Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Allgemein > Das bin ich, das ist mein Motorrad

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 12.10.2011, 20:29
GPZ Fahrer
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Herzebrock-Clarholz
Beiträge: 1.685
Standard AW: Und wieder ein neuer

Zitat:
Zitat von Jeanine Beitrag anzeigen
Ich biete 21 Jahre...wer bietet mehr?
April 1987 = 24 Jahre
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 12.10.2011, 20:50
Benutzerbild von Jeanine
Fahrlehrer
 
Registriert seit: 15.03.2011
Ort: Hamburg
Motorrad: Kawasaki zx6R 636C
Beiträge: 1.479
Standard AW: Und wieder ein neuer

Deine GPZ???

Wow, dafuer schaut sie klasse aus

Olaf? Alles ok Ich verstehe deinen Unmut:/
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.10.2011, 21:07
GPZ Fahrer
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Herzebrock-Clarholz
Beiträge: 1.685
Standard AW: Und wieder ein neuer

Jop ,,, mein GPZ

Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.10.2011, 21:09
Benutzerbild von Jeanine
Fahrlehrer
 
Registriert seit: 15.03.2011
Ort: Hamburg
Motorrad: Kawasaki zx6R 636C
Beiträge: 1.479
Standard AW: Und wieder ein neuer

>Jason

dieses Bild ist wohl das meist veröffentlichte hier
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 12.10.2011, 21:38
Benutzerbild von Incom
Fazerfahrer
 
Registriert seit: 11.10.2011
Motorrad: Yamaha FZS 600 Fazer
Beiträge: 138
Standard AW: Und wieder ein neuer

Zitat:
Zitat von corvus-berlin Beitrag anzeigen
Wenn sich unsere Neuzugänge das auch nur einmal zu Herzen nehmen würden, daß es viele Motorradfahrer mit älteren Maschinen gibt, die Ihnen die uneigennützigen Tipps ehrlich gemeint geben.
Aber sie kommen mit vorgefertigten Meinungen und wollen worauf hinaus ?
Keine Ahnung.
Da muß man ja irgendwann verzweifeln.
Was wo wie ?
Ich weiss jetzt nicht ob wir da irgendwo aneinander vorbei reden aber eigentlich war ich bisher für alle Beiträge hier dankbar und wollte nicht den Eindruck erwecken es wäre anders, oder irgendwem vorwerfen seine Tipps wären nicht nützlich/ehrlich oä.

Meine Einstellung zu dem ganzen ist halt dass ABS eigentlich schon was ist was man im Motorrad haben möchte, aber wenn das Geld nicht reicht dann reicht es halt nicht. Wie du schon sagtest, die nicht ABSler leben ja auch noch
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 12.10.2011, 22:23
Benutzerbild von Felix
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 27.05.2011
Ort: Weit im Süden der Republik
Motorrad: VT750C2S Honda Shadow
Beiträge: 695
Standard AW: Und wieder ein neuer

Zitat:
Zitat von Incom Beitrag anzeigen
Was wo wie ?
Ich weiss jetzt nicht ob wir da irgendwo aneinander vorbei reden aber eigentlich war ich bisher für alle Beiträge hier dankbar und wollte nicht den Eindruck erwecken es wäre anders, oder irgendwem vorwerfen seine Tipps wären nicht nützlich/ehrlich oä.

Meine Einstellung zu dem ganzen ist halt dass ABS eigentlich schon was ist was man im Motorrad haben möchte, aber wenn das Geld nicht reicht dann reicht es halt nicht. Wie du schon sagtest, die nicht ABSler leben ja auch noch
ABS bedeutet nicht, dass die Räder beim Bremsen nicht blockieren, sondern, dass bei dem Rad, das beim Bremsen eine geringere Drehzahl hat als das andere, die Bremse kurzzeitig gelöst wird. Der Effekt ist natürlich, dass ein potentiell blockierendes Hinterrad nicht stehen bleibt. Dafür hat es aber auch manchmal weniger Bremswirkung. Wenn keines der Räder in Gefahr ist zu blockieren, hat das ABS keine ( null ) Wirkung auf das Bremsverhalten. Das gleiche gilt, wenn beide Räder stehen, dann stehen sie einfach. Es gibt ja auch keinen messbaren Drehzahlunterschied. (Das kann schon mal passieren, wenn beim Bremsen eine Bodenwelle das Motorrad so weit aus den Federn hebt, dass beide Räder weitgehend entlastet sind.)

Folgendes gilt bei einer Vollbremsung, bei der ohne ABS ein Rad blockieren würde.
Auf trockener Straße hat ein drehendes Rad mehr Gripp als ein blockierendes. Die mögliche Wirkung des ABS ist also ein kürzerer Bremsweg. Auf nassem Untergrund hat dagegen ein blockierendes Rad mehr Gripp. Also bewirkt das ABS einen geringfügig längeren Bremsweg. Auf Kies oder Sand wird der Bremsweg erheblich länger, oder es blockieren ohnehin beide Räder.

Das ABS kann unter den günstigen Bedingungen die entscheidenden Meter Sicherheit bringen. Aber es hilft nichts, wenn das Motorrad seitlich ausbricht oder aus der Kurve getragen wird. Es hilft auch nichts, wenn man zu schnell ist oder von anderen abgeschossen wird.
Es kann sogar gefährlich werden, wenn man mit dieser Meinung leichtfertig mehr riskiert, weil man glaubt, mit ABS ist alles besser.

Wenn ich hier irgend was Falsches geschrieben habe, sollte sich jemand erbarmen und mich bitte schlau machen. In jedem Fall bin ich nicht gegen ABS. Ich habe selbst eines im Bike.

Schöne Grüße
Felix
__________________
Denk immer daran, die gummierte Seite gehört nach unten, die lackierte Seite nach oben!

Geändert von Felix (12.10.2011 um 22:25 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 13.10.2011, 08:42
Benutzerbild von donbon
Sozius
 
Registriert seit: 06.10.2011
Ort: Hannover
Beiträge: 7
Standard AW: Und wieder ein neuer

Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei jeglichen "günstigen" KFZ Auto/Motorrad zum Teil erhebliche Folgekosten in Form von Reparaturen auf einen zukommen. Die Chance ist jedenfalls ungleich höher. Das ist halt ein teures Hobby, musste ich auch erst feststellen... Die Kollegen, die hier ihre 20 Jahre alten Mopeds ins Rennen schicken würden diese sicher nicht für 2Mille abgeben, weil da alles tiptop gepflegt ist und das kostet halt.
Alternativ würde ich mich im Freundeskreis und näherem Umfeld umhören und hoffen, dass du an eine gut gepflegte (belegbar) Alte aus näherem Umfeld kommst (Reifen, TÜV, Bremsen, Fahrwerk, Un/Umfallfrei).

Dann ist halt noch die Sache, wie du dich selber einschätzt:

Kennst du "Beschleunigung" schon von Autos (schonmal über 300PS gefahren), oder Neuling und daher ganz "wuschig" vom Möp?
Hattest du die Maschine während der Fahrschule gut im Griff, oder gab es Unsicherheiten in bestimmten Verkehrssituationen?
Möchtest du alltäglich mit dem Moped fahren (Regenbremsungen bei YT)?

Ansonsten ist ohne ABS sicher auch kein Problem, solange du bei Trockenheit fährst und nicht deutlich schneller als erlaubt. ABS ist kein Allheilmittel und auch keine Rechtfertigung zur riskanteren Fahrweise, aber irgendwie frage ich mich warum manche überhaupt so argumentieren? Es ist einfach ein sinnvolles Sicherheitsfeature, nicht mehr und nicht weniger.
Vermutlich dauert es noch 10 Jahre, bis es alle verstanden haben. Solche Fakten wie bei Trockenheit ist der Bremsweg länger erinnern mich irgendwie an die Diskussion, wie lahm doch Automaten im Vergleich zur Handschaltung schalten...stimmt, wenn MSchumacher fährt, oder VRossi bremst. Die neue StreetBob von HD geht aber eindeutig in die vernünftige Richtung *freu, aber das ist wieder eine Frage das Geldes...*

Jedenfalls viel Erfolg bei deiner Suche. Das wichtigste ist meiner Meinung aber ein Motorrad mit Charakter zu suchen. Denn nur dann fährst du gerne und gut, egal wieviel Elektronik verbaut ist!
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieder ein neuer Feha Das bin ich, das ist mein Motorrad 13 02.09.2011 21:29
Schon wieder ein Neuer ;) Subvexus Das bin ich, das ist mein Motorrad 10 19.07.2011 06:45
Wieder ein neuer^^!! Rocky86 Das bin ich, das ist mein Motorrad 14 15.03.2010 08:09
Und schon wieder ein Neuer Arny Das bin ich, das ist mein Motorrad 8 17.01.2010 08:31
und wieder ein neuer MadMaxx Das bin ich, das ist mein Motorrad 41 22.09.2009 21:28


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0