Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorrad Allgemein > Kaufberatung

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 19.10.2015, 00:08
Benutzerbild von DängelDängel...beinhart
Ganzjahres-Fahrerin
 
Registriert seit: 21.06.2013
Ort: Münsterland NRW
Motorrad: R 1200 GS LC und CBF1000 FA
Beiträge: 2.116
Standard AW: Motorrad Empfehlung

Zitat:
Zitat von Bredi Beitrag anzeigen
Die XJ 600 mit 61 PS beschleunigt von 0-100 Km/h in 4,8 Sekunden.......ich weiß nicht was daran langsam sein soll.........Topspeed laut Motoradzeitschrift 180 Km/h.

Yamaha XJ 600 S/N: Gebraucht-Check - Kaufberatung für gebrauchte Motorräder - MOTORRAD

Anmerkung dieses gilt für die N-Version......also nackig.
Was, von 0 auf 100 in 4,8 Sekunden.?....na, das dauert ja eeeeewig
nee, Quatsch, ich geb' da Bredi und Forster vollkommen Recht..
dreh' doch mal richtig am Hahn, Mann, dann ist sie
fixer als du gucken kannst
Lg Sandra

PS: Gas ist rechts, einfach gezielt bis zum Anschlag drehen.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 20.10.2015, 07:49
Benutzerbild von Elch93
Träumer
 
Registriert seit: 27.05.2012
Ort: Schwarzwald
Motorrad: Honda VFR 750 F & Honda MTX200
Beiträge: 906
Standard AW: Motorrad Empfehlung

Ich muss da einigen Vorrednern zustimmen. Reiss erst mal richtig auf und lass sie ausdrehen, dann wirst du schnell merken, dass die schon recht gut geht. Ich persönlich bin selbst die Suzuki GS500E mit ihren 46PS gern gefahren weil sie sau wendig ist und wenn du die hoch drehen lässt kommt die auch ganz gut vorran.

Wenn du mehr "Bumms" willst für unter 2 Riesen käme vielleicht die Honda VFR750 in Frage. 98PS, 250km/h Vmax aber auch 250kg. Die will schon gefahren werden und braucht den richtigen Reifen und Fahrer um wendig zu werden. Ich habe auf Motorrädern einige 10.000km runter bin dieses Jahr aber leider kaum gefahren (knapp 2500km und die letzten drei Monate gar nicht). Das reicht schon um so weit "raus" zu sein um hier im Schwarzwald nicht mehr ansatzweise ihr Potential auszuschöpfen. An alle "Die kann man legal eh nicht ausfahren!!!"-Typen: Geschenkt! Darum geht's gerade nicht. Wer "selten Autobahn eher Landstraße und Stadt" "oft mit Vollgas oder fast" fährt, scheint sich ohnehin nicht übermäßig genau an die StVO zu halten...

Aber deine Anfrage ist ohnehin sehr schwierig zu beantworten, weil du einerseits schreibst, dass du mehr Endgeschwindigkeit willst, die aber zweitrangig ist und dir die XJ im ersten und zweiten zu lasch ist. Wenn die anderen Gänge besser durchziehen, hast du entweder eine andere XJ als, die die ich mal fahren durfte, oder du machst irgendwas anders...
Am ehesten würde ich dich bei deinen Wünschen noch bei den Sporttourern einordnen. Da hast du ein bisschen was von allem. Fahrbahre Endgeschwindigkeit und gewisse Wendigkeit. Nicht so schnell wie eine SS, nicht so wendig wie eine Nackte oder eine SuMo aber ganz gut zu fahren. Natürlich vorausgesetzt man beherrscht die Maschine. Und mit beherrschen meine ich beherrschen. Das heißt nicht unfallfrei ein paar Tausend km abgespult zu haben sondern dass immer der Fahrer die Maschine im Griff hat und nie umgekehrt.

Was ich dir raten würde:
Bleib erst mal bei (d)einer gutmütigen "Kleinen", bei der du auch mal in einer nassen Kurve etwas zu kräftig am Gas zupfen kannst ohne dass dir das Hinterrad durchgeht oder bei der du auch mal beim Überholen aus geringer Geschwindigkeit nach dem Runterschalten die Kupplung kannst versehentlich springen lassen ohne dass sie dir gleich steigt (diese Gefahr steigt natürlich mit sinkendem Gewicht und/oder steigendem Drehmoment). Oder traust du dir die nötige Erfahrung zu dabei ruhig zu bleiben und richtig zu reagieren?
__________________
Sieh meine Narben. Jede steht für eine gewonnene Erfahrung.

Geändert von Elch93 (20.10.2015 um 07:55 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 20.10.2015, 08:34
Benutzerbild von Pummel
Master of Fotospam
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Minga und Augsburg
Motorrad: GSX-R750, GS 500, CB 450S
Beiträge: 1.444
Standard AW: Motorrad Empfehlung

Weil mir grad das ins Auge sticht, dass sie im ersten und zweiten Gang zu lasch ist:

Übersetz sie doch einfach etwas kürzer. Dann zieht sie besser, allerdings ist halt die Maximalgeschwindigkeit durch die Drehzahl begrenzt niedriger als vorher.
Aber wenn dem Mopped vorher die Puste ausgegangen ist, kann es sein, dass du tatsächlich sogar noch n paar km/h rauskitzeln wenn du vorher nicht im Begrenzer warst im höchsten Gang.
__________________
What is democracy?
- [...] It's got something to do with young men killing each other, I believe.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 20.10.2015, 10:27
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Motorrad Empfehlung

Zitat:
Zitat von Pummel Beitrag anzeigen
Weil mir grad das ins Auge sticht, dass sie im ersten und zweiten Gang zu lasch ist:

Übersetz sie doch einfach etwas kürzer. Dann zieht sie besser, allerdings ist halt die Maximalgeschwindigkeit durch die Drehzahl begrenzt niedriger als vorher.
Aber wenn dem Mopped vorher die Puste ausgegangen ist, kann es sein, dass du tatsächlich sogar noch n paar km/h rauskitzeln wenn du vorher nicht im Begrenzer warst im höchsten Gang.
Hi Bartosz, das waren unsere Illusionen in der 70-80gern Resultat < eher schalten und angegebene Höchstgeschwindigkeit nicht erreicht .....
Interessant wäre das, wenn man zB zu 2. nur in den Bergen fährt ....
Die Hersteller versuchen schon aus eigenem Interesse die besten Werte zu erreichen und wenn da Leute behaupten mit 72 Ps 230-240 zu fahren sollten sie mal in den Fz-Schein schauen, dann wissen sie genau wie viel ihr Tacho lügt ....

Was ich dem TE empfehlen kann ist wie schon hier erwähnt die ZZR 600 // 98 Ps und 61 nm .... gutes Fahrwerk und passt in sein Budget ...
Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.10.2015, 10:47
Benutzerbild von Pummel
Master of Fotospam
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Minga und Augsburg
Motorrad: GSX-R750, GS 500, CB 450S
Beiträge: 1.444
Standard AW: Motorrad Empfehlung

War ne Überlegung, die ich so auch vom Auto kenne:
Beim Honda Integra Type R eines Bekannten (eines der spaßigsten Autos , die ich kenn), bringt ein kürzeres Finaldrive ca 10km/h mehr Spitzengeschwindigkeit, allerdings fährt man dann bei 150 schon bei so 6000 U/min.

Ist notiert, dass es beim Motorrad nicht so viel bringt (wobei das wohl auch recht Fahrzeugspezifisch ist). Danke auf jeden Fall für die Erfahrung.
__________________
What is democracy?
- [...] It's got something to do with young men killing each other, I believe.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 20.10.2015, 14:24
Benutzerbild von Christoph
Wiegehtdasgenau?
 
Registriert seit: 19.05.2015
Ort: Zwischen Aller und Weser
Motorrad: Kawasaki ER-6N
Beiträge: 868
Standard AW: Motorrad Empfehlung

Also ich versteh das hier alles nicht so richtig...Tarnkappenbomber, Du hast letzte Woche geschrieben Du fährst das Teil seit 2 Wochen. In denen Du schon rausgefunden hast das Dir das Teil du "lahm" ist? Also das find ich schon erstaunlich und das Du da schon viel Vollgas gegeben hast. Wie lange fährst Du denn schon insgesamt Motorrad, ich glaube das hast Du noch nicht erzählt.
Also ich fahre ne ER-6N aus 2006, 649ccm und 72 PS. Ich fahre erst seit Juni diesen Jahres und vielleicht bin ich auch recht vorsichtig aber ich muss ganz ehrlich sagen, auch wenn ich das ein oder andere Mal richtig am Hahn gerissen habe, ich kann mich nicht an einen Anschlag erinnern und da kann das Teil schonmal (für mein Gefühl) brutal nach vorne gehen.
Ich finde die beschleunigt unten gut und ich finde so zwischen 7-8 tausend Touren kommt nochmal richtig was. Ich weiß ja nicht, vielleicht hab ich ja auch ne falsche Wahrnehmung und Geschmäcker sind natürlich unterschiedlich aber vielleicht solltest Du nicht so sehr auf ne neue Maschine mit mega Power gucken sondern mal nen Kurs wie den hier (ADAC Motorrad-Intensiv-Training - ADAC Fahrsicherheits-Zentrum Hannover-Messe) belegen und gucken was alles so geht....

Nimms mir nicht übel aber Du sollst dich ja nicht gleich nur weil Du

"nicht wie ein blutiger Anfänger fährst und dich schon immer viel getraut hast"

wegen deinem großen Mut gleich zerlegen. Das wäre wirklich traurig.

und ob man nach zwei Wochen so ne Maschine schon sehr gut beherrscht weiß ich halt nicht...
__________________
Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 21.10.2015, 16:43
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Motorrad Empfehlung

Ich möchte mich beim TE für unser Off-Topic entschuldigen, Beiträge wurden verschoben in;

Ps<Höchstgeschwindigkeit<Übersetzung+Tuning

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Onlineshop Empfehlung/Meinung PPerformance Kauf & Verkauf 10 20.05.2015 06:01
Meine Empfehlung k2732004 Fun 6 01.08.2012 20:46
Bike Empfehlung stefff1988 Kaufberatung 40 30.06.2012 10:04
Brauche Empfehlung, Einsteigermotorrad Qalen Kauf & Verkauf 8 07.05.2011 10:04
Sporttourer gesucht / Empfehlung Antares Kauf & Verkauf 4 01.09.2009 20:17


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0