Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Allgemein > Das bin ich, das ist mein Motorrad

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.06.2013, 23:11
Born to be Slow
 
Registriert seit: 09.06.2013
Motorrad: Kawasaki GPZ 600, davon 2!
Beiträge: 49
Rainman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Hallo aus Viersen!

moin moin Zusammen,

der Beitrag hier - weil es zum guten Ton gehört.

Ich, 28 Jahre Jung, begeisterter Autofahrer (und Tiefflieger - wenn Zulässt)
Gelernt Elektroinstallateur, Tätig im kleinstem Ableger, der Mess und Regeltechnik.

Seit 15 Jahren begeisterter Auto - und auch Motorradschrauber.

Kontakt mit Motorrad: mit 13, mit Papas Güllepumpe mitgefahren.

Danach gabs ne grössere, wo wir dann leider einen Unfall mit hatten.

Hab Papi als abschussrampe benuzt, udn ca 25 Meter durch die Luft geflogen.

Egal, hielt mich nicht davon ab, mit 17 aufs Moped und den eigenen Lappen zu machen.

Danach 3 Jahre ziemlich wenig gefahren, da keine eigene Maschine - und Auto unerlässlich zur Arbeit zu kommen.

Danach wurde von Muttis Freund die HondaST (ein Panzer, wenn man selten fährt) leider auch noch geklaut.

Ersatzanschaffung war eine Dneepr, weil Muttis Freund sich falsch informiert hat. (die Ural wäre die "bessere" gewesen)

Den Haufen schrott haben wir dann die 3 Jahre meiner Lehre zu was fahrbarem zusammen gestrickt, anchdem wir sie erstmal bis ins lezte zerlegt hatten.

Den Schaltplan hab ich in eigenleistung gezeichnet, vieles Mechanische konnte Muttis freund mit "angepasster Metalität (oder auch: Russisches roulet) lösen.

Als ich das erste mal mit dem Haufen bei meiner EX vor der Tür stand, gabs ein riesen Theater - und somit fast 5 jahre Kein Motorrad fahren mehr.

Ex ist Ex, und mein Arbeitskollege fährt ne Honda CBR - draufgesezt, Blut geleckt - und nu bin ich hier.

Da es demnächst von Vater staat einen Jahresbonus für 2012 gibt für meine Vielen Überstunden - wird das gewandelt in was Sinvolles - freeeiiiiheeeiiit!


Soviel Dazu!

Gruss aus Viersen,

Marc
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.06.2013, 14:51
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hallo aus Viersen!

Hallo Marc, danke für deine aufschlussreiche Vorstellung und sei herzlich Willkommen im Forum ....

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.06.2013, 16:05
Benutzerbild von PanFriend
Panner
 
Registriert seit: 26.12.2012
Ort: Südöstl. Münsterland
Motorrad: Yamaha FJR 1300
Beiträge: 532
Standard AW: Hallo aus Viersen!

Hi Marc,

das ist schön, mal einen ehemaligen Pan Treiber begrüßen zu dürfen. Und das Schrauben hast Du ja an dem russischem Eisenhaufen von der Pieke auf gelernt. Was für ein Kontrast! Bin mal gespannt, wofür Du Dich entscheiden wirst.
__________________
gued goahn! - www.mtce.tk
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.06.2013, 18:11
Born to be Slow
 
Registriert seit: 09.06.2013
Motorrad: Kawasaki GPZ 600, davon 2!
Beiträge: 49
Rainman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Hallo aus Viersen!

huhu,

danke danke!

Entscheidung fast gefallen - wie auch sonst, quasi Goldene Mitte:

Kawa GPZ oder GPX, jeweils als 600er.

die Suzuki GSX 600 sind auch schnieke Maschinchen, wobei aber etwas Teurer.

Aufgrund Unerwarteter Privater Umstände wirds nun doch die ältere Generation von meinem Baujahr an Aufwärts (also ab 84), der Finanzrahmen wurde quasi halbiert.

Schrauben vorprogrammiert...

mal gucken wie das funzt mit dem Vergaser Anpassen, Synchroniesieren etc... bei der Dneepre konnte man nur zwischen zu Fett und noch Fetter einstellen :O


In 4 - 6 Wochen wissen wir mehr, dann ist alles in Butter - und eine Maschine hoffentlich hier.

Momentan ärgere ich mich drüber, das meine alte Textil Kombi nicht passt, und wieder erwarten: nicht am Bauch, sondern die Schultern. Wenn ich Tief luft hole knarzen sämtliche nähte, ich habs aufgegeben und die direkt zum Verkauf gesezt. Bringt ja nix, wenn ich mich wegen unbeweglichkeit auf die Nase lege.

So werden aus neuanschaffung Helm und Stiefel nun bis auf Handschuhe eben doch alles neu




Welche Pan fährst du denn?

Die von Muttis Freund war ne European, Vollausgestattete, Weinrot Metallic - und lies sich angesichts ihrer 332 Kilo echt gut bewegen, sogar als Anfänger.

Allzuviel war ich nicht drauf unterwegs.. war nicht meine, und das Schiff war so schon heikel genug zu fahren. Kostete auch einige Euros.


Gruss,

Marc
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.06.2013, 19:04
Benutzerbild von PanFriend
Panner
 
Registriert seit: 26.12.2012
Ort: Südöstl. Münsterland
Motorrad: Yamaha FJR 1300
Beiträge: 532
Standard AW: Hallo aus Viersen!

Also, Honda Pan European gibt's nur zwei, ST1100 gebaut von 1990 bis 2002 und ST1300 ab 2002 bis heute. Ich habe die 1100er, vollausgestattet (geht gar nicht anders), weinrot metallic. Und ja, sie lässt sich gut bewegen. Einmal in Fahrt, spürt man von dem Gewicht nichts mehr. Heikel? Was denn?

Aber mit Deinen Entscheidungen liegst Du sicher richtig. Auf jeden Fall, was den Kostenrahmen angeht, kommt man ja nicht drumrum. Hoffentlich klappt's bald.
__________________
gued goahn! - www.mtce.tk
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.12.2013, 20:30
Born to be Slow
 
Registriert seit: 09.06.2013
Motorrad: Kawasaki GPZ 600, davon 2!
Beiträge: 49
Rainman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Hallo aus Viersen!



Erna, 23.600 km, bj 86, Kawasaki GPZ mit 84er vergaser.

Klingt geil, nachdem wir sie zum leben erweckten.

Hoffe geht bald ans anmelden.. muss hinten die bremse noch lösen, dann werd ich die ersten runden drehen.

Ganzjährig 78 euro HP... geile sache
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.12.2013, 21:22
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: Hallo aus Viersen!

Hübsche Maschine. Und Glückwunsch. Ich hab ja die Nachfolgermaschine und bin sehr zufrieden mit. Durchzug, Geschwindigkeit...

Grüße

Forster
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.12.2013, 21:39
beermi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hallo aus Viersen!

Sieht mir eher nach Dortmund aus, naja Viersen ist ja nicht all-zuweit davon entfernt

Schicke Maschine!!!!!


Jürgen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.12.2013, 15:31
Fahranfänger
 
Registriert seit: 06.12.2013
Ort: Norden
Beiträge: 86
Standard AW: Hallo aus Viersen!

Bin beeindruckt - coole Story! Finde es immer super wenn jemand bereit ist soo viel Zeit in sein Hobby zu stecken! Und gute Vorstellung, nix 08/15!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.12.2013, 18:19
Born to be Slow
 
Registriert seit: 09.06.2013
Motorrad: Kawasaki GPZ 600, davon 2!
Beiträge: 49
Rainman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Hallo aus Viersen!

Neuigkeiten:

Maschine angemeldet

Bremse hinten hängt.

Bremssattel hinten hängt so fest, der ist nichtmehr zu retten.

Die Dichtung ist zwischen Kolben und Sattel irgendwie durchgekommen.

Mit roher gewalt selbst war nixmehr zu machen.

25 Bar luftdruck reichten nicht, um den von innen nach aussen rauszupressen.

Habn komplett neuen (alten) Sattel bestellt, den ich dann zerlegen und neu eindichten werde.

Maschine lebt auch schon, will ich aber beim nächstem anlassen komplett n Tank verfahren, um den Vergaser wieder frei zu bekommen. Ich hoffe 2 tuben Vergaserreiniger reichen (sprich 600 km fahren) wen n nicht wird der eben kurzerhand auch ausgebaut und zerlegt.

So, jezt gehts nach unten inne Garage - Bremse vorne neue Flüssigkeit rein.

Die von der Hinteren Bremse war ein Rost - Wasser gemisch.. freude...... NICHT.


Gruss,

Marc
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 12.12.2013, 22:19
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: Hallo aus Viersen!

Bevor du aber den Tank leer fährst, würde ich den erst von innen reinigen. Diese Modelle Rosten ziemlich gerne, wenn sie lange Standen.

Grüße

Forster
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.01.2014, 13:47
Born to be Slow
 
Registriert seit: 09.06.2013
Motorrad: Kawasaki GPZ 600, davon 2!
Beiträge: 49
Rainman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Hallo aus Viersen!

Update

Maschine und ich ham am 30.12 mal kurzfristig mit 2 Bekannten 160 km abgespult.

warn Schöner ausflug, so langsam wird das MAschinchen wieder beweglich.


Was bisher schon alles gemacht wurde

-spülöl füllung rein
-Bremssattel hinten getauscht, der alte war nimmer zu retten
-Bremsflüssigkeiten gewechselt
-Kabelbaum angefangen instandzusetzen


Erna hat das Problem, das sie nnicht richtig gewartet wurde - sprich, Steuerkette nicht nachgespannt, gleiches fürs Kettenkit, weshalb ich dieses nun wohl auch komplett tauschen werde.


Habe aber über meine Bekannten ne 600er GPZ angeboten bekommen, da fehlt nur Vergaserbatterie - und ist sonst in einem überaus erfreulich gutem Zustand.

Werde wohl aus 2 Maschinen eine machen.


Gesamtlaufleistung der Erna ist 24.600 mittlerweile, wovon bestimmt 1000 km schon von mir sind :freu:
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 23.03.2014, 22:56
Born to be Slow
 
Registriert seit: 09.06.2013
Motorrad: Kawasaki GPZ 600, davon 2!
Beiträge: 49
Rainman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Hallo aus Viersen!

soo,

aktueller Stand:

Erna ist Getötet, sie wird demnächst als "Flappy" wiederauferstehen, und dann von mir UND meiner Holden gefahren.
Meine Holde hab ich dazu vor Kurzem einfach bei der Fahrschule angemeldet, wo sie mal A Direkt machen wird.


"meine" "neue" ist auch wieder eine GPZ 600, wo ich aktuell am herstellen bin.

Maschine steht seit 2007 abgemeldet rum
neu gemacht bis jezt:

Radlager vorne & hinten & Kettenradträger
Bremse vorne
Kabelbaum instandgesetz
Flüssigkeiten komplett gewechselt
Zündkerzen aus der Erna -> dort kommen andere herein weil ich den 2ten Vergaser von Ebay nebenher sowieso umbaue -> da gibts schöne schweinereien von Dynojet

Die Gabel vorne habe ich beide seiten komplett zerlegt, gereinigt, Federn vermessen, neue Simmerringe und Öl rein. Der Luftdruck wurde von 0,3 Bar auf 0,13 Bar gesenkt, dafür etwas mehr öl Rein - das werde ich später im Fahrbetrieb sicher nochmal nachkorrigieren.

Der Kettensatz wurde ausgebaut, überprüft grob gereinigt wieder rein, gespannt, eingefettet, etwas drehen lassen und dann nochmals fein - nachgespannt.

Vergaser komplett zerlegt (stammt aus der Erna) ultraschallgereinigt, aktuell warte ich auf den gewinkelten schlitzschraubendreher weil ich doof die gemischschrauben im ausgebautem zustand nicht auf standard eingestellt hab.

Ansonsten fehlt es noch an verkleidungsteilen, den Motor habe ich über 2 Wochen immer wieder tröpfchenweise mit öl übers zündkerzenloch betröpfelt, damits beim erstem Start nix verklemmt.
Der Erste Motorostart ging dann auch rapp zapp beim 2tem versuch direkt da - Freude!


Gruss,

Marc
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln