Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Allgemein > Das bin ich, das ist mein Motorrad

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 02.08.2015, 08:29
Benutzerbild von DängelDängel...beinhart
Ganzjahres-Fahrerin
 
Registriert seit: 21.06.2013
Ort: Münsterland NRW
Motorrad: R 1200 GS LC und CBF1000 FA
Beiträge: 2.116
Standard AW: New member

Zitat:
Zitat von ichdereric Beitrag anzeigen
Sandra, die hatte ich von ´95 bis ´09 an. Was an Oberfläche weg ist, hatte Bodenkontakt. Mit der Sonne hat das nix zu tun.
.
Och Eric, das war ja auch 'n Scherz....
(so sehen heutzutage nämlich die
Leute, die in den 90ern täglich ins Solarium
gerannt sind, im Gesicht aus..).
Mir ist schon klar, das die Kombi Asphaltkontakt
hatte....aber das Leder erinnert optisch an die
Solariensüchtigen von damals...

Geändert von DängelDängel...beinhart (02.08.2015 um 08:33 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 02.08.2015, 08:31
Benutzerbild von Pummel
Master of Fotospam
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Minga und Augsburg
Motorrad: GSX-R750, GS 500, CB 450S
Beiträge: 1.444
Standard AW: New member

Es gibt von Lederkombis auch Kurzgrößen, versuchs evtl auch mal bei Polo. Es ist natürlich schwierig es so einzuschätzen, aber von der Beschreibung könnte dir beim Louis die Streetfighterkombi ganz gut passen (oder evtl Alpinestars).

Wie Eric schon sagte: in eine Lederkombi muss man sich schon ein wenig reinquälen (und vor allem wieder raus, gerade wenn man geschwitzt hat). Funktionswäsche wirkt da allerdings wahre Wunder.

Wenn du noch keine Funktionswäsche hast kannst du zum Anprobieren eine lange Unterhose anziehen (eine Strumpfhose schlag ich dir mal nicht vor :-P).

Dass die Knieprotektoren im Stand etwas zu tief hängen ist normal, die rutschen nämlich beim Hinsetzen hoch (außer du stehst schon da wie ein Paragraph). Dafür gibts dann im Laden meist ein Probemotorrad, wenn du draufsitzt sollte der Protektor das Knie gut umschließen.

Generell zwickt und zwackt Leder am Anfang gern sollte sehr eng sein, da wo es auf Spannung ist weitet es sich dann mit der Zeit und passt sich an dich an (gute Pflege vorausgesetzt), nur enger wird Leder nur mit Hilfe dieser Kalorien^^
__________________
What is democracy?
- [...] It's got something to do with young men killing each other, I believe.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.08.2015, 08:49
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: New member

Es kommt auch drauf an, wofür man die Kombi braucht! Wenn man das Motorrad als Arbeitstier ansieht und damit zur Arbeit oder sonst wo hinfährt und nicht immer die Zeit hat, sich aus der Sache herauszupellen, nimmt man Textil und gut ist. Ich habe ohne Unterwäsche in meiner Textil mit Hitze keine Probleme und komme ohne Probleme raus. Sicher sind die auch, obwohl man im Sinne des Sturzes sich dann eine neue holen sollte.
Je nach Fahrprofil könnte man überlegen, ob man dann nicht zwei Kombis holt und halt einmal investiert.
Für reine Spaßfahrten die Lederkombi mit Zwängen und für die andere Fahrten, wo man vielleicht nicht nicht in der letzten Rille fährt und somit die Wahrscheinlichkeit des Neukaufens durch Rutscher sehr gering ist, aber man die Bequemlichkeit der Textil braucht, halt die Textil.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 02.08.2015, 10:46
Fahranfänger
 
Registriert seit: 01.08.2015
Motorrad: Z800 alias zorro
Beiträge: 40
Standard AW: New member

@ichder Eric: In dem Fall hat sich der Lederkombi gelohnt.

Ja ich muss mich ein bisschen einlesen und durchprobieren. Ich nutze das Bike nur als Spassgefährt. Ich bedanke mich für eure Ratschläge und Informationen.

Geändert von Raffi (02.08.2015 um 10:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 02.08.2015, 22:08
Benutzerbild von sav
sav sav ist offline
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 15.04.2009
Motorrad: Kawasaki ZZR 600
Beiträge: 432
Standard AW: New member

Also hatte Eric die Lederkombi immer im Solarium an?

Ich schließe mich Forster an, bin bisher auf meiner ZZR 600 immer eine Textilkombi gefahren, da ich auch viel mit dem Bike zur Arbeit fahre. Für die Freizeitfahrten kaufe ich mir aber demnächst eine Lederkombi, da es dann schon sportlicher zur Sache geht.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 02.08.2015, 22:39
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.531
Standard AW: New member

Hmm, bin bis 1999 jeden Tag auf die Baustelle mit Lederkombi gefahren. Muß wohl was falsch gemacht haben...
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 02.08.2015, 22:45
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: New member

Wieso falsch, nur mehr Zeit ins umziehen vergeudet ;-)

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 02.08.2015, 22:52
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.531
Standard AW: New member

Kann ich nicht nachvollziehen. Jacke is Jacke, und Hose is Hose... Zumindest beim An und Ausziehen...
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 02.08.2015, 23:00
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: New member

Und ich kann nicht nachvollziehen, warum man Leder so verteidigen muss. Kann doch jeder selbst entscheiden, welche Vorteile er nehmen will. Textil hat nun mal die Vorteile, weniger zu schwitzen und das auch ohne Zusatzunterwäsche. Zumindest mit einer vernünftigen Textil. Bei billig Klamotten mag das nicht stimmen.
Sicher auf der Straße sind die Textil auch. Auch wenn sie hier sehr wahrscheinlich einweg Sachen sind. Wie aber schon gesagt, da muss man abwegen, ob man wirklich so risikofreudig fährt, dass sich die Leder lohnt, oder ob man doch eher der gemütliche Fahrer ist, wo sich dann die Textil lohnt mit den Vorteilen von Textil.
Dann kommt noch hinzu, dass Textil pflegeleichter ist, auch im Winter durch einziehsachen gut wärmt...
Dies muss jeder für sich entscheiden, welche Vor- und welche Nachteile er haben will...
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 02.08.2015, 23:10
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.531
Standard AW: New member

Na ja, die Textiltragenden, die ich kenne, jammern scho viel früher, wegen kalt warm, naß, oder was auch immer. Ich hatte damit noch keine Probleme. Wenn ich Moped fahr, entscheid ich mich zum Mopedfahrn, und da sind mir solche Kleinigkeiten eher egal. Aber klar, soll jeder damit hinfallen, mit was er will.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03.08.2015, 07:44
Benutzerbild von Bredi
Blümchenpflücker
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort: Niedersachsen
Motorrad: CBF 600
Beiträge: 2.447
Standard AW: New member

Richtig.........und bei mir ist es definitiv Leder........die ach so tolle Vanucci-Texhose war nach einem Rutscher mit nur 40Km/h durchgescheuert.
__________________
--Munter bleiben--
--Gruß Jens--
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 03.08.2015, 10:50
Benutzerbild von DängelDängel...beinhart
Ganzjahres-Fahrerin
 
Registriert seit: 21.06.2013
Ort: Münsterland NRW
Motorrad: R 1200 GS LC und CBF1000 FA
Beiträge: 2.116
Standard AW: New member

Leder ist wesentlich abriebfester als Textil.
Also schützt Leder mehr. Das ist
Fakt. Jeder muss es selbst entscheiden,
was ihm wichtig ist.
Lg Sandra
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03.08.2015, 10:58
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: New member

Und das ist Allgemein gesehen falsch. Textil ist nicht gleich einfacher Stoff, sondern wird einfach die Gattung gegenüber von Leder genannt. Dort gibt es viel mehr Auswahl. Es gibt Textil, da ist unter den Fasern ne Schicht mit einem Material, was sich mit der Abriebsfestigkeit von Leder vergleichen lässt. Nur sieht die Klamotte danach nicht mehr besonders schön aus, weil die Fasern darüber natürlich kaputt sind.
Das ist leider ein großes Problem bei der ganzen Sache, dass viele dieses so nicht wissen. Und daraus resultiert dann, dass Leder unbedingt sicherer sein muss als Textil, obwohl das gar nicht stimmt. Ich habe auch schon billig Lederkombis gesehen, die bei ziemlich langsamer Geschwindigkeit, durchgescheuert waren.
Ist nun Leder Grundsätzlich besser? Obwohl es auch solche Kombis gibt?
Nein, und somit kann man diese Aussage nicht pauschalisieren.
Genauso wenig kann man die Textilsache pauschalisieren. Die Billigheimer von Louis zum Beispiel kann man in die Tonne treten. Die sind nicht sicher.
Aber wenn man auch bei Textil einwenig Geld investiert oder einfach im Angebot kauft, dann kann man eine genauso gute und Sichere Textilkombi bekommen.
Nachteil an der Sache ist halt, dass es eine Einwegkombi bei einem Unfall ist.
Dafür aber halt andere Vorteile hat.
Und wie schon des öfteren hier geschrieben, muss jeder für sich entscheiden, welche Vorteile er haben will und er dann die entsprechenden Nachteile in Kauf nimmt.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 03.08.2015, 11:03
Benutzerbild von DängelDängel...beinhart
Ganzjahres-Fahrerin
 
Registriert seit: 21.06.2013
Ort: Münsterland NRW
Motorrad: R 1200 GS LC und CBF1000 FA
Beiträge: 2.116
Standard AW: New member

Keine! TextilKombi ist in Punkto
Abrieb echtem Rinder ebenbürtig.
Nicht gleichwertig, vielleicht kommt
es dem Leder nahe..genauso wie
man die Mopped-JeansHosen vergessen
kann....dann kannste auch in Badehose
fahren..
lg
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 03.08.2015, 11:15
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: New member

Und das stimmt halt nicht!!! Ich glaube das Material heißt Cordura! Ist zwar Sonnenempfindlich, deshalb muss es vor dieser Geschützt werden, aber soll genauso gute Abriebwerte wie sehr gutes Leder haben.
Und wie schon gesagt, Leder ist auch nicht gleich Leder und Textil ist ein sehr großes Feld...
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln