst schon (z.B. beruflich) viel sitzt, muss schon für seine Rückenmuskulatur etwas tun, sonst führt so eine lange unbewegliche und einseitige Haltung zu Verspannungen. Da hilft dann auch kein Nierengurt mehr.
__________________
gued goahn! - www.mtce.tk
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.05.2018, 06:39
Sozius
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 22
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Auch jetzt wieder eine Behauptung. Mehr ist es leider nicht. Aber auch ich habe schon nach einer Studie gesucht. Gefunden hab ich nichts, mit Ausnahme von verschiedenen Meinungen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.05.2018, 07:13
Benutzerbild von PanFriend
Panner
 
Registriert seit: 26.12.2012
Ort: Südöstl. Münsterland
Motorrad: Yamaha FJR 1300
Beiträge: 328
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Was willst Du denn gerne hören? Andere Meinungen als Deine willst Du nicht zulassen, sagst aber nicht, worauf Du hinaus willst. Ich glaube nicht, dass es Studien zu dem Thema gibt, dazu ist es wohl nicht wichtig genug. Aber es gibt eine Menge Leute, die sich mit der menschlichen Anatomie auskennen und einige nachvollziehbare Erklärungen liefern. Ein Beispiel ist der anfangs genannte Link. Jeder kann daraus seine Schlüsse ziehen und für sich ganz persönlich entscheiden, ob er oder sie einen Gurt trägt oder nicht. Da mögen auch noch ganz andere persönliche Überlegungen hinzukommen.
__________________
gued goahn! - www.mtce.tk
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.05.2018, 08:09
Sozius
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 22
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Ich bitte dich, der erste Artikel ist in nem Blog oder so. Ja, die Argumente sind nachvollziehbar, aber eben von irgendjemandem geschrieben.

Mir würde schon ein Artikel von einem Arzt in einer Fachzeitschrift reichen.

Natürlich habe ich meine Meinung. Diese ändere ich aber nicht, weil irgendjemand, irgendetwas im Internet schreibt. Auch wenn es logisch klingt.

Wie gesagt, ich habe schon viel gesucht. Wirklich was gefunden habe ich nicht..
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.05.2018, 13:46
Fahranfänger
 
Registriert seit: 21.02.2016
Ort: 38154
Motorrad: Kawasaki ZR-7
Beiträge: 56
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Bitteschön:

"Spekulatives Halbwissen macht beim Thema Nierengurt ungebremst die Runde. Von Wandernieren ist da die Rede, ausgelöst durch starke Vibrationen und Schläge, die der Motorradfahrer abbekommt. Angeblich soll der Gurt außerdem die empfindlichen Organe vor Unterkühlung und bösartigen Entzündungen schützen. "Alles Quatsch, die Nieren sind als innere Organe der Kerntemperatur des Körpers ausgesetzt. Wenn diese so weit absinkt, dass die Nieren unterkühlen, wäre der Fahrer schon längst tot", erklärt Professor Dr. Jan Galle von der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (Nierenkunde) in Heidelberg, selbst aktiver Motorradfahrer. Schließlich seien die Nieren von einer halben bis einen Zentimeter dicken Fettschicht umgeben und in einer festen Bindegewebekapsel gut gebettet. „Schläge oder Stöße, die zu einer Nierenverletzung führen, müssten das Ausmaß eines heftigen Boxpunchs haben“, erläutert Galle, der solch ein Geschehen auf dem Motorrad für unwahrscheinlich hält"
Quelle

Geändert von sandman667 (12.05.2018 um 13:59 Uhr). Grund: Bessere Quelle
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 12.05.2018, 13:58
Sozius
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 22
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Danke! Endlich ist das Thema für mich vom Stammtisch weg.

Stimmt, die Quelle ist wirklich noch besser. Danke für die Mühe.

Geändert von joedreck (12.05.2018 um 14:06 Uhr). Grund: Edit
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.05.2018, 14:01
Fahranfänger
 
Registriert seit: 21.02.2016
Ort: 38154
Motorrad: Kawasaki ZR-7
Beiträge: 56
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Hab noch ne bessere Quelle gefunden, Beitrag editiert
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 12.05.2018, 15:19
Benutzerbild von PanFriend
Panner
 
Registriert seit: 26.12.2012
Ort: Südöstl. Münsterland
Motorrad: Yamaha FJR 1300
Beiträge: 328
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Na bitte, geht doch.

@Gerbel: Und, alles klar jetzt?
__________________
gued goahn! - www.mtce.tk
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.05.2018, 22:26
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 09.07.2012
Ort: Zwischen Hamburg und Bremen
Motorrad: Street Triple 675
Beiträge: 362
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Zitat:
Zitat von PanFriend Beitrag anzeigen
Na bitte, geht doch.

@Gerbel: Und, alles klar jetzt?
Mehr oder weniger
Ich kaufe mir also keinen Nierengurt. Ich bin eh nur der Sommerfahrer. Solange die Klamotten, ob nun Textil oder Leder, winddicht sind. Und ich denke bei Motorradjacken wird das der Fall sein
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.05.2018, 07:01
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.305
Standard AW: Nierenschutz bei Leder?

Nicht zwangsläufig.
Es gibt auch extraluftige Sommerjacken fürs Motorrad.
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leder vs Textil Bredi Bekleidung 16 19.05.2016 07:14
Mit Leder bei 6° ?? GSX-F Bekleidung 7 16.10.2013 21:08
Leder Färben Flash Bekleidung 4 17.12.2012 23:47
Leder/Textil Mix blaueviggo Bekleidung 15 23.10.2012 19:53
leder? uni91 Bekleidung 5 23.01.2009 03:32


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0