Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Naked / Tourer / Sporttourer

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.09.2018, 18:30
Sozius
 
Registriert seit: 11.09.2018
Beiträge: 3
Idee Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Guten Abend werte Gemeinde!

Kurz vor dem Führerschein stellt sich mir nun die Frage, welches Moped ich mir kaufen will.
Nach längerem durchgelese und Videos geschaue, will ich mich nun zwischen der Kawa Z650 und der Honda CB650F entscheiden.

Ich lerne gerade auf einer Fahrschul Honda CB650F.
Eine Kawa, die mir optisch besser gefällt und anscheinend im unteren Drehmoment besser zieht könnte ich sehr günstig einem Freund abkaufen, allerdings nur, wenn ich sie bis Datum xx kaufe. Danach isse weg. Bis dahin habe ich aber noch keinen Schein....

Soll ich die blind kaufen?!

Was findet ihr besser? Und warum


Sind die 790mm von der Kawa arg zu tief? (Honda 810mm). Ich bin 177cm und glaube, dass mir eine niedrige Sitzposition zuspricht. Aber ist das zu wenig?

Beste Grüße und vielen Dank schon mal im voraus für die Ratschläge!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.09.2018, 18:41
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe2
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 886
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Kurz und knapp.
Ohne Probefahrt würde ich kein Fahrzeug kaufen. Egal wer der Verkäufer ist!
Denn Du musst spüren können, ob dir die Sitzposition zusagt. Dazu möchtest Du doch auch den technischen Zustand abwägen wollen.
Wenn Du beides nicht kannst, ist da ein gewisses Maß an Risiko, dass man durchaus minimieren sollte und kann. Natürlich hat man für das technische noch die Möglichkeit einen Sachverständigen mitzunehmen. Doch keiner kann dir sagen ob das Bike passt!
Die Sitzhöhe ist nämlich nur ein Fingerzeig, aber nichts absolutes.
__________________
____________________________________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.09.2018, 20:47
Fahranfänger
 
Registriert seit: 09.04.2017
Beiträge: 65
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Hast du nicht die Möglichkeit dass dein Freund mit dir zu einem abgesperrten Bereich fährt, damit du eine Probefahrt machen kannst?

Blind würde ich auch nicht kaufen.

Ich bin 180cm groß und meine Triumph hat eine sitzhöhe von 800 oder 810mm.
Das passt mir soweit. Wichtig ist aber auch die Lage der Fußrasten. Auf den Boden wirst du schon problemlos kommen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.09.2018, 04:46
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.436
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Auf jeden Fall probefahren.

Die Kawa mit Zweizylindermotor fühlt ich ganz anders an, als die Honda mit Reihenvierer.
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.09.2018, 05:52
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe2
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 886
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Ganz genau. Das fängt schon damit an, dass die Kawa untenrum schnell mal auf die Kette hackt, wenn die Drehzahl unter 3000rpm fällt. Ist halt ein Zweizylinder.
Davon ab hat die Kawa, trotz Gewichtsvorteil, einen klaren Performancenachteil. Denn 90 PS bei 11000rpm, 64NM bei 8000rpm und 208kg gegen 68 PS bei 8000rpm, 66NM bei 6500rpm und 172kg, da brauch man keinen Rechenschieber um das zu berechnen. Bestenfalls zwischen 3000 und 6000 RPM dürfte die Kawasaki etwas besser dastehen. Aber bei dem Hubraum dürfte man eher höher drehen, denn sonst tut sich eher weniger.

Wem die Performance aber nicht so wichtig ist, der kann auch mit der Kawa glücklich werden.
Der Form halber werfe ich aber auch die Suzuki SV650 ins Rennen. Sahnemotor, klassisches Design und liegt im direkten Umfeld der beiden Motorräder. Alternativ wäre dann auch noch die Yamaha MT-07 zu nennen. Ebenfalls sehr guter Motor, aber ein etwas schwächeres Fahrwerk.

Btw...
Ein gutes Fahrwerk ist für einen Anfänger definitiv höher zu werten, als ein sehr starker Motor. Das ist zumindest mein Denken nach zwei Jahren Motorradfahren!
__________________
____________________________________________
Gruß Simon

Geändert von SimOnTheBike (12.09.2018 um 05:59 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.09.2018, 12:12
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.436
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Der Performance-Nachteil ist allerdings schwer nachvollziehbar, wenn die Kawa wirklich über 30kg leichter ist.

Die reinen Leistungsdaten zu vergleichen bringt leider auch nicht viel.
Die Übersetzung zum Hinterrad ist da noch nicht berücksichtigt.
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.09.2018, 15:36
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 3.594
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Als aller erstes wie meine Vorredner schon sagen nichts überstürzten und auf jeden Fall Probe fahren, erspart viel Leiden.

Zitat:
Zitat von SimOnTheBike Beitrag anzeigen
Ganz genau. Das fängt schon damit an, dass die Kawa untenrum schnell mal auf die Kette hackt, wenn die Drehzahl unter 3000rpm fällt. Ist halt ein Zweizylinder.
Na so auf die Kette wird sie nicht Hacken ist zwar eine 2 Zylinder aber ein Reihen und kein V daher näher an einem Reihen 4 Zylinder als an einem V2 Motor, was die Charakteristik angeht

Zitat:
Zitat von SimOnTheBike Beitrag anzeigen
Davon ab hat die Kawa, trotz Gewichtsvorteil, einen klaren Performancenachteil. Denn 90 PS bei 11000rpm, 64NM bei 8000rpm und 208kg gegen 68 PS bei 8000rpm, 66NM bei 6500rpm und 172kg, da brauch man keinen Rechenschieber um das zu berechnen. Bestenfalls zwischen 3000 und 6000 RPM dürfte die Kawasaki etwas besser dastehen. Aber bei dem Hubraum dürfte man eher höher drehen, denn sonst tut sich eher weniger.
Zitat:
Zitat von WorldEater Beitrag anzeigen
Der Performance-Nachteil ist allerdings schwer nachvollziehbar, wenn die Kawa wirklich über 30kg leichter ist.

Die reinen Leistungsdaten zu vergleichen bringt leider auch nicht viel.
Die Übersetzung zum Hinterrad ist da noch nicht berücksichtigt.
Würde da WorldEater zustimmen, aber allein anhand der Zahlen würde ich sagen die Kawa dürfte bei engen kurven einen Vorteil haben, die Honda eher auf geradem Geläuf.

Zitat:
Zitat von SimOnTheBike Beitrag anzeigen
Wem die Performance aber nicht so wichtig ist
Bei 48PS (davon gehe ich jetzt mal aus) ist die volle Performance eh zu vernachlässigen.

Zitat:
Zitat von SimOnTheBike Beitrag anzeigen
Btw...
Ein gutes Fahrwerk ist für einen Anfänger definitiv höher zu werten, als ein sehr starker Motor. Das ist zumindest mein Denken nach zwei Jahren Motorradfahren!
Ein gutes Fahrwerk ist nicht zu unterschätzen.
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.09.2018, 16:11
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe2
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 886
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

@WorldEater: Ich hab einen Test gelesen, wo die SV650 die Kawa in nahezu allen Belangen abgehängt hat und die wiegt in etwa so viel wie die Honda, hat aber nicht deren Leistung. Ich glaub im Handling war die Kawa aber ganz weit vorn; Gewichtsvorteil eben.
Ich gestehe aber und da gebe ich Ronin recht, dass sich der Vorteil eher auf die Geraden erstreckt. Denn in den Kurven ist das Fahrwerk, die Fahrbarkeit und noch mehr der Fahrer entscheidend.

@Ronin: Wenn die sich in dem Punkt ansatzweise so verhält wie ihre Vorgängerin (meine FS-Maschine), dann schon. Zumal der Motor nicht neu ist, sondern nur überarbeitet.
__________________
____________________________________________
Gruß Simon

Geändert von SimOnTheBike (12.09.2018 um 16:13 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.09.2018, 17:08
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.436
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Zitat:
Zitat von SimOnTheBike Beitrag anzeigen
@WorldEater: Ich hab einen Test gelesen, wo die SV650 die Kawa in nahezu allen Belangen abgehängt hat und die wiegt in etwa so viel wie die Honda, hat aber nicht deren Leistung.
Sag ich ja, bei Beschleunigung und Durchzug hat die Übersetzung auch noch ein Wörtchen mitzureden. Reiner Zahlenvergleich bringt's da nicht.

Und 'ne SV650 ist eh nie verkehrt.

Im Prinzip müsste man sich Tests zu allen 3 Motorrädern raussuchen und Beschleunigung/Durchzugswerte vergleichen.
Dann weiß man, welche Maschine die anderen "abhängt".

Im echten Leben ist das aber tatsächlich zweitrangig, wichtig ist, wie man mit der Kiste zurecht kommt und das man sich wohl fühlt.
Ein Bekannter sagt immer:"80% Fahrer, 20% Maschine".
Außer natürlich, es geht nur geradeaus.

"Kurven fahren kann ja schließlich jeder Depp lernen, aber auf der Geraden zählt nur Leistung!"
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal

Geändert von WorldEater (12.09.2018 um 17:12 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.09.2018, 18:16
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 3.594
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Zitat:
Zitat von SimOnTheBike Beitrag anzeigen
@Ronin: Wenn die sich in dem Punkt ansatzweise so verhält wie ihre Vorgängerin (meine FS-Maschine), dann schon. Zumal der Motor nicht neu ist, sondern nur überarbeitet.
Ja gerade deshalb ich konnte die Vorgänger ausgiebig fahren und die empfinde ich als Handzahm, daher würde ich die ER/ZN650 immer empfehlen.
Bist du die Maschine mal nach deiner Fahrschulzeit gefahren? In der Fahrschule wen man noch nichts anderes kennt erzeugt viel ein AHA-Gefühl.

Zitat:
Zitat von WorldEater Beitrag anzeigen
Im echten Leben ist das aber tatsächlich zweitrangig, wichtig ist, wie man mit der Kiste zurecht kommt und das man sich wohl fühlt.
Ein Bekannter sagt immer:"80% Fahrer, 20% Maschine".
Außer natürlich, es geht nur geradeaus.
Absolut daher sind viele Tests auch nicht vergleichbar, eigentlich müsste immer die selbe Strecke gefahren werden, bei annähernd gleichen äußeren Bedingungen und natürlich immer der selbe Fahrer, der am besten immer gleich gut drauf sein sollte.

Zitat:
Zitat von WorldEater Beitrag anzeigen
"Kurven fahren kann ja schließlich jeder Depp lernen, aber auf der Geraden zählt nur Leistung!"
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 12.09.2018, 18:21
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe2
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 886
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Ich spreche allerdings auch von so Dingen wie Fahrwerksabstimmung, Sitzkomfort und der Fahrbarkeit des Motors. Aber dass der alte V2 aus der SV/V-Strom ne Bombe ist, ist hier ja hinreichend diskutiert worden.
Das war, glaube ich ein Dreiertest, den ich meine. Die SV650, die Z650 und die MT-07; eben zur Markteinführung der Kawa. Ich schau mal, ob ich das noch zusammenbringe wo ich das gelesen habe.
__________________
____________________________________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.09.2018, 18:41
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe2
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 886
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Den Artikel hab ich noch nicht wieder gefunden, aber ein 1000PS-Video, dass u.a. die Honda, die Kawa, die Suzi und die Yamaha zeigt.
http://youtu.be/wv9xNXxAlHg

@Ronin:
Ich bin die ER-6n danach nie wieder gefahren. Aber mein Fahrlehrer hat nur gegrinst als ich ihm das schilderte und er meinte, dass das normal bei dem Motorrad wäre. Hab dann eben zugesehen, dass ich den kritischen Bereich unter 3000rpm meide und gut wars (die meiste Zeit).
__________________
____________________________________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.09.2018, 16:00
Sozius
 
Registriert seit: 11.09.2018
Beiträge: 3
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Ihr Lieben!!

vielen vielen Dank für eure zahlreichen Meinungen und Infos!!! Super!

also ich würde dann gleich offen fahren, und nicht die 48PS Drosselung.
Geiles Deutschland gesetzt ausnutzen.... über 26? Klar, dann fahr sofort nach der Prüfung eine 150 PS Maschine.
Daher erstmal "nur" 650ccm.
Diese 4 Motorräder hab ich mir auch des öfteren angeschaut und daraus die Honda und die Kawasaki in die engere Auswahl genommen.

Optisch gefällt mir die Kawa am Besten. Aber ja, Ihr habt recht;
mit der Honda wäre ich wahrscheinlich Technisch besser versorgt.
Danke für den Tipp, auf die Fußrasten zu achten. Also Ich finde es schon angenehm, dass man einen so niedrigen Schwerpunkt auf diesen Motorrädern hat. Will eher wendig und "locker" im Stadtverkehr sein. Da is mir die 0-100 Zeit nicht so wichtig.

Besten Dank !!


Man... was freu ich mich drauf!! Gestern die letzte Stunde vor der Prüfung gehabt ! Das macht so irre Spaß!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.09.2018, 16:21
Benutzerbild von Justitia
Noob
 
Registriert seit: 03.03.2018
Ort: Oberbayern
Motorrad: CB650f & Ducati XDiavel
Beiträge: 188
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Ich fuhr in der Fahrschule auch die CB650f. War damit letztlich so zufrieden, dass ich mir diese Maschine dann auch als erstes Motorrad geholt habe. Bisher habe ich das nicht bereut und werde meine erste Saison mit ü10.000 km beenden.

Sie verzeiht mir auch mal wenn ich im falschen Gang in den Kreisverkehr fahre. Sie beschleunigt für meine Bedürfnisse als Anfänger ausreichend. Ich kann ruhig dahingleiten oder auch mal etwas sportlicher fahren. Fühle mich in der Stadt und auf dem Land gleich wohl. Auf der Autobahn merkt man einfach das fehlende Windschild. Da macht es auf anderen Maschinen wahrscheinlich mehr Spaß. Bin jetzt auch längere Strecken mit ihr in andere Länder gefahren und kann nichts negatives berichten.

Ich glaube nicht, dass du mit ihr einen Fehler begehen wirst Für die Prüfung alles Gute!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.09.2018, 16:42
Benutzerbild von Bayker
Motorrad Schrauber
 
Registriert seit: 19.09.2015
Ort: Lkr München
Motorrad: z. Zt. ohne
Beiträge: 142
Standard AW: Anfanger: Kawa Z650 oder Honda CB650F?

Wenn die Z650 ein echtes Schnäppchen ist(Mindestens auf Händler EK-Preis, jetzt im Herbst besser noch billiger) würde ich dir dazu raten. Bei solch einem Preis verlierst du wenn sie dir nicht taugt beim Wiederverkauf auch nicht viel. Bei deiner 177cm Standardgröße sollten dir vom Sitzkomfort und Haltung beide Motorräder passen.
Wirklich schlechte Motorräder baut von den Markenfirmen auch keiner mehr.
__________________
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook

Stichworte
anfängermotorrad, honda cb650f, kawasaki z650, naked bike


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Honda vtx 1800 oder Kawa 1600 mean streak Intruder2017 Chopper / Cruiser 6 21.03.2017 11:35
Honda 600, BMW 700 GS oder Gladius für anfänger? Esmax666 Motorrad Allgemein 3 11.05.2015 17:01
Honda oder Kawa J0KER Supersport / Streetfighter 4 20.06.2011 19:33
Welche Supersportler Kawa/Honda/Suzuki/Yamaha ck_Squall Supersport / Streetfighter 4 05.10.2010 16:52
Suche Benzinhahn Kawa Z650 armandi Kauf & Verkauf 4 16.04.2010 13:57


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0