Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Allgemein > Das bin ich, das ist mein Motorrad

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.08.2014, 17:42
Sozius
 
Registriert seit: 05.08.2014
Ort: Hauptstuhl
Motorrad: Kawasaki W800
Beiträge: 6
Standard "Anfängerin" stellt sich vor...

Hallo liebe Forum Mitglieder
mein eben eingegebener Text hat sich gelöscht. Deshalb mache ich es jetzt kurz. ..
Komme aus der schönen Pfalz , Kreis Kaiserslautern und bin mitten in der Führerscheinausbildung Klasse A.
Habe mir mit meinen 50Jahren endlich einen Traum erfüllen wollen , und mich in das Abenteuer gestürzt. Es ist Wort wörtlich ein Abenteuer und wenn ich Pech habe, wird mir mein "A" nicht ausgestellt. Aber dazu evtl später, falls es jemanden interessiert...
Ich bin als Kind einmal auf einer Kawasaki mitgefahren im Schritttempo und ich war hin und weg. Niemals habe ich dieses Gefühl vergessen auf dieser Maschine zu sitzen und zu fühlen, und zu hören...Träum.
Nun , ich freue mich hier zu sein und werde mich oft einloggen um Euch Fragen zu stellen, zuzuhören und einfach nur unter Gleichgesinnten zu sein.
Danke für Euer Interesse und schönen Abend Euch allen.
Ganz liebe Grüße von Diana der Kawasaki Freundin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.08.2014, 17:48
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.531
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

Na, jetzt bin ich aber neugierig...
Warum wird Dir Dein Schein evtl. nicht ausgestellt? Eine bestandene Prüfung ist doch eine bestandene Prüfung... oder?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.08.2014, 17:52
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

Na erstmal ein herzliches Willkommen hier im Forum!

Mich würde die Geschichte auch interessieren und bin schon ganz gespannt drauf!
Wünsche dir aber viel Erfolg bei der Prüfung und viel Spaß hier!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.08.2014, 18:02
Sozius
 
Registriert seit: 05.08.2014
Ort: Hauptstuhl
Motorrad: Kawasaki W800
Beiträge: 6
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

Hallo,
schön, dass Ihr Euch interessiert. Habe mich nicht deutlich ausgedrückt. Bin momentan dabei den Führerschein zu machen. wäre jetzt auch für die Theorie fit. Habe nur ein Problem mit der Kreisverwaltung, weil ich meine vor 2 Jahren durch eine Unfall, entstandene "Erkrankung" angemeldet habe. Mein Führerschein ist wohl in Bearbeitung, wurde also noch nicht abgelehnt. Ich hatte es allerdings genau wissen wollen und nun verlangt die Behörde ein Attest , ob ich körperlich dazu in der Lage bin. Mein Orthopäde ist momentan im Urlaub, meine Hausärztin hat mir das Attest nicht ausgestellt.
Jetzt hab ich natürlich kein gutes Gefühl und ich bin traurig, da das Ganze mich schon viel Geld gekostet hat. Fahrstunden etc
beantworte gerne Eure Fragen, Text wird sonst momentan zu lang. diana
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.08.2014, 18:04
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

Wird schon werden. Drücke dir die Daumen.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.08.2014, 18:39
Sozius
 
Registriert seit: 03.06.2014
Beiträge: 12
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

Ich drück Dir natürlich auch die Daumen ... wird schon

Hast da einen tollen Weg eingeschlagen. Ich bin bin 45, habe lange mit mir gekämpft und bin nun seit gut einem Monat dabei. Nach dem Schein und dem Moppedkauf kommt jetzt mehr und mehr die Routine und jede Tour ist wie ein kleiner Urlaub .... Glücksmomente inklusive.

Daumen hoch ... und nicht locker lassen

Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.08.2014, 19:14
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.531
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

Also, ich rate jedem, der sich nicht sicher ist, ob er aus bestimmten Gründen zur Prüfung zugelassen wird, sich erst um diese Voraussetzungen zu kümmern. Bitte bedenke: Wenn Du aus medizinischen Gründen nicht zur Prüfung zugelassen wirst, bist Du auch nicht für Fahrstunden tauglich. Was bedeutet, daß Versicherungen im Fall eines Unfalls nicht zahlen (Also auch Leistungen Dir gegenüber). Also teile bitte Deinem Fahrlehrer Deine Umstände mit, und stelle die Fahrstunden bis zur Klärung ein. Auch in Deinem eigenen Interesse.
BTW: Kann das Attest kein anderer Orthopäde ausstellen?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.08.2014, 20:33
Fahranfänger
 
Registriert seit: 12.01.2014
Ort: Hirrlingen
Motorrad: Honda Hornet
Beiträge: 98
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

Echt super. Finde es toll wenn du dir den Traum erfüllen möchtest. Dein genaues Problem kennen wir ja nun nicht, aber zwischen den Zeilen lese ich das du wohl ein Körperteil verloren hast und dadurch das Fahrverhalten eingeschränkt sein könnte.

Bleib auf jedem Fall am Ball und lass dich nicht von der Bürokratie in die Schranken weißen. Vom lesen her bist du im Herzen eine Bikerin.

Ich wünsch dir auf jeden Fall alles an Glück das alles passt und du fahren darfst.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.08.2014, 04:39
Sozius
 
Registriert seit: 05.08.2014
Ort: Hauptstuhl
Motorrad: Kawasaki W800
Beiträge: 6
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

Danke für Eure Beiträge.
Meine Fahrschule íst informiert. Hatte keine Bedenken und mich auch nicht gewarnt. Ich hatte alles ausfüllen müssen beim Führerscheinantrag und dort gab ich meine Diagnose an. Kreisverwaltung und TÜV haben trotzdem Kosten angerechnet und Papiere sind in Bearbeitung. Erst bei erneutem Nachfragen baten diese nach dem Attest. (suche vermutlich einen anderen Orthopäden auf)
Hatte vor 2 Jahren einen Unfall und meine Lendenwirbel sind nach Zementierung verschraubt worden. Schrauben könnten raus, hab ich aber drinnen lassen (bin vom Fach und möchte mich keiner zusätzlichen Infektion aussetzen)
Medizinisch spricht nichts dagegen. Die Verschraubung behíndert mich nicht, außer ein wenig beim bücken (komme nicht mehr mit den Händen auf den Boden)
Schreib gleich weiter, möchte nur einen Rausschmiss vermeiden vom Programm daher schicke ich diesen Text mal los...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.08.2014, 04:50
Sozius
 
Registriert seit: 05.08.2014
Ort: Hauptstuhl
Motorrad: Kawasaki W800
Beiträge: 6
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

...weiter im Text: bin vor meinem Unfall sehr sportlich und fit gewesen (hätte sonst vermutlich nicht so ein Glück gehabt,,). Trainiere auch momentan weiter und fühle mich gut. Komme nicht mehr an das Erreichte von vorher, hat aber generell auch mit meinem Alter zu tun. Werde nur schneller müde nach 4-5 zusammenhängenden Nachtwachen, da dies bei jeweils 12 Stundenschichten auch meinen jüngeren Kollegen schwer fällt. Generell kenn ich meine Grenzen und fühle mich in der Lage ein Motorrad zu fahren. Da ich keinen Rennsport fahren möchte und auch nicht einen halben Tag am Stück fahren möchte sehe ich für mich kein Problem.
Warum die Versicherung mich nicht abdecken würde ist mir nicht klar. Dann müsste ein Unfall ich unmittelbaren Zusammenhang stehen..... (dürfte ich auch kein Auto mehr fahren...)
Nun, da ich jede Chance ergreife , werde ich weiter meine Stunden nehmen und auch dafür bezahlen. Sollte dies die einzige Möglichkeit sein jemals ein Motorrad zu fahren.
Leider konnte ich hier keine Einträge finden und frage mich ob nicht doch irgendwo ein Mensch ist, der auch die Wirbelsäule verschraubt hat und trotzdem Motorrad fährt...
Danke nochmal für weitere Hinweise die ich bedenken muss. Werde weiter berichten falls Interesse besteht.
Schönen Tag Euch....Diana
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 07.08.2014, 07:04
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.531
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

Na, wenn medizinisch nichts dagegen spricht, suche einen entsprechenden Arzt auf, laß Dir das Attest ausstellen, reiche es bei der Führerscheinstelle ein, und gut ist es.
Es ist nun mal so, daß dort ein Beamter sitzt, der kein Medizin studiert hat, und somit Deinen Fall nicht einschätzen kann, schon gar nicht vom "hören-sagen" aus. Dafür gibt es ja Ärzte. Und auch die schauen erst die medizinischen Unterlagen an, und überprüfen den Menschen vor Ort (Aber wenn Du vom Fach bist, wirst Du das ja wissen, und hoffentlich auch verstehen, daß das für Dich auch gilt.). Daß Du uneingeschränkt Autofahren kannst, hat nichts mit der Bedienung eines Kraftrades zu tun. Und genau das muß der Arzt attestieren.
Und für die Leute, die hier was über die Bürokratie schreiben: Ihr seid sicherlich die Ersten, die schreien, wenn jemand ohne genaue Überprüfung zum Führerschein zugelassen würde, dann etwas passiert, und sich hinterher herausstellt, daß diese Person nicht zum Führen eines Kfz geeignet war. Immerhin gilt die Fahrerlaubnis ein Leben lang (Ausnahme: Lkw + Bus), und man wird leider nicht mehr überprüft. Erst wenn etwas Auffälliges passiert, mit entsprechend hohem Schaden, kann das Amt einschreiten, und die Fahrtüchtigkeit überprüfen lassen. Aber wie gesagt, dazu muß erst etwas passieren, und es muß dabei auch festgestellt werden. Daher ist die Dunkelziffer der Menschen, die eigentlich nicht mehr fahren sollten, ziemlich hoch. Denn die Selbstverantwortung des jeweiligen Führerscheininhabers, auch mal zu sagen, heute fühl ich mich nicht geeignet zum Fahren, also laß ich die Kiste stehen, ist ja leider eher gering ausgebildet. In diesem Zusammenhang sei aber auch erwähnt: Hut ab vor Denen, die sich selbst auch mal kritisch einschätzen, bzw. auf den Rat ihres Arztes hören, und nicht auf ihre "zigjährige Teilnahme am Straßenverkehr" pochen.
Also, ich bin froh, daß dort jemand sitzt, und das überprüft, ob jemand überhaupt tauglich ist (Auch wenn das im sehr geringen Umfang betrieben wird.). Ich fahr nämlich auch da draußen herum...

Ach ja: Wenn Du beim Anmelden das Häkchen setzt, bei "angemeldet bleiben", fliegst Du beim Programm nicht heraus.

Geändert von ichdereric (07.08.2014 um 08:00 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.08.2014, 14:18
Fahranfänger
 
Registriert seit: 12.01.2014
Ort: Hirrlingen
Motorrad: Honda Hornet
Beiträge: 98
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

na das ist doch wirklich kein Grund.

Ich habe eine Bauch und komm auch nicht auf den Boden mit den Händen und kann sogar beim Schuhe zu binden nicht richtig atmen .

Darf ich nun auch kein Motorrad fahren ?

Ich drück dir weiter die Daumen, du schaffst das ganz sicher.

P.S. So groß ist mein Bauch dann doch nicht ^^.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.08.2014, 00:00
Benutzerbild von k2732004
Motorrad Schrauber
 
Registriert seit: 30.03.2012
Ort: Stuttgart
Motorrad: Kawasaki VN 800A Classic
Beiträge: 118
k2732004 eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

Vielleicht hilft dieser Link
http://www.klinikum-dessau.de/filead...rbelsaeule.pdf
__________________

Leidenschaft ist Freiheit,

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.08.2014, 22:41
Benutzerbild von Taxi-Driver
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 26.11.2013
Motorrad: Honda Transalp PD06
Beiträge: 641
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

Erstmal herzlich willkommen hier im Forum.
Anhand Deiner Schilderung denke ich auch nicht das es Probleme geben wird.
Ich drück Dir auf alle Fälle die Daumen.
__________________
Ein Fahrzeug hat erst dann genug Leistung wenn man Angst hat den Motor zu starten.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.08.2014, 07:50
Benutzerbild von DängelDängel...beinhart
Ganzjahres-Fahrerin
 
Registriert seit: 21.06.2013
Ort: Münsterland NRW
Motorrad: R 1200 GS LC und CBF1000 FA
Beiträge: 2.116
Standard AW: "Anfängerin" stellt sich vor...

Hallo Diana,
herzlich Willkommen im Forum und viel Glück bei deinem Vorhaben,
den FS zu machen.Drücke Dir die Daumen dass alles klar geht.
Ich persönlich glaube, dass es da keine Einwände geben wird, denn Deine
Wirbelsäule wurde ja auf denselben Stand gebracht und ist ja genauso stabil wie bei den "Unverschraubten".Wahrscheinlich dürftest Du keine Achterbahn mit Loopings fahren, aber Motorrad.....
ich drück dir die Daumen
lg Sandra
Ps: Träume soll man sich auch erfüllen
__________________
4 wheels moves the body, 2 wheels moves the soul
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
17. Juni 2012 "2 Jahre Kaffeeranch bitte vormerken" borntobewild72 Touren 29 09.07.2012 21:40
Auktion Cycle Spirit Motorradstiefel Waterproof"Touring Short" Gr.40 AlexRG Kauf & Verkauf 0 05.05.2012 12:39
Neuer Mopped-Film "Der Geist der Biker" online vebfilm Fun 1 07.01.2010 18:23
"Die Erkenntnis" oder "Fängt es so an?" Zephyrja Fun 15 26.07.2009 21:48
Das "Ja" und "Nein" spiel. Sebastian Fun 63 12.05.2009 02:39