Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorrad Allgemein

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.12.2017, 17:15
Sozius
 
Registriert seit: 24.12.2017
Beiträge: 1
Standard Fahrschule in Köln und Umgebung

Hallo,

wir zwei Motorrad Anwärter suchen eine gute und hoffentlich günstige Fahrschule für eine A2 & A Ausbildung im Raum Köln und Umgebung. Wir sind also bereit auch einen kleineren Weg aufzunehmen um unseren Führerschein zu bekommen.
Habt ihr besonders gute Erfahrung mit einer bestimmten Fahrschule und könnt diese uns empfehlen?
Wäre auch super wenn ihr mal von euren Kosten sprechen würdet, das heißt wie viel ihr für euren Führerschein bezahlen musstet. Besonders spannend für uns ist auch wieviele Grundübungsstunden ihr brauchtet.

Lieben Gruß Frederik & Alex
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.12.2017, 20:57
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe2
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 1.362
Standard AW: Fahrschule in Köln und Umgebung

Nabend.
Falls Ihr aus dem rechtsrheinischen Süden von Köln kommt:
Fahrschule Müller
Ich habe da letztes Jahr den A gemacht für rund 1500€ inkl. Gebühren und insgesamt 18 Fahrstunden (Sonderfahrten und "normale" Fahrstunden).
__________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.12.2017, 14:54
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.527
Standard AW: Fahrschule in Köln und Umgebung

Tja, weder Preis, noch geleistete Fahrstunden, sagen etwas über die Qualität der Fahrschule aus.

Zu dem Internetauftritt dieser Fahrschule:
Das Konzept, sich auf seinen Fahrzeugen bildlich darzustellen, finde ich interessant. Bei Personalwechsel aber durchaus finanziell anspruchsvoll...

Mit "besonderen" Leistungen zu werben, die jeder Fahrschüler aufgrund externer Werbeangebote bekommt (LOUIS und ADAC), finde ich eher schlecht. Genauso, wie mit modernen, und serienmäßig klimatisierten (Den Golf gibt es nicht ohne Klima zu kaufen... Und ich vermut mal, die Audi´s auch nicht...) Fahrzeugen zu werben... Ein Fahrschulauto macht in einem Jahr gut 60 Tkm. Selbst wenn man wollte, ein altes Auto wäre gar nicht machbar...
Und auch die sonstigen Werbeangebot sind nicht besonders, sondern ergeben sich aufgrund moderner Technik des Lehrmittelverlags, oder aufgrund der geforderten Qualifikationen für die Tätigkeit eines Fahrlehrers.
Und Automatik-Schulung auf nem Q7, das hat was. Der Fahrschüler, der sich auf Grund von mangelnder Qualifikation für die Automatikausbildung entscheidet, wird da sicherlich viele Fahrstunden bringen... Und ja, ich habe bereits schon den Landrover Discovery von unserem Laden, aus aus dem gleichen Grund kritisiert...
Ach ja, mit niedriger Sitzhöhe zu werben bei Motorrädern ist eine Sache... Aber dann bitte nur mit prüfungstauglichen Maschinen! Die 252er Kawa ist es jedenfalls nicht...

Bei 12 Sonderfahrten, und 6 Übungsstunden, sind 1500 Euro übrigens nicht besonders günstig. Und ob es jeder Fahrschüler mit der angegebenen Stundenzahl "round about" schafft, kann man logischerweise auch nicht wissen.

Kurz gesagt, hier wird dem Kunden viel Honig um den Mund geschmiert, ohne daß er wirklich etwas Besonderes bekommt.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.12.2017, 22:46
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe2
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 1.362
Standard AW: Fahrschule in Köln und Umgebung

Ich nehme mal an, dass Du dich auf den Internetauftritt "meiner" Fahrschule beziehst.
Dazu kann ich nur folgendes sagen, und das habe ich ja bereits im Fahranfänger-Fred mal getan, mir ist der äußere Anschein völlig egal.
Auch die Räumlichkeiten dieser Fahrschule machen jetzt keinen Premium-Eindruck, sind aber auch nicht lausig!!!
Was für mich gezählt hat war die Tatsache, dass nicht nur vom Auto aus dirigiert wird, sondern auch 1:1 per Motorrad ausgebildet wird.
Das mag umstritten sein, aber ich für mich behaupte, dass ich davon sehr stark profitiert habe.
Hinzu kommt die Einstellung vom Fahrlehrer (für den A-Schein ist das idR der Chef selber), die einem klar macht, dass er ganz klar seinen Fokus darauf legt, dich durch die Prüfung zu bringen. Er versucht nicht einen Superfahrer aus dir zu machen. Sowas kann eine Fahrschule mMn nicht leisten! Dies heisst eben, dass er dir alles beibringt was nötig ist, um nicht im alltäglichen Strassenverkehr unter die Räder zu kommen.

Ich war im Vorlauf, also vor dem Führerschein, bei den vielen anderen FS in Troisdorf, um mal abzuchecken wie die so drauf sind.
Klingt jetzt nach Werbung für meine Wahl, war aber wirklich so!
Bei einer war der Chef so genervt von meiner Anfrage, dass ich mich auf dem Tritt wieder umgedreht habe und gegangen bin. Eine andere Fahrschule vermittelte den Eindruck, dass sie kein Interesse an meiner Ausbildung hätte und eine dritte, nun ja...
Da sass, nein lümmelte der Inhaber auf nem Stuhl als wäre er Mr Fantastic himself. Nein Danke!!!
Nur in der von mir gewählten wurde mir sachlich, ruhig, freundlich und mit der nötigen Verve erklärt was ich wissen wollte. Da muss ich auch nicht mehr lange überlegen wo ich hingehe.

Ich habe auch nicht behauptet, dass diese Fahrschule nüchtern betrachtet günstig wäre. Doch oftmals, wenn nicht immer (ungeprüfte These!!!) ist billig seltenst auch preiswert!
Wir haben es doch schon oft genug gehört und hier auch schon an anderer Stelle diskutiert.
Es bringt nichts, wenn eine FS die Fahrstunden für 35€, aber jeden Fahrschüler im Schnitt doppelt so viele Stunden machen lässt wie ein Fahrschule, die ca 10€ mehr pro Stunde nimmt, aber dafür sorgt, dass man zügig und (so gut wie es der Schüler eben kann) sicher zur Prüfung kommt.

Ach ja, auch nach der Ausbildung steht einem diese Fahrschule, auf Wunsch, noch zur Seite. Der Chef veranstaltet für/mit eine/r "private/n" WhatsApp-Gruppe gemeinsame Ausfahrten. Man darf auch weiterhin mit Fragen löchern, wenn da was im Raum steht.
Ich finde besser geht es nicht.

Ich gestehe, dass ich an diesen gemeinsamen Ausfahrten nicht teilnehme, aber das liegt nur an mir persönlich. Bei meiner bisher einzigen Gruppen-Ausfahrt mit ein paar Leuten aus nem anderen Forum habe ich ein paar schlechte Erfahrungen gemacht. Im Umkehrschluss fahre ich aber unheimlich gerne mit einem Bekannten aus der Pfalz als Zweiergruppe.
Aber das ist ein anderes Thema!!!

Ansonsten habe ich meine erste Antwort mit Angabe der FS bewusst kurz gehalten und ansonsten nur noch meine Kostensumme genannt, weil der TE nur um diese Angaben gebeten hat.
__________________
Gruß Simon

Geändert von SimOnTheBike (25.12.2017 um 22:51 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.12.2017, 03:13
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.527
Standard AW: Fahrschule in Köln und Umgebung

Ja, steht ja darüber "zum Internetauftritt dieser Fahrschule". Deine Erlebnisse mit anderen Fahrschulen finde ich erschreckend. Und ja, ich kann nur auf das Inhaltliche dieser Seite eingehen, da ich den Kollegen nicht persönlich kenne. Einen Schwerpunkt bei der Zweiradausbildung kann ich dabei allerdings nicht erkennen. Wohl ganz schlechtes Marketing.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.12.2017, 03:52
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe2
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 1.362
Standard AW: Fahrschule in Köln und Umgebung

Er lebt, so denke ich, mehr von der Mundpropaganda.
__________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.12.2017, 10:47
Sk8 Sk8 ist offline
Fahranfänger
 
Registriert seit: 23.03.2017
Ort: Berlin
Motorrad: GSX-S750
Beiträge: 86
Standard AW: Fahrschule in Köln und Umgebung

Hi
Also ich hab schon schlimmere Webseiten von Fahrschulen gesehen
und die oben verlinkte Fahrschule macht da schon einen sympathischen Eindruck.

Bei meiner Fahrschulwahl habe ich mich auch vom Sympathie Bonus leite. Lassen.
Hab mir die Fahrschulen in der Nähe herausgesucht und sie mir mal von außen angeschaut. Die Motorräder standen ja vor der Tür und haben schon mal einen Eindruck vom Pflegezustand gegeben. Hab mir dann drei heraus gesucht und mal unverbindlich angerufen...
Nr1 - hätte keine Zeit für mich „passt jetzt gerade nicht“
Nr2 - ließ sich jede Information aus der Nase ziehen und beim Thema Kosten musste man erst langwierig Nachschauen.
Nr3 - eine sympathische Stimme, die mir kurz und informativ alle Fragen beantwortete und von sich aus auch gleich ne Preisinformationen gab inclusive den Hinweis ... heute startet eine neue Runde Theorie Unterricht.

Ich bin dann zur Nummer 3 hingefahren und hab mich dort angemeldet und bereits am Abend im Theorie Unterricht gesessen.
Hätte mich dort von Anfang an wohl gefühlt.

Die Kostenseite
Alle drei Fahrschulen haben sich bei den Fahrstunden nicht viel genommen. Die Preise schwankten um 2-3€, waren die Fahrstungen günstiger - kosteten die Sonderstunden mehr. Spielte bei der Auswahl also keine Rolle.

Was der Führerschein letztendlich kosten wird, häng ja stark vom eigenen Talent bzw. Vorraussetzungen ab. Ich hatte vorher nie auf ein Mofa/Motorrad gesessen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.12.2017, 13:42
Benutzerbild von Bredi
Blümchenpflücker
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort: Niedersachsen
Motorrad: CBF 600
Beiträge: 2.446
Standard AW: Fahrschule in Köln und Umgebung

Ich finde das schon lustig.......die Fahrschüler spendieren der FS quasi einen Q7.
Eine elektronisch vollgestopfte unübersichtliche Schikimikikarre .
Meine Tochter hat auf einen Q5 ihre Fahrstunden machen müssen,ihr erstes Auto ist ein Twingo Bj. 2002..........was für eine Umstellung das für Fahranfänger ist brauche ich Euch wohl nicht zu erklären.......die EL wäre für die Prüfung auch nicht zugelassen.( Wohl nur zum Üben)
__________________
--Munter bleiben--
--Gruß Jens--
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.12.2017, 14:00
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 4.214
Standard AW: Fahrschule in Köln und Umgebung

Naja ich fand es schon immer etwas seltsam und auch irgendwie widersprüchlich das z.B. Parksensoren genutzt werden durften dann aber das erste eigene Auto diese oft nicht hatte. Gut das mag heute schon normal sein bei Anfängerfahrzeugen aber dafür sind die Schulungsfahrzeuge auch schon wieder weiter hier z.B. mit Klima.

Also einen Q7 als Fahrschulauto empfinde ich persönlich mehr als lächerlich ich wollte mit dem keinen Anhängerschein machen. Gerade weil so ein Golf es normal auch schaffen sollte einen Hänger ohne Ladung zu ziehen.
Bei uns haben die Fahrschulen auch ne Zeitlang mit besonderen Fahrzeugen geworben die man nach bestandener Prüfung fahren B. Hammer H1.
Und sorry was ich echt zum Fremd schämen finde ist die Sache mit der BMW S1000R, wen man sie nicht fährt dann lass sie weg von der Homepage.

Das sagt jetzt alles nix über die Ausbildung da aus aber doof find ich den Auftritt im Netz schon.
Mein Tipp schau bei verschiedenen Fahrschulen vorbei und nimm die in der dir der Lehrer am Sympathischsten ist, groß was anderes wirst du nicht machen können außer du hast Leute die du kennst die dir was empfehlen können, den hier kennst du niemanden Persönlich und kannst nicht einschätzen was derjenige als gut oder schlecht empfindet.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.12.2017, 16:58
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe2
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 1.362
Standard AW: Fahrschule in Köln und Umgebung

So ist halt jeder anders gestrickt.

Was die B-, bzw. BE-Ausbildung angeht, war es mir relativ egal wie die da aufgestellt sind. Die BCE-Klassen hab ich ja seit Jahren und gerade die Fahrschule, wo ich damals den "3er" gemacht habe, war zB in der Motorradausbildung schon speziell. Ein Kumpel der da damals den 1B (80er, heute vergleichbar mit A1) gemacht hat, durfte sich nach mehrmaligem Abwürgen des Mopeds den Spruch anhören, dass er besser mehr "mit Links wi...en sollte", um mehr Gefühl in den Fingern zu bekommen. Dabei waren wohl nur durch Regen die Handschuhe nass geworden. Jedenfalls war das seine "Erklärung"

Dein Tipp ist letztlich aber richtig, denn anders habe ich es ja auch nicht gemacht.
__________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 06.02.2019, 01:45
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe2
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 1.362
Standard AW: Fahrschule in Köln und Umgebung

Zitat:
Zitat von Ronin Beitrag anzeigen
Du bist ja nicht der Initiator und bei gänzlichen anderen Erfahrungen muss man das schon anmerken
Agreed!
Aber das ist wohl was, dass man eben immer wieder sehen wird. Also das jemand ne Fotenleiche ohne Sinn ausgräbt.
__________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook

Stichworte
fahrschule, führerschein, köln, motorrad


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der neue aus Köln Hinceeng86 Das bin ich, das ist mein Motorrad 9 27.01.2014 08:50
Fahrer aus Hamburg, Norderstedt und Umgebung? Tonic Touren 1 29.07.2013 18:05
Bielefeld und Umgebung Opa Treffen 129 19.12.2011 20:21
Schloß Holte & Umgebung Taja Treffen 17 31.05.2011 11:02
Suche Biker in Duisburg/Moers und Umgebung Nico1982 Das bin ich, das ist mein Motorrad 6 15.05.2011 03:04


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0