Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Allgemein > Das bin ich, das ist mein Motorrad

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 03.08.2015, 13:19
Benutzerbild von Christoph
Wiegehtdasgenau?
 
Registriert seit: 19.05.2015
Ort: Zwischen Aller und Weser
Motorrad: Kawasaki ER-6N
Beiträge: 869
Standard AW: New member

Ich will ja hier nicht alles aufmischen ABER:

Ich hab auch noch nicht viel Ahnung und das meiste davon hab ich mir auch nur erlesen...Ich hab mir auch ne Ledehose gekauft weil ich einfach das Gefühl hatte das Zeug hält was aus. Das diese Jeanshosen nicht grundsätzlich zu empfehlen sind is sicher richtig und ne Tour sollte man damit sicher auch nicht fahren aber ich denke es kommt immer darauf an was man kauft. Ich möchte da mal auf einen Bericht in der Motorrad hinweisen, in dem wurden "Motorradjeans" getestet natürlich. Zum Vergleich wurden auch sogenannte Textilhosen getestet, Resultat war das einige dieser z.B. Kevlar verstärkten Jeans (diese hat auch nur einen SEHR geringen Preis) eine bessere Abriebfestigkeit hatten als einige Textilhosen. Von daher glaube ich das man das alles nicht so pauschal sagen kann.

P.S. Ich weiß ja nicht ob der mir da nen Bären aufgebunden hat (glaub ich aber nicht) aber mein guter Fahrlehrer hat mir von seiner neuen Jacke erzählt, die sich bei Reibungswärme an bestimmten Stellen verhärtet und dadurch sozusagen einen "Schutzpanzer" bildet.

Das man auch so eine teure Textilkombi nach dem Sturz wegwerfen kann ist glaube ich ne andere Sache. Aus meiner Sicht ist das wichtigste das wir alle den ersten Sturz gut überleben und möglichst wenig Verletzungen davon tragen, wenn ich mir danach ne neue Klamotte zulegen muss dann seuftze ich einmal, freue mich dann aber wieder das mein Leben noch mir gehört und alle Tattoo's an Ort und Stelle sind und nicht den Asphalt zieren und kauf was neues.

Sehe ich das falsch?!


Edit: hier der besagt Testartikel: http://www.motorradonline.de/hosen/2...chstest/646182

@Forster: Ich bin mir nicht so sicher aber ich glaube gelesen zu haben das Cordura einen relativ geringen "Hitzeempfindlichkeitswert" hat, d.h. es kann sein das du bei nem Sturz durch die entstehende Reibungswärme schonmal ne Hose am Knie kleben haben kannst und jeder der mal ein bisschen gezündelt hat und weiß wie schön heißer Kunststoff ist möchte das lieber nicht. Ich bin mir aber nicht sicher ob das Cordura is oder ein anderes Material aber ich hab's über irgendein Material gelesen...

Gruß
Christoph
__________________
Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht.

Geändert von Christoph (03.08.2015 um 13:24 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 03.08.2015, 13:47
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: New member

Das weiß ich nun auch nicht. ABER wenn dem der Fall ist, kann man der Seite, der der Haut anliegt, eine Hitzeunempfindliche Schicht anbringen. Die wird ja nicht beschädigt, weil das Cordura das ganze abhält.
Cordura hat aber noch einen Nachteil, weshalb es unter dem Textil versteckt sein muss, auf Dauer kann dieses Material Sonneneinstrahlung nicht ab. Aber da es ja nicht direkt oben auf ist, ist dieses Problem auch behoben.
Ob es das gibt, weiß ich jetzt nicht, aber wenn dieser Jeansstoff so gut ist, dann könnte man den ja entsprechend auch bei Textil verwenden bzw. mit einflächten.
Kevlar wäre ja auch noch eine gute Alternative.
Außerdem kommt im Reallife auch noch andere Sachen ins Spiel, wie Bäume, Leitplanken, Autos etc. All diese Hindernisse sind egal ob Textil, Leder oder Jeans unschützbar. Außer man trägt vielleicht so ein Vollpanzer von der Polizei oder Feldjägern. Denn wenn der Arm oder das Bein weggebrochen ist, dass können die nicht abhalten.
Bei Textil kommt ja noch zusätzlich die Protektoren dazu. Die müssen ja auch erstmal durchgescheuert werden, bevor man auf der Haut ist.
Wichtig ist hier natürlich, dass die Nähte verstärkt und auch gut sind. Wenn die nämlich auf reißen, dann ist auch pustekuchen. Aber das ist bei guten Hosen auch nicht mehr das Problem. Wenn man auch Protektoren an den Hüften und ähnlichen Problemzonen hat, da wo die Abriebwärme am stärksten ist, wäre diese Schwachstelle auch behoben. Und gute Hosen haben das. Schlechte Hosen nicht!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 03.08.2015, 20:42
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.531
Standard AW: New member

Hier mal der Leder/Textil - Vergleich vom ADAC:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...99261572,d.aWw

Das Leder nicht gleich Leder ist, war schon klar. Aber bei Motorradkombis geht man eigentlich von 1,6mm dicken Rindsleder aus. Alles Andere ist keine Schutzkombi, und würd ich auch nicht tragen. Und CE-Protektoren müssen drin sein.
Das eine Cordurakombi mit Kevlareinsätzen sehr abriebfest ist, ist auch klar. Aber die Möglichkeit, daß sich die Protektoren verschieben können, ist bei Textil immer noch am größten, egal wieviel Riemelchen die hinpfrimeln... Zumal die meisten Textilklamotten von den 3 bekannten Läden bestenfalls aufm Roller taugen. Ich hab die schon alle bei Fahrschülern gesehen... Zum Glück fahren wir auf der Autobahn nur um die 120. Sonst tät am nächsten Tag in der Zeitung ein Bericht, über ein gesichtetes Michelinmännchen, stehen...
Und: Auf der Rennstrecke schützt man sich mit Leder, weil es die besten Eigenschaften hat (Abrieb, eng anliegend), also warum sollte man sich auf der Straße nicht auch mit dem Besten schützen? Immerhin kann einem, schon allein durch andere Verkehrsteilnehmer, auf der Straße deutlich mehr passieren. Auch ohne, daß man ein Raser ist... (Ich will da nur schon mal vorbauen... So ne Debatte, wo das dann heraus gefolgert wurde, hatten wir im Forum ja schon mal...).
Das Bäume, und sonstige Gegenstände, immer ein K.O.-Kriterium sind, ist auch klar. Aber mit der Begründung kann ich dann ja auch gleich wieder, wie früher, in der Jeans fahren...
Ach ja, und der wichtigste Grund, warum ich Leder trag: Ich hab´s (unfreiwillig) getestet mit 120. Ein Bekannter mit 160. Und alles gut. Von Textilfahrern habe ich da leider noch kein Feedback bekommen. Forster, Du als leidenschaftlicher Textilist (Neue Wortkreation...), kannst Du da was dazu beisteuern?

@Christoph: Ein Bekannter hat sich mit der Kevlarjeans ganz schön hergerichtet, als er auf Splitt weg gerutscht ist. Ich würd die Finger davon lassen.
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 03.08.2015, 21:56
Benutzerbild von Bredi
Blümchenpflücker
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort: Niedersachsen
Motorrad: CBF 600
Beiträge: 2.447
Standard AW: New member

Ja Eric dieses Test kannte ich auch.........es belegt klar das ein 3fach so teurer Texkombi nicht mit einem preiswerten Lederkombi mithalten konnte.
Und mal ehrlich, wer kann sich einen Texkombi für 1600€ leisten.
Hätte ich die Kohle........logo, käme für mich nur der Schwabenleder in Frage.
__________________
--Munter bleiben--
--Gruß Jens--
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 03.08.2015, 22:13
Allwetterfahrer
 
Registriert seit: 15.10.2013
Motorrad: Kawasaki GPX 600 R und MZ TS 150
Beiträge: 1.849
Standard AW: New member

Ich habe mich zum Glück noch nie gelegt und das werde ich auch nicht extra für dieses Problem machen. Kann aber, sollte es irgendwann doch mal passieren, gerne berichten.
Aber ich habe auch schon verletzungen Mit Lederkombis gesehen. Zum Einen weil sie Billig waren. Meine Mutter hat sogar Brandverletzungen, obwohl sie Leder getragen hatte. Dort hat es nur die Maschine ihr zugefügt.
Die Wunden, bzw. Narben sind heutzutage immer noch von weiten zu sehen, wenn sie in Kurzer Hose unterwegs ist...
War damals teure Kombi aus dem Westen übrigens gewesen.
Rennstrecke ist nicht mit Landstraße zu vergleichen. Zum Einen will man ja weiterfahren und nicht erst Kombitausch machen. Da Textil eine Einwegklamotte ist, fällt die da schon raus.
Meine Hein Gericke Kombi ist, was das Verrutschen der Protektoren betrifft, schlecht.
Die Rukka Kombi dahingegen super. Da kann die Protektoren nicht verutschen, weil die einfach so groß sind, dass sie egal, wie sie leicht verrutschen, immer noch die stellen schützen.
Wie man daran erkennt, gibt es scheinbar Kombis in Textil, die günstig sind, aber doch erstaunlich sicher sind. Denn wenn man sich die Kombi mal anschaut, besteht sie aus diesen CE. Protektoren. Was also bedeutet, die Protektoren müssten erstmal durch sein.
Die hat mit Hose um die 400€ gekostet. Und das ist nun weiß Gott nicht teuer oder? Und genau das ist auch meine Aussage. Wenn man sich zur richtigen Zeit die richtige Kombi kauft, sofern man Textil will, kann man eine sehr sichere Kombi haben, die mit Leder konkurieren kann.
Einziges Manko wäre, Kurze Stiefel kann man nicht anziehen. Sonst wäre nämlich genau da die Schwachstelle.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 04.08.2015, 07:50
Benutzerbild von Christoph
Wiegehtdasgenau?
 
Registriert seit: 19.05.2015
Ort: Zwischen Aller und Weser
Motorrad: Kawasaki ER-6N
Beiträge: 869
Standard AW: New member

Also jetzt werd ich ja doch ein wenig stutzig was meine Hose angeht...

ich hab mal nen Tread aufgemacht, wär schön wenn Ihr euch beteiligt...rege Diskussionen sind natürlich erwünscht ;-)

Zeigt her eure Lebensretter...
__________________
Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 05.08.2015, 08:13
Benutzerbild von Teufelchen88
Motorrad Schrauber
 
Registriert seit: 19.03.2013
Ort: Hannover
Motorrad: Suzuki GS500
Beiträge: 137
Standard AW: New member

Von shark wurde mir letztens abgeraten. Die würden maschinell hergestellt werden. Mir wurde dann empfohlen scorpion, Schubert, Shoei oder nexx zu kaufen.
Meine Auswahl viel dann von der Passform her auf den nexx x.T1 Grid gefallen
__________________
SUZUKI GS 500 E
Bj 99

Tank und Verkleidungsteile matt schwarz lackiert, Rahmen glänzend schwarz lackiert, LED Rücklicht schwarz, Halogen Blinker, HI-Q Top Grip Alu Fusssrasten schwarz, Polisport Halo Lampenmaske, IXIL Competition Range ESD, weiss reflektierende Felgenrandaufkleber, Balu Racing Bugspoiler, Progressive Gabelfedern, Koso db01r, Lenkerenden schwarz, Edelstahl Kettenschutz schwarz, schwarze Brems- und Kupplungshebel, Stahlflex Lucas vorn
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 05.08.2015, 08:22
Benutzerbild von Christoph
Wiegehtdasgenau?
 
Registriert seit: 19.05.2015
Ort: Zwischen Aller und Weser
Motorrad: Kawasaki ER-6N
Beiträge: 869
Standard AW: New member

Versteh ich gerade nicht, was is denn an der maschinellen Herstellung schlecht? Ich glaube die Thermoplast Helme sind alle maschinell gefertigt, ich wüsste nicht wie das sonst gehen soll!?
__________________
Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 05.08.2015, 16:37
Fahranfänger
 
Registriert seit: 01.08.2015
Motorrad: Z800 alias zorro
Beiträge: 40
Standard AW: New member

Ich werde vermutlich den Shark kaufen, muss beim fahren eine Brille tragen und der hat mit Brille super gepasst. Mich würde aber auch interessieren was es mit der maschinellen Herstellung auf sich hat?
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 05.08.2015, 21:30
Benutzerbild von Teufelchen88
Motorrad Schrauber
 
Registriert seit: 19.03.2013
Ort: Hannover
Motorrad: Suzuki GS500
Beiträge: 137
Standard AW: New member

Das könnte der Herr bei Louis mir auch nicht sagen. Naja der nexx war dann sogar günstiger und passte perfekt.
__________________
SUZUKI GS 500 E
Bj 99

Tank und Verkleidungsteile matt schwarz lackiert, Rahmen glänzend schwarz lackiert, LED Rücklicht schwarz, Halogen Blinker, HI-Q Top Grip Alu Fusssrasten schwarz, Polisport Halo Lampenmaske, IXIL Competition Range ESD, weiss reflektierende Felgenrandaufkleber, Balu Racing Bugspoiler, Progressive Gabelfedern, Koso db01r, Lenkerenden schwarz, Edelstahl Kettenschutz schwarz, schwarze Brems- und Kupplungshebel, Stahlflex Lucas vorn
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 06.08.2015, 17:28
Benutzerbild von Christoph
Wiegehtdasgenau?
 
Registriert seit: 19.05.2015
Ort: Zwischen Aller und Weser
Motorrad: Kawasaki ER-6N
Beiträge: 869
Standard AW: New member

Vielleicht kann Pummel uns was dazu sagen?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
__________________
Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 06.08.2015, 20:07
Fahranfänger
 
Registriert seit: 01.08.2015
Motorrad: Z800 alias zorro
Beiträge: 40
Standard AW: New member

Juhu heute erste Theorie-Stunden gehabt. Nur noch 9

Der Grundstein ist gelegt.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 06.08.2015, 21:23
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.531
Standard AW: New member

Das muß LEIDER nur noch 9 heißen...
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 06.08.2015, 22:27
Benutzerbild von Pummel
Master of Fotospam
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Minga und Augsburg
Motorrad: GSX-R750, GS 500, CB 450S
Beiträge: 1.444
Standard AW: New member

@ Eric: du meinst LEIDER noch GANZE 9 Stunden :-P

Was den Helm angeht weiß nichtmal Punmel bescheid, was der Herr da gemeint hat. Vielleicht ging es ja um das Thema Thermoplast vs Verbundwerkstoffe (Scorpion ist ja z.B.der EXO 1200 ein Fiberglashelm). Was anderes kann ich mir kaum vorstellen
__________________
What is democracy?
- [...] It's got something to do with young men killing each other, I believe.
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln