Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Allgemein > Das bin ich, das ist mein Motorrad

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.06.2017, 08:14
Benutzerbild von pogibonsi
Sozius
 
Registriert seit: 13.06.2017
Motorrad: F700GS
Beiträge: 12
Standard Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Zunächst einmal ein herzliches Hallo hier in die Runde mit meinem allerersten Beitrag!

Als ich dreißig wurde hatte ich kurz davor den Motorradführerschein gemacht und meinem Geburtstag während der ersten Tour über die Alpen nach Norditalien gefeiert. Ich hatte eine nagelneue Yamaha XT 600, ein neues Vaude Mark II zum Zelten, neuer Schlafsack und neue Therm-A-Rest Matte.

Naja, das Motorrad habe ich irgendwann wieder verkauft und später dann diese Entscheidung bereut. Seit dem kommt mir immer wieder der Gedanke: Irgendwann kaufst du dir wieder ein Motorrad!

Vor Wochen kam mir dann die Idee, dass ich ich mir doch zu meinem sechzigsten eine große Freude machen könnte, und mit einer neuen, aktuellen XT 660, meinem Zelt und Schlafsack von damals (was ich beides immer noch habe und beides immer noch einwandfrei ist), eine Revival-Tour wieder über die Alpen auf der alten Route unternehmen könnte! Also hab ich mich erst mal an den PC gesetzt, gegoogelt und zu meinem entsetzen festgestellt, dass es dieses Motorrad schon seit ein paar Jahren gar nicht mehr gibt!

Als Alternative hab ich dann bei BMW gestöbert und dann sind mir die neuen 310er Modelle aufgefallen. O.K. für eine große Tour vielleicht zu klein, für Spritztouren am WE aber genau richtig. Und für Spritztouren am WE such ich eben hauptsächlich eine Maschine! Eine Revival-Tour nach Norditalien könnte ich sicherlich trotzdem mit so einem Modell machen, vorausgesetzt in 5 Jahren, dann ist es nämlich so weit mit dem Sechzigsten, gibt es die Modelle überhaupt noch. Zumindest sollten sie dann frei von Kinderkrankheiten sein und das nötige Zubehör, vor allem Packtaschen wird es dann auch von verschiedenen Anbietern geben.

Ja und darum hab ich mich hier angemeldet, ich hab ja noch etwas Zeit, die G 310 GS gibt es ja noch gar nicht, und kann diese voller Vorfreude nutzen all meine Fragen zu stellen um Antworten zu finden....

Gruß,
Uwe
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.06.2017, 10:19
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Ort: WBL/Harz
Motorrad: Ducati SCR800
Beiträge: 257
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Hi Uwe und willkommen :-)

Mensch-da hattest du ja schon im ersten Anlauf mit 30 eine tolle Einweihungstour. Ich beneide immer Leute, die so flexibel und abenteuerlustig sind (und sein können).

Warum hast du die 310er von BMW ins Auge gefasst?

An sich finde ich für spontane Spritztouren diese Fahrzeugklasse ja ganz praktisch (kenne die KTM390 duke). Nicht umsonst wirbt selbst BMW damit eher für Stadtverkehr...
Wenn ich aber die Wahl hätte, würde ich mir ein Motorrad suchen, dass für mehr Langstrecke taugt (z.B. eine gebrauchte 650er GS, wenn es BMW sein soll).

Ich habe zumindest den kleinen KTM-Einzylinder zwar als spaßig, aber auf Dauer auch etwas anstrengend empfunden.

Zudem hat BMW anscheinend mit dem in Indien produzierten Modell der 310 einige Anlaufschwierigkeiten. Musst du bei Interesse mal googlen, ich weiß nur von einer Rückrufaktion vor ein, zwei Monaten wegen Qualitätsmängeln.

P.S. habe grad nochmal geschaut und als erstes Ergebnis den Artikel hier gefunden:
http://www.motorradonline.de/motorra...-r.822754.html

Es ist halt immer ein Risiko bei komplett neuen Modellen; und dann auch noch von einem neuen Produktionsstandort. Ich denke, dass auch BMW sich da erst reinfinden muss.
Das Gleiche galt allerdings auch bei KTM und den 125 und 390 Duke Modellen. Und die haben sich auch am Markt etabliert und scheinen gut gekauft zu werden.

Geändert von Feli (13.06.2017 um 10:23 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.06.2017, 10:52
Benutzerbild von pogibonsi
Sozius
 
Registriert seit: 13.06.2017
Motorrad: F700GS
Beiträge: 12
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Hallo Feli,

ich will eigentlich ein kleines Motorrad, ich denke dass das einfach viel Spaß bringt bei kleineren Spritztouren. Gefahren bin ich die G 310 R, die gibt es ja schon, allerdings noch nicht, ich warte ja die "GS" Version ab und die soll dieses Jahr noch kommen.

Aber ich will die Maschine aus genau den von dir genannten Gründen ja noch gar nicht kaufen - auf keinen Fall! Mir sind die Anfangsprobleme der "R" bekannt! Die "GS" wird bei Einführung erwartungsgemäß diese Kinderkrankheiten nicht mehr übernehmen, aber vielleicht kommen andere dazu. Von daher würde ich auf jeden Fall nicht vor 2019 kaufen und bis dahin sollten die ausreichend gereift sein.

Aber bis dahin ist ja auch noch genug Zeit und vielleicht ändere ich ja noch meine Meinung - immerhin hab ich das Motorrad noch nie live gesehen geschweige denn Probe gefahren.....
__________________
Gruß,
Uwe
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.06.2017, 07:51
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.848
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Nun... nur weil es die XT660 nicht mehr neu zu kaufen gibt, heisst es ja nicht, dass man sie überhaupt nicht mehr kaufen kann!
Der Gebrauchtmarkt sollte da einiges hergeben... abgesehen davon, ist die XT660 (soweit ich das weiss) erst Ende 2016 wegen der Umstellung auf Abgasnorm Euro4 aus dem (europäischen?) Yamahaprogramm genommen worden.

Die G310 mag ganz nett sein... aber für Betrieb in den Bergen mit Gepäck? Lieber nicht... Deine XT600 mag zwar auch nicht übertrieben viel Leistung gehabt haben (kenn mich da nicht so aus), aber die hatte wenigstens Hubraum. Und der ist, nach wie vor, durch nix zu ersetzen.

Ich weiß ja nicht, wieviel Du ausgeben willst.
Aber wenn Dir eine F650GS zu klobig ist, dann wäre vielleicht die BMW G650 XCountry etwas für Dich.
So eine hatte ich mal als Werkstattleihmopped und die fährt sich wirklich wie ein Fahrrad, ist trotz enduroartiger Auslegung ("Scrambler") nicht übertrieben hoch und mit 160kg vollgetankt auch noch vergleichsweise leicht. Die F650GS hat etwa 30kg mehr drauf!

Nachteil:
Die G650X-Modelle waren damals ein Flop, weil der Neupreis zu hoch war, dadurch niedrige Verkaufszahlen und entsprechend kurz produziert... vielleicht 4 Jahre lang, wenn überhaupt.
Dadurch sind die Gebrauchtpreise (für meine Begriffe) noch überdurchschnittlich hoch, wenn man bedenkt, dass die Dinger inzwischen teilweise 10 Jahre alt sind.


Fazit: Ich persönlich würde für das Geld lieber eine 10 Jahre alte BMW kaufen, als eine G310.
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.06.2017, 08:08
Benutzerbild von pogibonsi
Sozius
 
Registriert seit: 13.06.2017
Motorrad: F700GS
Beiträge: 12
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Danke WorldEater für deine Einschätzung!

Im Prinzip leuchtet mir deine Argumentation ein, aber irgendwie tue ich mir schwer mit dem Gedanken eine Gebrauchte zu kaufen.

Ich hätte ganz gerne eine BMW, da gibt es dann noch die aktuell F700GS. Aber die kostet rund das doppelte und dann kommen mir wieder die Überlegungen, was mehr Sinn macht!

Sollte ich mit meiner Frau öfters Spritztouren machen wollen dann gäbe es folgende Optionen:

1. Eine F700GS mit Sozius und zwei voll beladenen Koffern, oder

2. Zwei G310GS, jeweils nur ein Fahrer und beide mit zwei "leger" beladenen kleineren Koffern.

Preislich wäre die zweite Option unwesentlich teurer, aber ich glaube, dass wir so mehr Spaß hätten?!
__________________
Gruß,
Uwe
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.06.2017, 09:55
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.848
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Weder das eine, noch das andere wäre meiner Meinung nach optimal, aber ich habe da wahrscheinlich auch eine andere Sicht auf die Dinge, bzw. einen anderen fahrerischen Anspruch.
Ich hab's nun mal gerne "dynamisch" und da sind weder die G310 noch eine voll beladene F700GS geeignet.

Ich hatte die F700GS allerdings schon mal als Leihmotorrad. Sie lässt sich wirklich unkompliziert fahren. Aber, wie gesagt, mit 2 Leuten + Koffern wäre mir die zu schwach auf der Brust.

Dennoch: In der F700GS ist Technik verbaut, die sich über die Jahre bewährt hat.
Die Basis des Motors kommt aus der F800 von 2006 und gilt als haltbar.
Die F800 meiner Freundin hat jetzt problemlose 90.000km drauf.
Da die F700 sozusagen eine gedrosselte F800 ist, sollte das der Haltbarkeit nicht gerade abträglich sein. Auch Rahmen und Fahrwerk usw. kommt schon Ewigkeiten in der F800GS zum Einsatz.

Ob die G310 (aus Indien) sich ebenso bewährt muss sich erst zeigen.
Und ich sag's nicht gerne, aber die Erfahrung zeigt: Man kauft besser keine neue BMW die nicht wenigstens schon 2 Jahre auf dem Markt ist.


Was die kosten angeht... die F700GS kostet etwa 9.000€... nackt! Da sind weder Heizgriffe, Hauptständer oder Koffer enthalten... mit dem ganzen Zeug ist man schnell über 10.000€ angelangt! Für ein "Einsteiger"-Motorrad.

Eine Yamaha Tracer 900 ist auch nicht nennenswert teurer und allein von der Leistung her schon besser für 2 Pers. Betrieb geeignet.

Was ich damit sagen will: Fixiere Dich nicht zu sehr auf BMW, schau auch mal über den Tellerrand.
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.06.2017, 10:09
Benutzerbild von pogibonsi
Sozius
 
Registriert seit: 13.06.2017
Motorrad: F700GS
Beiträge: 12
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Danke WorldEater.

Der Kauf eines Motorrads will ich eigentlich nicht vor 2019 tätigen, ich gehe die ganze Zeit davon aus, dass bis dahin die 310er halbwegs ausgereift sein sollte. Naja, im Netz kriegt man ja davon mit wenn es Probleme gibt.

Aber trotzdem schreibe und bin ich jetzt schon in ein paar Foren, um meine aufkommenden Fragen zu beantworten. Wie sich das bei mir dann entwickelt, muss ich sehen. Ich poche nicht auf eine 310er auch nicht auf BMW.

Meine XT600 hatte mir unglaublich viel Spaß gemacht, aber das viele "Plastik is Fantastic" auch ein wenig gestört. Dachte damals schon, eine BMW sieht da schon etwas solider aus. Ob allerdings eine BMW aus Indien hier besser ist, muss sich zeigen. Im Netz wird von guter Haptik gesprochen, aber das werde ich mir selbst mal anschauen, wenn sie denn mal bei den Händlern ist...
__________________
Gruß,
Uwe
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.06.2017, 10:58
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.848
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Ok, Du scheinst Dich ziemlich auf die 300er Klasse eingeschossen zu haben.

Dann will ich Dir zumindest noch mal eine Alternative aufzeigen, damit Du vielleicht bei Probefahrten was zum vergleichen hast:

Die Kawa Versys X-300:
https://www.kawasaki.de/de/products/...F0LDFwMWglcCVE

Keine Ahnung, ob sie was taugt... aber ich denke einen Vergleichstest der Versys 300 und G310GS wird es in der Presse auf jeden Fall geben.
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.06.2017, 11:42
Benutzerbild von pogibonsi
Sozius
 
Registriert seit: 13.06.2017
Motorrad: F700GS
Beiträge: 12
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Naja die technischen Daten der Kawasaki unterscheiden sich da erst mal nicht wesentlich von der BMW. Optisch gefällt mir die BMW besser, das beeinflusst mich schon muss ich ehrlich gestehen.

Ich bin aber auch offen für andere Modelle...
__________________
Gruß,
Uwe
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.06.2017, 18:20
Benutzerbild von Bredi
Blümchenpflücker
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort: Niedersachsen
Motorrad: CBF 600
Beiträge: 2.447
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Die 300er sind kleine Drehorgeln mit wenig Drehmoment.....entspanntes fahren ist was anderes,
1200€ preiswerter als die F700 GS (nackt)und nebenbei das etwas bessere Motorrad ist die V-Strom 650........made in Japan........und nicht Indien
Die würde ich immer den 300er vorziehen, selbst mit Sozia ist die ausreichend motorisiert und viel enspannter zu fahren........es sei denn du steht auf Drehzahlen.

Mittelklasse-Crossover-Bikes im Vergleichstest - Vergleichstest | MOTORRADonline.de
__________________
--Munter bleiben--
--Gruß Jens--
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 15.06.2017, 10:47
Benutzerbild von pogibonsi
Sozius
 
Registriert seit: 13.06.2017
Motorrad: F700GS
Beiträge: 12
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Moin Jens,

Die V-Storm hab ich mir schon angesehen, das wäre auch eine Option.

Aber auf die 1.200 Euro günstiger komme ich nicht, da zeigen mir die Listenpreise kaum einen Unterschied an!
__________________
Gruß,
Uwe

Geändert von pogibonsi (15.06.2017 um 10:50 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.06.2017, 16:39
Benutzerbild von Bredi
Blümchenpflücker
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort: Niedersachsen
Motorrad: CBF 600
Beiträge: 2.447
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Hi Uwe, eine 2017er V-Strom kostet derzeit 8190€........die GS geht bei 9100€ los, Farbe nur in weiß ohne Aufpreis,dann versuche mal einen Hauptständer zu ordern.....gibt es nur im Paket, die Traktionskontrolle hat die Strom auch an Bord........gibt es auch für die GS........im Paket .
Naja du möchtest Dir ja erst 2019 eine neues Bike zulegen.......bis dahin ist viel Wasser die Weser hinunter geflossen
__________________
--Munter bleiben--
--Gruß Jens--
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.06.2017, 10:49
Benutzerbild von pogibonsi
Sozius
 
Registriert seit: 13.06.2017
Motorrad: F700GS
Beiträge: 12
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Also ich will da jetzt nicht auf dem Preis rumreiten, aber wenn ich auf die Webseite gehe dann sehe ich folgendes:

V-Storm 650: 8.390 + Überführung

F 700 GS: 8.950 + Überführung
Hauptständer solo, ohne Paket: 135,00
ESA solo, ohne Paket: 310,00

Die Suzuki hat einen super Ruf, das hab ich inzwischen mit bekommen. Aber ich weiss nicht wie das bei Euch ist, bei mir spielt das Aussehen eine große Rolle und da gefällt mir die Suzuki ganz gut aber auch nicht wirklich toll...
__________________
Gruß,
Uwe
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.06.2017, 12:15
Benutzerbild von Bredi
Blümchenpflücker
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort: Niedersachsen
Motorrad: CBF 600
Beiträge: 2.447
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Zitat:
Zitat von pogibonsi Beitrag anzeigen
Aber ich weiss nicht wie das bei Euch ist, bei mir spielt das Aussehen eine große Rolle
Diese trifft auf den meisten Jugendlichen zu
Mir gefällt die Strom deutlich besser
Viel wichtiger ist doch die fahrbarkeit....., Ergonomie und der Sitzkomfort.
Für mich war die Strom eines der besten Motorräder die ich besessen habe....wenn ich die Optik mal vernachlässige.
__________________
--Munter bleiben--
--Gruß Jens--
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.06.2017, 15:19
Benutzerbild von pogibonsi
Sozius
 
Registriert seit: 13.06.2017
Motorrad: F700GS
Beiträge: 12
Standard AW: Ein herzliches Hallo aus dem Norden!

Ja das glaub ich Dir, wird ja auch nur gutes über die Maschine berichtet...
__________________
Gruß,
Uwe
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hallo aus dem Norden Bernstein Das bin ich, das ist mein Motorrad 9 04.05.2017 21:30
der Neue aus dem Norden albi66 Das bin ich, das ist mein Motorrad 15 19.02.2014 15:47
nochmal Hallo aus dem Norden chrischie Das bin ich, das ist mein Motorrad 5 08.01.2014 12:53
Hallo aus dem Norden Thorin Das bin ich, das ist mein Motorrad 9 06.01.2014 15:31
Moin Moin und Hallo aus dem Norden caligulos Das bin ich, das ist mein Motorrad 5 11.02.2012 21:08