Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Kauf & Verkauf

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 23.01.2018, 10:32
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 3.378
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Ob sie jetzt Anfälliger sind? Würde ich jetzt auch nicht sagen.
Desmo Service kann man eh nicht so allgemein sagen das kommt auf die Duc an und ob es kleiner oder größer Service ist.
Du hattest jetzt bei 10kkm den Kleinen bei 20kkm ist es die Große da kommen nochmal knapp 1,5 Stunden Arbeit oben drauf.
Aber die Scrambler ist da doch eine der günstigen mit 3,2 bzw. 4,5 Arbeitsstunden, diese Horrorgeschichten kommen eher von Modellen wie der 1098 da sind es 11,8 bzw. 14,1 Arbeitsstunden und das bei einem Satz von 120-130€ ist schon ne Nummer (alle 10kkm).
Bei aktuellen haben sie sich ja verbessert, das Maximum bei den aktuellen Modellen liegt bei 9,5 Stunden alle 12kkm.

Aber am Ende muss das eh jeder selbst wissen was einem der Spaß wert ist und jeder der Divas mag weis was ihn/sie zukommt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20170419_194241.jpg.7f7f9ee2d4cc06d06969cd483be43dbc.jpg (830,9 KB, 5x aufgerufen)

Geändert von Ronin (23.01.2018 um 10:38 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 23.01.2018, 11:01
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Ort: WBL/Harz
Motorrad: Ducati SCR800
Beiträge: 251
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Zitat:
diese Horrorgeschichten kommen eher von Modellen wie der 1098 da sind es 11,8 bzw. 14,1 Arbeitsstunden und das bei einem Satz von 120-130€ ist schon ne Nummer (alle 10kkm).
Und das finde ich phenomenal daran. Eine 1098r oder 1198r muss man erstmal finden; bei Kaufabsicht legt man für Gebrauchte noch eine Menge Geld hin, wenn überhaupt mal eine angeboten wird.

Als Maßstab für die Servicekosten sollten da eher die "Brot-und-Butter" Modelle wie die mittleren Monster oder eben auch die Scrambler dienen. Und die können, btw. auch von vielen freien Werkstätten zu "angemesseneren" Studensätzen gewartet werden.

Was ein Händler per Stunde aufruft, hängt leider stark an der Region. Das geht dann aber auch bei BMW, Triumph und Co. so.

Übrigens hab ich hier in der Nähe mittlerweile keinen Honda- oder Suzukihändler mehr, dafür zwei Ducatihändler, einen offiziellen Guzzihändler und einen Servicepartner für Motoguzzi. So ändern sich die Zeiten
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 23.01.2018, 11:49
Motorrad Schrauber
 
Registriert seit: 27.04.2016
Motorrad: Ducati Scrambler Icon
Beiträge: 160
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Ja die Scrambler ist wirlich nicht so teuer in Sachen Wartung wie die alten Modelle. Von Anfälligkeit kann auch keine Rede mehr sein. Unter Audi scheint Ducati hier gelernt zu haben.

Zitat:
Du hattest jetzt bei 10kkm den Kleinen bei 20kkm ist es die Große
die Scrambler hat sogar nur nen 12000er Intervall. KLeiner also bei 12TKM und großer bei 24TKM
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23.01.2018, 12:00
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 3.378
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Hier Feli bin da voll bei dir, auch Japaner sind keine Schnäppchen im Unterhalt gerade wen wie du schon schreibst keine Konkurrenz mehr da ist. Bei uns gibt es nicht mal mehr nen Honda Händler was ich eigentlich schon recht interessant finde.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.01.2018, 15:11
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe1
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 742
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

@Feli:
Ich sprach nur von den Guzzis was das Thema Zuverlässigkeit angeht.
Ducati mag beim Ventilservice günstiger geworden sein, das kann sein, bzw ist dann wohl so.
Ob das bei nem freien Schrauber (nach der Garantiezeit) auch machbar ist, um die Kosten zu senken?
Müsste ich meinen mal fragen....
Bei solchen Fragen bin ich zu weit vom Thema weg.

Dass es regional ein unterschiedliches Aufkommen an Händlern gibt, ist wohl normal und dass viele Händler den Laden schließen wohl leider ein Zeichen der Zeit.
In einem Ballungsraum wie Köln/Bonn kann einen das aber auch treffen. Der nächste Kawa-/Triumph-Händler ist zB erst in Overath zu finden, was ca 30 km von mir entfernt ist.
Ansonsten sind die Großen wohl gut vertreten, wobei ich eben bei Ducati erst forschen müsste.
__________________
____________________________________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 23.01.2018, 16:41
Motorrad Schrauber
 
Registriert seit: 27.04.2016
Motorrad: Ducati Scrambler Icon
Beiträge: 160
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Zitat:
Ob das bei nem freien Schrauber (nach der Garantiezeit) auch machbar ist, um die Kosten zu senken?
Macht nach wie vor nicht jeder...

Aber wem es erstlinig ums Geld geht, ist bei den Japanern sowieso besser aufgehoben. Auch wenn die Wartung heute nicht mehr so exorbitant ist wie früher, so sind Ducatis ja schließlich auch in Sachen Kaufpreis schon keine kleine Angelegenheit.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.01.2018, 17:41
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe1
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 742
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Für mich sind italienische Mopeds nur was zum Anschauen. Denn die meisten, oder zumindest viele, sind einfach schön anzusehen.
Dennoch werde ich für mich dieses Vorurteil nicht mehr los, dass sie auch Diven im Alltag sind, auch wenn (speziell) Ducati versucht das zu widerlegen.
Denn bei aller Liebe und wo ein Motorrad doch meist ein Hobby ist, es muss auch funktionieren, immer!
Ich für mich mag mich nicht permanent fragen, ob das Ding beim nächsten Start auch zuverlässig läuft.

Was den freien Schrauber angeht, bringe ich meine Zweiräder nicht aus Spaß dorthin, oder weil er idR günstiger ist, sondern weil ich ihm blind vertraue und zu nahezu jeder Zeit ansprechen kann ;selbst wenn er im Urlaub ist.
Diesen Service bieten bestimmt nicht viele an, oder?
__________________
____________________________________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.01.2018, 18:55
Sozius
 
Registriert seit: 19.01.2018
Ort: Zürich
Beiträge: 4
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Möchte mich vorerst nochmals ganz herzlich für alle Tipps bedanken! Ich verschaffe mir gerade einen Überblick über eure Posts und checke die genannten Modelle :-). Eure Antworten haben zumindest bewirkt, dass ich viele neue Modelle in Betracht ziehe - und das werte ich sehr positiv!

In den kommenden Tagen werde ich dann nochmals ein paar Händler abklappern.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.01.2018, 18:57
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe1
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 742
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Hört sich gut an.
Dann wünsche ich dir viel Spaß und vielleicht sogar Erfolg beim Kauf.
__________________
____________________________________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 24.01.2018, 08:19
Motorrad Schrauber
 
Registriert seit: 27.04.2016
Motorrad: Ducati Scrambler Icon
Beiträge: 160
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Zitat:
Für mich sind italienische Mopeds nur was zum Anschauen. Denn die meisten, oder zumindest viele, sind einfach schön anzusehen.
Dennoch werde ich für mich dieses Vorurteil nicht mehr los, dass sie auch Diven im Alltag sind, auch wenn (speziell) Ducati versucht das zu widerlegen.
Gefühlte Wahrheit lässt sich schlecht mit Fakten widerlegen...


Zitat:
Was den freien Schrauber angeht, bringe ich meine Zweiräder nicht aus Spaß dorthin, oder weil er idR günstiger ist, sondern weil ich ihm blind vertraue und zu nahezu jeder Zeit ansprechen kann ;selbst wenn er im Urlaub ist.
Diesen Service bieten bestimmt nicht viele an, oder?
Ich vertraue generell keinem Menschen Blind.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 24.01.2018, 08:43
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Ort: WBL/Harz
Motorrad: Ducati SCR800
Beiträge: 251
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Zueri,
das klingt super; die Modelle live anschauen ist das Beste! Ich wünsche dir viel Spaß und dass du dann in die kommende Saison mit eigenem Bike starten kannst

@Simon: es ist immer zuerst der Geschmack, der entscheidet. Insoweit gibt es da kein richtig oder falsch.

Zitat:
Denn bei aller Liebe und wo ein Motorrad doch meist ein Hobby ist, es muss auch funktionieren, immer!
Ich für mich mag mich nicht permanent fragen, ob das Ding beim nächsten Start auch zuverlässig läuft.
Was sollen nur die ganzen Bastler und Oldtimerfans machen? Das sind wahrscheinlich die einzigen, die sich tatsächlich täglich erneut fragen, ob die Kiste noch so anspringt wie am Vortag Ansonsten hast du recht - ein Otto-Normalfahrer würde sich von so einem Motorrad zurecht schnell wieder trennen.

Im Ernst: ich bin vor Kauf auch eine Kawa Er6n probe gefahren. Fahrgefühl passte sehr gut; ich empfehle sie gern weiter. Aber der Funke sprang bei mir nicht über. Da hilft es mir auch nix, wenn dem Modell von allen Seiten Zuverlässigkeit bescheinigt wird.

Ich gebe gerne zu, dass mein Mopped für mich nicht nur reines Fortbewegungsmittel ist. Sie bringt Fahrspaß, ich schau sie an und denke wie am ersten Tag "geil". Ich habe über das Modell schon etliche super nette Fahrer/-innen kennengelernt und obwohl sie mittlerweile leistungsmäßig eher untere Mittelklasse ist, stelle ich sie jedesmal voller Stolz bei der Pause neben jedes beliebige andere Mopped.
Und das in Summe ist für mich der Grund, warum ich meinen Kauf noch nie bereut habe und sie wahrscheinlich fahre, bis sie mir unterm Hintern auseinanderfällt.

P.S. und selbst für den auseinandergefallenen Haufen gibt dir noch wer Geld, weil Ducati draufsteht verrückt.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 24.01.2018, 09:58
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 3.378
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Zitat:
Zitat von SimOnTheBike Beitrag anzeigen
Dennoch werde ich für mich dieses Vorurteil nicht mehr los, dass sie auch Diven im Alltag sind, auch wenn (speziell) Ducati versucht das zu widerlegen.................
................Ich für mich mag mich nicht permanent fragen, ob das Ding beim nächsten Start auch zuverlässig läuft.
Man muss hier aber auch trennen Ducati ist Großserie damit kein vergleich zu Firmen wie MV oder Bimota (ja ich zähle MV zu den Exoten, wobei man bei denen auch joch abstufen muss).
Wird eine Duc gepflegt stellt sich bei ihr wohl genauso wenig die Frage ob sie anspringt oder nicht, wie es z.B. bei Honda oder Yamaha der Fall ist, den die sind auch nicht über jeden zweifel erhaben.

Zitat:
Zitat von SimOnTheBike Beitrag anzeigen
Denn bei aller Liebe und wo ein Motorrad doch meist ein Hobby ist, es muss auch funktionieren, immer!
Gerade weil es ein Hobby ist geht doch das Herz vor. Wen sich ein Motorrad wie ein toter Fisch anfühlt ist das für viele halt nicht das was sie wollen.

Zitat:
Zitat von SimOnTheBike Beitrag anzeigen
Was den freien Schrauber angeht, bringe ich meine Zweiräder nicht aus Spaß dorthin, oder weil er idR günstiger ist, sondern weil ich ihm blind vertraue und zu nahezu jeder Zeit ansprechen kann ;selbst wenn er im Urlaub ist.
Diesen Service bieten bestimmt nicht viele an, oder?
Da kommt es wohl auch stark drauf an was für eine Werkstatt das ist einer der alles macht dem kann man nicht blind vertrauen den man kann eigentlich gar nicht alle Besonderheiten kennen, einem der sich auf bestimmte Marken oder gar Modelle spezialisiert ja, anders wird das in Zukunft gar nicht mehr gehen, wen überhaupt.
Den ein einfacher 2-Radschrauber kann mit Modernen Maschinen doch gar nicht mehr arbeiten ohne spezielle Schulungen, Geräte und Werkzeuge, die oft aber eben nur an Vertragshändler weiter gegeben werden.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 24.01.2018, 10:24
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe1
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 742
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Ja, es stimmt. Motorrad kauft und fährt man in erster Linie mit dem Herzen, aber für mich existiert da keine Trennung zur Verstandsebene. Das lässt sich durchaus kombinieren, bei mir jedenfalls.
Die Z900 RS ist dafür das beste Beispiel.
Das Design, und angeblich auch die Fahrerei nebst Sound, sprechen die emotionale Seite an, aber die solide Großserientechnik sorgt dafür, dass der Verstand mitziehen kann.

Davon ab. Jedes Motorrad kann auf seine Weise für Emotionen sorgen, auch wenn vielleicht nur wenige darauf anspringen.
Es ist nur eine Frage von was man persönlich erwartet.

@Feli
Dass Du Deine Scrambler mit Stolz präsentiert ist doch toll. Dass sie keine 200PS hat... Wen juckts?
Dir muss sie gefallen und Du fährst sie. Macht dich das gute Stück glücklich ist alles richtig. Wer darüber die Nase rümpft, soll sich ein Loch ins Knie schießen!
Außerdem, wenn Leistung das einzige Kriterium wäre, dann müsste sich seit Jahrzehnten die Harley-Fahrer in Grund und Boden schämen. Tut aber keiner!
Oder man nehme die Triumph Scrambler. Die hat, trotz mehr Hubraum, nur 55 PS.
Wer so ein Motorrad kauft will damit nicht auf der Renne prahlen, sondern sich und/oder die Welt entschleunigen.


@Ronin
Mein Schrauber macht nicht alles und logischerweise kann er auch nicht alles, wer schon?! Aber er weiß wo er nötigenfalls mangelndes Wissen herkriegt, und wenn nicht, ist er Manns genug das auch zu kommunizieren. Ein Grund mehr für das blinde Vertrauen.
Btw...
Natürlich bezieht sich das in erster Linie auf meine Zweiräder. Allerdings ist er über die vergangenen Jahre durchaus auch ein guter Bekannter geworden.

@Bjoern
Wenn man niemandem vertraut wird man mit der Zeit sehr einsam!
Doch ich gehe mal davon aus, dass auch Du Dich nur auf Werkstätten beziehst.



Ach ja...
Ducati hab ich bewusst aus der "nicht zuverlässig" - Schiene rausgekommen. Aber ob MV Agusta wirklich ein Exot ist?
Dafür sind sie imho zu groß und haben auch zu hohe Ansprüche, bzw geben ja scheinbar viel Geld für Werbung aus. (Rennsport und das LH44-Projekt)
Aber sie sind auch einer der Gründe warum ich die italienischen Mopeds für so schön halte. Wenn nicht sogar Der Grund!
__________________
____________________________________________
Gruß Simon

Geändert von SimOnTheBike (24.01.2018 um 10:32 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 24.01.2018, 11:37
Motorrad Schrauber
 
Registriert seit: 27.04.2016
Motorrad: Ducati Scrambler Icon
Beiträge: 160
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Zitat:
Wenn man niemandem vertraut wird man mit der Zeit sehr einsam!
Doch ich gehe mal davon aus, dass auch Du Dich nur auf Werkstätten beziehst.
Vor allem unterscheide ich zwischen vertrauen und "blind" vertrauen. Bei wichtigen Sachen, und da zählt eine Werkstattleistung dazu, welche mir das Leben retten oder kosten kann, gucke ich immer nochmal über die Finger.

Meine Services, soweit ich selber in der Lage bin, mache ich beim Motorrad inzwischen selber.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 24.01.2018, 16:19
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe1
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 742
Standard AW: Kaufberatung Retro Motorrad

Siehst Du.
Ich gestehe, dass ich dazu in den meisten Fällen gar nicht in der Lage wäre, sofern es nicht total schlampig gemacht wäre.

Jedenfalls finde ich es schön zu wissen, dass ich mich auf den Mann verlassen kann.
Dafür nehme ich dann auch in Kauf, dass ich 25km Anreise habe.
Es gibt aber auch noch "Verrückte", die kommen aus dem tiefsten Osten, dem hohen Norden und auch aus Süd-Deutschlad nur um ihre Gefährte von ihm checken zu lassen.
__________________
____________________________________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook

Stichworte
kaufberatung, neuling, retro, scrambler


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Retro Motorrad Jan123 Kaufberatung 2 17.05.2017 04:50
Vintage und Retro Ronin Motorrad Allgemein 19 05.01.2016 20:46
Kaufberatung Motorrad - Einsteiger Tockra Kaufberatung 21 01.03.2015 21:05
Kaufberatung Motorrad Liberty Kaufberatung 6 24.08.2013 09:11
Retro-Maschine gesucht Lukas Motorrad Allgemein 19 13.07.2011 17:42


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0