Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorradtechnik

Thema geschlossen
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.02.2009, 00:10
Benutzerbild von Hawkwind
Kanalratte
 
Registriert seit: 13.10.2008
Ort: Oberhausen
Beiträge: 813
Hawkwind eine Nachricht über AIM schicken
Standard Die kleine Moppedwerkstatt

Werkzeuge für die kleine Mopppedwerkstatt
Es gibt viele Motorradfahrer/innen, die in ihrer Freizeit ständig am Motorrad schrauben.
Das liegt vielleicht daran, dass sie ältere, anfälligere Bikes haben, oder auch daran, dass es ihnen einfach Spass macht das Bike zu zerlegen, Teile zu reinigen, alles wieder zusammenzubauen, etwas umzubauen, zu verbessern, ...
Es ist auch ein erhebendes Gefühl, wenn man ein kaputtes Teil selbst zerlegt und repariert / ausgetauscht hat und dann funktioniert alles wieder.
Weniger prickelnd ist es, wenn man sieht mit welchem „Werkzeug” mancher Hobbyschrauber sich seinem Motorrad nähert (da darf man sich nicht wundern, wenn die Arbeit nicht wirklich gut ausgeführt wird). Technisches Verständnis kann man sich anlesen, sich zeigen lassen,...
Gutes Werkzeug ist die halbe Arbeit!

Das sollte Mann/Frau haben:
Zangenset: Kombi-, Flachspitz-, Rundspitz-, Rohr- und Gripzange.
Weiters eine Innen- und Außen Seegerringzange
Schlosserhammer je 200, 500 und 1000 g
Gummihammer
einen Satz Schraubendreher für Schlitzschrauben (durchgehender Schaft falls mit dem Hammer nachgeholfen werden muss), mit Sechskantansatz (damit man einen Schraubenschlüssel ansetzen kann)
einen Satz Schraubendreher für Kreuzschlitzschrauben (wie oben beschrieben)
Schlagschrauber (mit Schlitz- und Kreuzschlitzeinsätzen)
einen Satz Gabelschlüssel (Gr. 6 - 32)
einen Satz gekröpfter Ringschlüssel (ab Gr. 6)
je 1/4 und 1/2-Zoll Steckschlüsselsatz mit Knarre, Gelenk, Verlängerungen (hier die wirklichguten nehmen, die ein Abnudeln der Muttern verhindern). Wichtig ist auch, dass die Knarre fein verzahnt ist (um bei wenig Platz noch schrauben zu können)
einen Satz abgewinkelter Inbusschlüssel (=Innensechskant) (2 - 8 mm); ev. mit T-Griff
Torxschlüsselsatz (oder entsprechende Bit-Einsätze)
isolierter Seitenschneider
Drehmomentschlüssel (kleine und mittlere Ausführung), natürlich mit den passenden Nüssen und Adaptern
passender Zündkerzenschlüssel (oder entsprechender Einsatz)
Meißelsatz (Meißel, Körner und Durchtreiber)
Feilen- und Ölsteinsatz
Schaber (Dreikant- und Flachschaber, verschiedene Breiten)
Drahtbürsten
Schleifpapier
ein Satz Gewindeschneider (für Innen- und Außengewinde)
Hakenschlüssel
Messschieber (mechanisch oder elektronisch)
Fettpresse
Ketten- Trenn - und Nietwerkzeug
Bohrmaschine (mit Bohrständer!) oder Tischbohrmaschine
Akku - Bohrschrauber
Schraubstock (mit Backenschutz für empfindliche Teile)
Werkbank (oder ausreichend großer und stabiler Tisch)
Motorradhebebühne (Bauanleitung: mail to Admin))
Rangierwagenheber
diverse Abzieher
Multimeter (für Volt, Ampere, Ohm)
Ein-Mann-Bremsenentlüftungsgerät
Fühlerlehren (ein Satz mit 2-Zehntel-Abständen)
Mess- und Einstellgerät für Zündkerzenelektroden
Lötkolben (verschiedene Spitzen, 30, 80 und 150 Watt)
Kochplatte (~ 25 cm Ø)
Helicoil-Ausrüstung
Ventilfedernspanner
Lötlampe mit Zubehör
Kolbenringspannzange
Stroboskoplampe (zur Zündungskontrolle)
Heißluftgebläse
Synchrotester

Spezialistenwerkzeug
Mikrometerschrauben
Innenmessgeräte
Öldruck-Messgerät
Kolbenringklemme
Quetschmessstreifen (zur Messung des Lagerspiels)
Zylinderhohnsteine
Messuhr
Synchronisationsgerät
Ventilfederpresse
Bolzenausdreher
Linksausdrehersatz
Kolbenringzange
Lagertreibersatz
Hier müsst ihr selbst entscheiden, ob - und wie oft ihr diese Werkzeuge brauchen werdet, und ob sich ein Kauf lohnt. Es erscheint eher sinnvoll, sich diese im Bedarfsfall bei einem Bekannten (der einen kennt, der wiederum einen kennt, der eine Werkstatt hat,...) auszuborgen - und am besten gleich noch jemanden, der sich damit auch auskennt!

Dass neben gutem Werkzeug noch allerhand andere Dinge benötigt werden ist auch klar. Hier nur ein paar Beispiele:

Isolierband, Kabelbinder, Kabelstecker, Schrumpfschläuche, div. Schrauben und Muttern, Schmierfett, Rostlöser, Bremsenreiniger, diverse fusselfreie Tücher, passende Ölfilterschlüssel, Schraubensicherungsmittel, diverse Pflege- und Reinigungsmittel und noch vieles mehr.
Mancher wird auch noch einen geeigneten Ständer zum Aufbocken seines Motorrades brauchen.

Auch empfiehlt es sich, entsprechende Reparaturhandbücher zur Hand zu haben (oder wenn man sie bekommen kann, besser gleich Werkstatthandbücher).
__________________
Gruß
Felix
Ich fahr Mopped, weil ich kein Fahrrad hab
www.bikesanddogs.de
Thema geschlossen
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleine/große Ausfahrt...mal eben jetzt. GSX-Matze Touren 52 05.04.2009 15:55


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0