Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Naked / Tourer / Sporttourer

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.08.2015, 19:12
Fahranfänger
 
Registriert seit: 19.07.2015
Beiträge: 33
Standard Neues hochdrehendes Motorrad einfahren

Habe heute mein neues kleines Motorrad abgeholt. Eine Dreihunderter mit 38 PS. Reicht mir vorerst, dachte ich, komme ja vom Roller. Jetzt hat der Händler gesagt, die ersten 500 km höchstens 5000 Umdrehungen, dann weitere 500 kmmit 7000 Umdrehungen In der Anleitung stehts auch ähnlich. Jetzt bin ich grad 100 km heimgefahren, und muss sagen, bei höchstens 5000, da komm ich ja zu Fuß fast hinterher, gerade mal 80 kmh. Spitze soll sein so 150 kmh übrigens. Frage, wie genau nimmt man solche Empfehlungen? Kommt der Wumms echt erst ab 7000 Umdrehungen? Kenn das so gar nicht. Meine Vespa hatte mit ihren 22 PS von der Ampel weg auch nicht weniger. Gefühlt zumindest. Mannomann, 1000 km bis zum richtig Aufdrehen, wie hält man das aus? Habt Ihr das eingehalten?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.08.2015, 21:17
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: Neues hochdrehendes Motorrad einfahren

Naja, du musst Variieren. Wobei die Motoren von heute nicht mehr wirklich so anfällig wie früher sind.
Aber die ersten 100 km würde ich schon ruhig fahren. Danach kurze Lastbereiche mit einpflegen, aber auch noch relativ gesittet fahren. Das so bis 500km. Danach auch mal volllastbereiche mit einpflegen aber auch wieder ruhige phasen mit einflegen. Ab 1000km solltest du dann ganz normal fahren können. Aber was wichtig ist, den Motor immer erst schön warm fahren, nicht warm laufen lassen da müsstest du schon ein paar minuten laufen lassen und das sind nicht 5 Minuten, damit der Motor warm wird ;-)
Aber den Motor erst warm fahren und dann aufdrehen. Das auch noch, wenn der Motor 10000km hat oder mehr.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.08.2015, 21:55
Benutzerbild von Bredi
Blümchenpflücker
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort: Niedersachsen
Motorrad: CBF 600
Beiträge: 2.312
Standard AW: Neues hochdrehendes Motorrad einfahren

Zitat:
Zitat von Perlenbacher Beitrag anzeigen
Habe heute mein neues kleines Motorrad abgeholt. Eine Dreihunderter mit 38 PS. Reicht mir vorerst, dachte ich, komme ja vom Roller. Jetzt hat der Händler gesagt, die ersten 500 km höchstens 5000 Umdrehungen, dann weitere 500 kmmit 7000 Umdrehungen In der Anleitung stehts auch ähnlich. Jetzt bin ich grad 100 km heimgefahren, und muss sagen, bei höchstens 5000, da komm ich ja zu Fuß fast hinterher, gerade mal 80 kmh. Spitze soll sein so 150 kmh übrigens. Frage, wie genau nimmt man solche Empfehlungen? Kommt der Wumms echt erst ab 7000 Umdrehungen? Kenn das so gar nicht. Meine Vespa hatte mit ihren 22 PS von der Ampel weg auch nicht weniger. Gefühlt zumindest. Mannomann, 1000 km bis zum richtig Aufdrehen, wie hält man das aus? Habt Ihr das eingehalten?
Moin, tja das ist das leiden der kleinen Motorräder mit wenig Hubraum......die brauchen nur Drehzahl um Leistung abzugeben.
Zur Info.......die volle Leistung hast du bei 11000 U/min.......viel Spass mit der Drehorgel........wäre nicht mein Ding.
Mach es so wie Forster es dir vorgeschlagen hat.......erst sinnig ab, 500-600 Km nach und nach die Leistung/ Drehzahl steigern.
__________________
--Munter bleiben--
--Gruß Jens--
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.08.2015, 06:29
Luky1R
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neues hochdrehendes Motorrad einfahren

An dem Einfahrprozedere sollte man meiner Meinung festhalten.
Da trotz hoher fertigungstoleranzen, sich die Bauteile noch aufeinander einstellen - durch Reibung/Schleifen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.08.2015, 04:45
Benutzerbild von Darkscore
FZRler
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: Berlin
Motorrad: Yamaha FZR 600 R 4JH
Beiträge: 131
Standard AW: Neues hochdrehendes Motorrad einfahren

Sehe ich genau so!

Du würdest doch auch mit anderen neuen Sachen vorsichtig umgehen, oder?

Ich denke das du so am besten lernst gut mit deinem Motorrad umzugehen, was später kosten spart und Sicherheit gibt das alles am Möp stimmt.

Denke sollte Einstellungssache sein, denk immer daran kein Airbag etc.
__________________
"Man muss die Welt nicht verstehen, man muss sich nur darin zurechtfinden."
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einfahren eines neuen Motorrades kawafrank Fun 15 22.02.2015 23:12
Neues Motorrad! Kawasaki89 Kaufberatung 3 20.09.2013 16:47
Neues 125ccm Motorrad gesucht ! MrSwagPresident Kauf & Verkauf 3 11.07.2013 22:47
Suche Neues Motorrad Skuriell Kauf & Verkauf 4 09.06.2011 20:26
neues Motorrad und nen Lautstärkeproblem ChrisCBRRider Supersport / Streetfighter 3 04.06.2010 20:29


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0