Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorrad Allgemein

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.08.2011, 10:41
Sozius
 
Registriert seit: 07.08.2011
Beiträge: 16
Frage Motorrad-Falle

Hallo,
ich wohne schon seit längerer Zeit an einer Kreuzung, an welcher es dauernd kracht!
Erst gestern hat sich wieder ein Motorradfahrer hingelegt, da er die "Schärfe" der Kurve unterschätzt hat.
Die meisten Motorradfahrer kommen aus einer 100er Landstraße, welche wirklich absolut perfekt für einen Motorradfahrer ist.
Wenn man dann aus dieser Landstraße kommt (Meistens mit irrem Tempo), dann unterschätzt man seine eigene Geschwindigkeit und die Gefahr, die von der Kurve ausgeht und rast genau vor unser Haus.
Ein Biker ist bei uns ums Leben gekommen, da er aus der Kurve geflogen und dann ca 7 Meter tief in einen Radweg gesprungen ist, der direkt neben unserem Haus verläuft. Ein Anderer hat den Bürgersteig als Sprungchance genommen. Der wurde von einem Hubschrauber abgeholt und ist, wie ich gehört habe, im Krankenhaus gestorben.
Ich frage mich, ob man diese Kreuzung nicht zu einer 30er Zone machen kann, oder "gefährliche Kreuzung"-Schilder aufstellen lassen kann.
Auch wir haben es schwer in unsere Einfahrt reinzufahren, da diese genau in dieser besagten Unglückskurve liegt.
Meine Frage ist, was ich machen kann, um andere Motorradfahrer zu warnen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.08.2011, 11:12
Benutzerbild von uwanbe
Scout
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Berlin Pankow
Motorrad: Suzuki Volusia 800
Beiträge: 961
Standard AW: Motorrad-Falle

Hallo,
du selbst wirst an solchen gefährlichen Stellen wenig ausrichten können. Das ist meines Erachtens Sache der Polizei und der entsprechenden Behörden, die aufgrund von Unfallauswertungen aktiv werden. Klar kann man Eingaben machen und entsprechen darauf hinweisen. Od´s was bringt ? Ich weiß nicht. Vielleicht ein großes Plakat in 100m Entfernung aufstellen, am besten in fluoriszierendem grün und rotem Schriftzug und damit verbundenem Hinweis.
Ich weiß das in früheren Zeiten Bikerinitiativen mit Styropor Leitplanken in gefährlichen Kurven als Unterfahrschutz umwickelt haben, damit ein stürtzender Biker sich nicht so schlimm verletzen kann. Das ging auch ohne Behörden.
Gruß Uwe
__________________
Gruß Uwe
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.08.2011, 16:12
Benutzerbild von andre83
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 19.01.2010
Ort: Hammelburg
Beiträge: 286
Standard AW: Motorrad-Falle

Hallo,

finde es super dass du an die Motorradfahrer denkst. Ich würde auch erstmal fragen bei Gemeinde und Polizei ob die da was machen können. Erfahrungsgemäß wird gesagt dass es weitergegeben bzw. untersucht wird, und dann ändert sich nichts.

Ich persönlich würde dann selbst aktiv werden und ein Holzschild bauen, in einer Entfernung, bei der man auch noch bremsen kann.

Etwa:

ACHTUNG!
Gefährliche Kurve

Tempo drosseln


oder Ähnliches. Einfach auf ein Din A3 Blatt ausdrucken, einlaminieren und auf eine Holzplatte nageln/tackern. So mache ich z.B. auch Zusatzschilder für Baustellen, es erfüllt seinen Zweck voll und ganz und du würdest sicher einigen Bikern einen Sturz ersparen.

Nochmal: Finde es super dass du an andere denkst, leider viel zu selten der Fall heutzutage.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.08.2011, 17:11
Benutzerbild von Arny
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 03.01.2010
Ort: Hannover
Beiträge: 357
Standard AW: Motorrad-Falle

So einfach wie Ihr Euch das denkt geht es leider nicht.
Wir leben in Deutschland und da ist alles geregelt

Schilder darf man nicht einfach so aufstellen auch wenn man es wie in diesem Falle gut meint.

Das ist ja öffentlicher Raum und da kommen die Gemeinden dann schnell und sagen nicht Genehmigte Schilder wieder ab bauen.

Anders sieht es aus auf Privat Grundstücke.

Also mal mit den Nachbarn reden und fragen ob man ein Schild in den Garten stellen darf.

Ansonsten wie schon gesagt ab zur Gemeinde und Antrag stellen auf Überprüfung der Kurve.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.08.2011, 17:57
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Motorrad-Falle

Hallo Metalizer, erst einmal Dank für Arrangement in der Sache....
Ansprechpartner sind für dich Innerorts die Gemeinde oder Stadt....Außerorts der
Regierungspräsident...bei Landstraßen.........bei Bundesstraßen der Bund .....
Schreib einen Brief an die zuständige Stelle mit dem Vermerk " Unfallschwerpunkt"......dringend !!!.....
....Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.08.2011, 18:02
Benutzerbild von zengeuner
2Rad Psychopath
 
Registriert seit: 21.12.2008
Ort: Big Buffeltown
Beiträge: 3.578
Standard AW: Motorrad-Falle

Schließe mich an,
es gibt nur noch wenige die an die Mitmenschen denken, danke dafür.

Am besten, du sammelst wieviele dort gestorben sind und eben deine geschilderten Unfälle, am besten du packst noch das Bild material mit rein, und schickst es an die Behörden,
meistens wird dann recht schnell reagiert, denke mal dafür wird die Verkehrswacht zuständig sein.
Sollte das nichts nützen eine Unterschriftenaktion und Leserbriefe in die Zeitungen, dann kommen meistens so manche Kommunalpolitiker ausm Sessel raus.
__________________
Psalm 121:
Der Herr ist ein Schatten über deiner rechten Hand!!!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.08.2011, 19:20
Benutzerbild von Flash
Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: zu hause
Motorrad: Banditmischling
Beiträge: 3.988
Standard AW: Motorrad-Falle

Das ist mal echt ne gute Sache von dir
nur leider wird das selber drucken und aufstellen
eigener Schilder als Eingriff in den Straßenverkehr gewertet
und die können dir richtig an die Karre pi***en

Aber du könntest mal beim Rathaus (Ordnungsamt) vorsprechen
die können dir da sicher weiter helfen.
__________________
Schön fahren, statt schnell fahren.
also schön schnell
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.08.2011, 19:44
Benutzerbild von kawafrank
Z-Individualist
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Lüdenscheid
Motorrad: Kawasaki Z 750 S
Beiträge: 1.908
Ausrufezeichen AW: Motorrad-Falle

Schilder werden mir einfach zu schnell und zu zahlreich aufgestellt, Folge, sie werden gerne ignoriert, an den Stellen, wo eins stehen sollte, wie in diesem Fall, kommt keins hin! Und wenn eins endlich da ist, dann wären wir wieder beim ignorieren, meine Hoffnung, dass sich zu mindest die Hälfte an den wirklich angebrachten!!! Stellen daran hält! Die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt!
Grüßle
Frank
__________________
Kawasaki, feel the drive!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.08.2011, 20:18
Gast
 
Registriert seit: 22.06.2011
Beiträge: 1.991
Standard AW: Motorrad-Falle

Hallo!

Wäre es vielleicht auch eine pragmatische Möglichkeit, die Bikertreffs in der Nähe zu bitten, entsprechende "Flugblätter" auszulegen, in denen vor dieser Kurve gewarnt wird? Evtl. könnte man das auch an die Tür nageln, so dass jeder es sieht, wenn er/sie rausgeht!

Danke Dir!!!!

Liebe Grüße
Kristina
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.08.2011, 20:32
Benutzerbild von kawafrank
Z-Individualist
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Lüdenscheid
Motorrad: Kawasaki Z 750 S
Beiträge: 1.908
Ausrufezeichen AW: Motorrad-Falle

Man sollte sich an den zuständigen Volksvertreter(in) wenden, vielleicht legt er(sie) sich mal richtig ins Zeug, aber meistens können die nur dummes Zeug quatschen und meinen sie wären toll!

Grüßle
Frank
__________________
Kawasaki, feel the drive!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 08.08.2011, 21:22
Sozius
 
Registriert seit: 07.08.2011
Beiträge: 16
Standard AW: Motorrad-Falle

Ich denke das bei der Stadt vorsprechen könnte bei uns ganz gut funktionieren, da es nur ein 25.000 Seelendorf ist.
Das einfachste für die Stadt wäre das Tempolimit runterzusetzen und folgendes Schild in die beschriebene Kurve zu stellen. Ist ja eigentlich kein großer Aufwand und aufgrund der Vielzahl an Unfällen dürfte man die Stadt auch gut überzeugt bekommen.

Danke für die viele Vorschläge.


Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.08.2011, 08:13
Freestyle Fahrer
 
Registriert seit: 20.01.2010
Beiträge: 2.072
Standard AW: Motorrad-Falle

Was nützen Schilder, wenn es keinen interessiert?
Ich wohne in einem kleinen Ort und an der Stelle wo meine Ausfahrt ist, sieht man erst was wenn man halb mit dem Auto auf der Straße steht, vorher nichts. Ich bin immer darauf angewiesen im kleinsten Schneckentempo da rauszuschleichen damit die anderen eine Chance haben mich zu sehen.
Das Schönste daran ist, man kann von oben kommend und von unten kommend gerade mal 50 m weit sehen und darum ist da auch 30 km/h.
So jetzt kommt es! Wer hält sich daran? Die Autofahrer rasen mit einer irren Geschwindigkeit jeden Tag trotz 30 da durch und die meisten Motorradfahrer fahren, muß ich sagen, sehr vernünftig auf diesem Teil der Ortsdurchfahrt.
Mich wundert nur, dass da noch niemand, also ein Kind ein Erwachsener umgefahren wurde. So schnell wie die da fahren, da kann keiner mehr reagieren! Da müßte mal ein Blitzer stehen!
__________________
Ohne zu suchen, habe ich eine Prinzessin gefunden! Wir zwei sind eine wunderbare Kombination des Universums! C.S. + J.T.
http://www.joerg-tronicke.de/#!/pageHome
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.08.2011, 11:21
Benutzerbild von kawafrank
Z-Individualist
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Lüdenscheid
Motorrad: Kawasaki Z 750 S
Beiträge: 1.908
Lächeln AW: Motorrad-Falle

Meine Worte, Jörg!
__________________
Kawasaki, feel the drive!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.08.2011, 11:47
Benutzerbild von Felix
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 27.05.2011
Ort: Weit im Süden der Republik
Motorrad: VT750C2S Honda Shadow
Beiträge: 695
Standard AW: Motorrad-Falle

Zitat:
Zitat von Jörg Beitrag anzeigen
Mich wundert nur, dass da noch niemand, also ein Kind ein Erwachsener umgefahren wurde. So schnell wie die da fahren, da kann keiner mehr reagieren! Da müßte mal ein Blitzer stehen!
Das denke ich mir auch so manches Mal. Der Tip mit dem Radar an die Kommune könnte wirken, schließlich ist da doch kohle zu holen.

Bei uns in der Gegend ist mal ein junger Biker umgekommen, weil er zu schnell war. Sein Vater hat mit dem Geld der Lebensversicherung seines Sohnes viele dieser blinkenden Geschwindigkeitsanzeigen gekauft und an die umliegenden Gemeinden verschenkt. Dort wo es zu wenige waren und auch im weiteren Umkreis haben die Gemeinden selbst noch was investiert. Da haben sich wohl ein paar Leute gedanken gemacht oder sich für ihre Ignoranz geschämt. Seitdem findet man bei uns viel mehr dieser Geschwindigkeitsanzeigen.
Es ist doch egal, ob die Geräte genau sind oder nicht. Jeder kann sehen, wenn einer zu schnell ist. Wenn es nicht gerade ein unverbesserlicher Idi ist, wird er sich in seiner unmittelbaren Nachbarschaft nicht unbedingt als notorischer Raser outen wollen.
__________________
Denk immer daran, die gummierte Seite gehört nach unten, die lackierte Seite nach oben!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.08.2011, 13:32
Benutzerbild von Idefix
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 403
Standard AW: Motorrad-Falle

Ich würde es erstmal machen wie Andre83. Auf die Gemeinde kannst du Parallel gehen. Aber zumindest ist erstmal gewarnt.
Und wenn nur einer sich das zu herzen nimmt und nicht stürzt, hast du schon was gewonnen!
__________________
________________________________
Don´t eat yellow snow!
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln