Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorradtechnik

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.08.2014, 00:35
Sozius
 
Registriert seit: 14.08.2014
Motorrad: VN 1500 SE BMW 1100
Beiträge: 4
Standard VN 1500 SE Motor läuft unrund

Hallo Biker,
brauche Hilfe. Meine VN ist Bj 1988. Hab sie 2 Jahre gefahren. Der Schalter des Seitenständers ging nie. Jetzt zum Tüv muß er gehen. Der bekommt die Masse vom Licht und geht in den Schaltkasten. Vom Vorgänger wurden neue Scheinwerfer verbaut, Massekabel einfach gekappt und für die Zündung ein neues Kabel verlegt, somit Seitenständerschalter umgangen. Hab den Kabelbaum aufgewickelt und die Masse wieder über den Seitenständer geleitet. So alles perfekt, denkste. Nachdem ich gestartet habe merkte ich, dass von den 4 Zündkerzen (V2, an jedem Zylinder 2 Kerzen), die vorne links und hinten rechts nicht funkt. Somit läuft der Motor auch nicht korrekt. kennt sich jemand damit aus? Vielleicht Zündbox geschrottet? Sagt mir Eure Meinung.

LG VNBider
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.08.2014, 10:21
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: VN 1500 SE Motor läuft unrund

Hallo VNBider, herzlich Willkommen im Forum ...
Ich habe mir mal den Schaltplan angeschaut ..... du kannst nur zwei Zündkabel vertauscht haben
( vom Vorderen auf den Hinteren Zylinder) ..... überprüf das bitte mal

Hier ist auch ein Schaltplan ...
Google-Ergebnis für http://www.meine-meanstreak.de/07.schaltplaene/schaltplan_16_gross.jpg

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.08.2014, 15:19
Sozius
 
Registriert seit: 14.08.2014
Motorrad: VN 1500 SE BMW 1100
Beiträge: 4
Standard AW: VN 1500 SE Motor läuft unrund

Hallo Opa, danke für deine schnelle Antwort. Also, ich war heute noch nicht bei der Kiste, war gestern total genervt. Ich hab mir selbst über meinem Plan noch ein paar Gedanken gemacht. Bevor ich den Kabelbaum aufgemacht habe, lief die Kiste. Hab also die Zündkabel. (zur Zündkerze) nicht angefasst. Ich hab gestern geschrieben, dass ich keinen Funken bekomme. Ich habs noch nicht hundertprozentig geprüft. Ich habe beim Laufen des Motors festgestellt, dass beide Krümmer warm werden und der vordere Zylinder auf der rechten Seite und der hintere Zylinder auf der linken Seite warm (heiß) wird. War also eher eine Vermutung, dass es an der Zündung liegt. Dass es am Vergaser liegt schließe ich fast auch aus, da ja der einzelen Zylinder läuft.
Laut Plan laufen die einzelnen Zündkabel aus der Zündspule je auf einen Zylinder. Wenn also ein Zündkabel einen Funken bringt, wie kann es dann sein, dass das andere Kabel dies nicht macht? Liegt es vielleicht an der Spule und wie kann ich das prüfen?

Danke für die Hilfe.

Gruß VnBider
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.08.2014, 20:01
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: VN 1500 SE Motor läuft unrund

Hallo VnBider, auf die Zündkabel bin ich nur gekommen weil es mir schon passiert ist ..... kein Platz, Kabel abgezogen und beim aufstecken verwechselt .....
Zündbox (CDI) und Zündspule kannst du ausschließen, dann würde nichts gehen ....
Möglichkeiten wären noch Zündkerzen ... Kabel und Stecker.
Am besten Zündkerzen raus und schauen ob sie funken oder mal die Kabel am Zylinder tauschen.
Häufige Ursache ist auch ein defekter Stecker ... sieht man am besten wenn es dunkel ist.

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.08.2014, 20:50
Sozius
 
Registriert seit: 14.08.2014
Motorrad: VN 1500 SE BMW 1100
Beiträge: 4
Standard AW: VN 1500 SE Motor läuft unrund

Hi Jürgen, komme gerade aus der Garage. Also hab eine neue Zündkerze genommen, an allen Steckern ausprobiert, keine Änderung. Hab auch an den 4 abgezogenen Steckern gemerkt, dass da Spannung kommt. Was mir besonders aufgefallen ist, wenn ich im Leerlauf starte, läuft sie gut, kann sie sogar Hochdrehen. Wenn ich einen Gang einlege, läuft sie immer noch. Ich hab sie dann aufgebockt, so dass das Hinterrad frei war, im Standgas die Kupplung losgelassen, das Hinterrrad lief mit. Sobald ich mehr Gas gebe, geht sie aus. Also sobald Last darauf kommt gehnt nichts mehr. Hab dann den Seitenständerstecker wieder deaktiviert, das Kabel welches in die Schaltbox geht normal auf Masse geklemmt, keine Änderung. Zu guter Letzt noch die Benzinpumpe ausgebaut und überprüft. Sie läuft. Bin jetzt wirklich am Ende. Vielleicht hast du noch eine Idee? Ist vielleicht doch der Vergaser?

Gruß
VnBiker.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.08.2014, 23:20
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: VN 1500 SE Motor läuft unrund

Seitenständer oder ähnliche Schutzmaßnahmen würden sofort greifen. Also wenn die Kupplung gekommen ist, würde die Maschine ausgehen. Das bedeutet, wenn das Hinterrad sich mit Standgas aber eingelegten 1. Gang dreht und du nicht kuppelst, dann sind sämtliche Schutzschalter funktionstüchtig.
Der Fehler ist wo anders zu suchen.
Nun ist die Frage, ist es ein reines Elektrikproblem oder doch ein Hardwareproblem ist.
Deine Fehlerbeschreibung deutet auch verstellten Vergaser hin, aber es kann auch gut sein, dass die CDI den geist aufgibt.
Sind die Kerzen feucht? Schaue dir auch mal die Kerzenstecker an. Die können auch durchschlagen bei höheren Drehzahlen. Führt dann auch zu schlechten oder gar kein Motorlauf.

Viel Erfolg!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.08.2014, 13:10
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: VN 1500 SE Motor läuft unrund

Zitat:
Zitat von VnBider Beitrag anzeigen
Hi Jürgen, komme gerade aus der Garage. Also hab eine neue Zündkerze genommen, an allen Steckern ausprobiert, keine Änderung. Hab auch an den 4 abgezogenen Steckern gemerkt, dass da Spannung kommt. Was mir besonders aufgefallen ist, wenn ich im Leerlauf starte, läuft sie gut, kann sie sogar Hochdrehen. Wenn ich einen Gang einlege, läuft sie immer noch. Ich hab sie dann aufgebockt, so dass das Hinterrad frei war, im Standgas die Kupplung losgelassen, das Hinterrrad lief mit. Sobald ich mehr Gas gebe, geht sie aus. Also sobald Last darauf kommt gehnt nichts mehr. Hab dann den Seitenständerstecker wieder deaktiviert, das Kabel welches in die Schaltbox geht normal auf Masse geklemmt, keine Änderung. Zu guter Letzt noch die Benzinpumpe ausgebaut und überprüft. Sie läuft. Bin jetzt wirklich am Ende. Vielleicht hast du noch eine Idee? Ist vielleicht doch der Vergaser?

Gruß
VnBiker.
Also wenn ichs richtig interpretiere läuft er im Leerlauf ( nimmt Gas an) nur nicht unter last ???
da fällt mir nur noch zwei Sachen ein ....
Wackelkontakt in einer Steckverbindung, die bei höherer Vibration keinen Durchgang mehr hat ....
Schläuche unterm Tank vertauscht ....

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.08.2014, 09:53
Sozius
 
Registriert seit: 14.08.2014
Motorrad: VN 1500 SE BMW 1100
Beiträge: 4
Standard AW: VN 1500 SE Motor läuft unrund

Danke für eure Unterstützung.
Also, unter dem Tank kann man eigentlich nichts vertauschen. Es geht nur eine Leitung vom Benzinhahn über den Filter zur Benzinpumpe. Außerdem ist ein Überlaufschlauch vorhanden, der sitzt aber am Ende des Tanks. Beide Luftfilter laufen in einen Luftfilterkasten, die Verbindung zum Gaser ist ok. Ich werde noch die Zündkabel und Kerzenstecker tauschen.
Und an corvus-berlin - ja es gibt jeweils eine Spule für einen Zylinder mit 2 Kerzen, die müssen gleichzeitig zünden. Ob es wirklich mit dem Gaser zusammenhängt glaube ich fast nicht, den hab ich bisher in Ruhe gelassen. Ich bin noch letzte Woche aus der Garage auf den Hof gefahren, war alles in Ordnung. Nachdem ich am Kabelbaum war ging die Kacke los. Ist vielleicht Zufall. Aber wie gesagt, ich tausche jetzt noch die Zündkabel, dann sehe ich weiter.
Gruß aus Oberbayern.

VnBider
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.08.2014, 10:28
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: VN 1500 SE Motor läuft unrund

Dann hast du doch den Fehler gefunden oder stark eingrenzen können. Das Zündkabel/Kerze/Stecker sind defekt oder der Anschluss in der Zündspule zu dieser Kerze. Was auch sein kann, dass der Kontakt von der Kerze zur Masse, Also direkt zum Motorblock verölt, verrostet (wobei verrostet eher nicht der Fall) ist und dadurch kein vernünftiger Kontakt herrscht. Hatte ich auch schon gehabt, aber direkt im Kerzenstecker. Wie da das Öl hin kam muss mir auch mal jemand erklären. Denke aber, dass die Kerze durchgeschlagen hatte, aber anderes Thema.
Das mit den zwei Kerzen ist eigentlich nur ein Notfallsystem, wenn die zur gleichen Zeit funken. Es gibt auch nen System, wo die unterschiedlich funken. Also eine früher und dann kurz dahinter die andere. Daher mein Tipp auf CDI. Aber das ist dann ja bei dir nicht der Fall.
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motor läuft nicht mehr! :( SPiNii Motorradtechnik 13 20.12.2012 16:40
Fehlzündung VN 1500 Classic mannomann Motorradtechnik 15 18.03.2012 16:02
Chopper Intruder VL 1500 Zeitraffer Kauf & Verkauf 0 16.03.2012 09:10
Verkauf SevenFifty mit Extras 1500€ VB magarob701 Kauf & Verkauf 1 30.01.2012 14:03
+++SOS! VL 1500 (Re-)Import Folgen? Help! +++ Peppi Chopper / Cruiser 7 12.07.2011 15:47


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0