Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorrad Allgemein

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.12.2017, 23:55
Sozius
 
Registriert seit: 28.12.2017
Beiträge: 2
Unglücklich Zu klein für Motorrad?

Ich möchte total gern Motorrad fahren, bin allerdings nur 1,55m groß... Ist das überhaupt möglich? Ich hab gehört, dass es kleine Motorräder gibt, die für kleine Menschen gut geeignet sind und es auch die Möglichkeit gäbe, den Sitz tiefer legen zu lassen. Wäre das eine sehr teure Angelegenheit? Der Führerschein an sich und die Schutzkleidung kosten ja schon einiges. Hat jemand Erfahrungen damit oder kennt jemanden mit meiner Körpergröße, der oder die trotzdem Motorrad fährt? Wäre echt schade, wenn es an meiner Größe scheitern würde...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.12.2017, 05:23
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe3
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 1.411
Standard AW: Zu klein für Motorrad?

Das geht grundsätzlich fast immer! Ist alles eine Frage von Willen und der Möglichkeiten.
Mein Schrauber hat neulich ein Motorrad umgebaut für jemanden, der sogar nur 1,40m groß ist.
Geh mal zu nem Honda-Händler und schau dir die Honda MSX125 (s. Bild) an. Man nennt sie auch Grom.

Ist eigentlich auch ein sehr hübsches Bike, mit nahezu Kultstatus. Ist für mich aber natürlich VIEL zu klein!
__________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.12.2017, 08:00
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.721
Standard AW: Zu klein für Motorrad?

Wie Sim schon schrieb:
Da gibt's im Grunde immer eine Lösung.
Die Kosten für die Tieferlegung/Anpassung halte ich, im Vergleich zu den Kosten für Führerschein, Klamotten und das Motorrad an sich, für durchaus überschaubar.

Mögliche Maßnahmen, am besten in Kombination miteinander (falls nötig):

1.) Spezielle Stiefel mit "integrierter" 3cm Beinverlängerung - Daytona Ladystar GTX.
Ist zwar teuer, aber neben den 3 extra cm ein sehr hochwertiger Stiefel. Meine wurden 11 Jahre/110.000km alt. Und waren immer noch top.
Kostet ca. 350€ und würde ich unabhängig vom Motorrad auf jeden Fall empfehlen.
Stiefel brauchst Du so oder so, und Du sparst Dir 3cm, die Du am Motorrad rausholen musst. Abgesehen davon stört es bestimmt nicht, auch abseits vom Motorrad ein wenig größer zu sein.

2.) Je nach Motorrad lässt sich die Sitzbank mehr oder weniger stark abpolstern oder schmaler gestalten.
Stichwort "Schrittbogenlänge".
BMW hat auf seiner Homepage sogar einen Schrittbogenrechner, der nach Eingabe der persönlichen Daten passende (BMW-) Motorräder vorschlägt.
Sitzbank anpassen lassen: ca. 80-200€ je nach Aufwand.

3.) Motorrad tieferlegen:
"Gabel durchstecken" und "Hecktieferlegung".
Ersteres ist nur Arbeitsaufwand, letzteres benötigt i.d.R. ein paar Kleinteile für um die 80-120€, Montagekosten abhängig von der Werkstatt.

Man muss sich halt informieren, ob sich das gewünschte Modell tieferlegen lässt usw.
Ich denke außerdem, dass man sich dabei nicht mal auf 125er beschränken muss.
Obwohl die MSX125 "Grom" ein ulkiges Teil ist.
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.12.2017, 08:11
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 4.284
Standard AW: Zu klein für Motorrad?

Zu den 3 Punkten von WorldEater kann man eigentlich nicht viel hinzufügen das ist alles korrekt.
Einzig zu Punkt 2 würde ich hinzufügen das Abpolstern nur klappt wen die Sitzfläche nicht breiter wird da man so gespreizter sitzt und die gewonnene höhe wieder verloren geht.

Scheitern wird es daran jetzt nicht aber du wirst dich halt etwas einschränken müssen.
Also wen du damit leben kannst das du dein absolutes Traumbike vielleicht mal nicht fahren kannst dann ja wen nein wird es Scheitern aber halt nur an dir selbst.
Aber das ist halt auch nicht so schlimm den mit der Erfahrung merken die meisten recht schnell das Optik nur 2 Rangig ist, die Fahrbarkeit sollte immer vorgehen, den dir nutzt am ende das Schönste Motorrad nichts wen du damit nicht fahren kannst.

Ich bin z.B. auf der anderen Seite einfach zu groß für viele Motorräder, klar ich kann auch zu kleine Fahren aber das macht nicht all zu lange Spaß weil man verkrampft.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.12.2017, 09:16
Benutzerbild von SiriBauer
Metal-Bikerin
 
Registriert seit: 12.05.2017
Ort: Ennepe-Ruhr-Kreis
Motorrad: Street Triple R
Beiträge: 218
Standard AW: Zu klein für Motorrad?

Hallo lovebikesx3,

wie viele hier schon sagten, kann man bei der Sitzhöhe von Motorrädern einiges ändern (Tieferlegung, Abposlterung etc.). Da kann man schon einige Zentimeter rausholen, aber natürlich nur bi zu einem bestimmten Punkt. Deine Auswahl an Enduros wird so z.B. deutlich geringer ausfallen als an Naked-Bikes
Also ja, Führerschein und Fahren sollten drin sein. Wie teuer die Tieferlegung wird, hängt am Ende von den erforderlichen Maßnahmen ab.
Tendentiell sind aber typische Anfänger-Motorräder immer etwas niedriger, als die "Großen".

Hast du denn evtl. schon eine Art Motorrad im Kopf, die dir zusagt?

Viele Grüße
Siri
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.12.2017, 10:07
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.527
Standard AW: Zu klein für Motorrad?

Mit der Cbr 125 Bj.2005 ist jemand mit 1,58 m und Tieferlegung, mit den Füße sicher auf den Boden gekommen (Sitzhöhe war dadurch bei ca. 74-75 cm). Sollte also mit den Daytona - Ladystar - Stiefeln bei 1,55 m kein Problem sein.

Ach ja, Kosten mit Einbau, um die 300 Euro.

Geändert von ichdereric (29.12.2017 um 10:42 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.12.2017, 11:39
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe3
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 1.411
Standard AW: Zu klein für Motorrad?

@WorldEater :
Die Grom hab ich jetzt mal aufgrund des Alters der TE eingeworfen.
Mit 16 macht man ja gewöhnlich erst mal den A1.
__________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.12.2017, 12:11
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.527
Standard AW: Zu klein für Motorrad?

Aufgrund der Sitzhöhe, und dem Gewicht ist die MSX 125 (Verkaufsbezeichnung in Deutschland)von Honda vielleicht auch ohne Tieferlegung interessant. Für das ländliche Gebiet evtl. untermotorisiert, was einem Stadtbewohner wohl eher nicht stören wird. Auf der Autobahn damit fahren, sollte wohl eher die Ausnahme bleiben (Vmax 92km/h).

Grom heißt die Maschine in den USA.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.12.2017, 13:53
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe3
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 1.411
Standard AW: Zu klein für Motorrad?

Zitat:
Zitat von ichdereric Beitrag anzeigen
Aufgrund der Sitzhöhe, und dem Gewicht ist die MSX 125 (Verkaufsbezeichnung in Deutschland)von Honda vielleicht auch ohne Tieferlegung interessant. Für das ländliche Gebiet evtl. untermotorisiert, was einem Stadtbewohner wohl eher nicht stören wird. Auf der Autobahn damit fahren, sollte wohl eher die Ausnahme bleiben (Vmax 92km/h).

Grom heißt die Maschine in den USA.
Na bei 1,55m Größe sollte die Leistung (10 oder 11 PS) jetzt nicht so tragisch wenig sein. Denn ich unterstelle jetzt auch mal, dass sie dadurch ein Fliegengewicht sein dürfte.
Ich habe einen 13 PS Roller (Honda Ps125i) und der zieht mich (definitiv kein Fliegengewicht) sauber durchs Land; na ja wenigstens so bis ca 80km/h.
Davon ab ist das für eine blutige Anfängerin vielleicht auch nicht verkehrt. So kann sie sich in Ruhe an Fahrphysik und saubere Linien rantasten und später, vielleicht dann schon mit nem A2 gesegnet, an was größeres trauen.

Sinnigerweise kannte ich die Kleine Grom erst unter ihrem Spitznamen und war total verwundert, wenn jemand von einer MSX125 sprach. Ich musste dann, weil Männer fragen ja nicht nach , nach dem Modell googeln
__________________
Gruß Simon

Geändert von SimOnTheBike (29.12.2017 um 13:56 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.12.2017, 21:18
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.721
Standard AW: Zu klein für Motorrad?

Zitat:
Zitat von SimOnTheBike Beitrag anzeigen
@WorldEater :
Die Grom hab ich jetzt mal aufgrund des Alters der TE eingeworfen.
Mit 16 macht man ja gewöhnlich erst mal den A1.
Touché! Das hab ich verdrängt...
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook

Stichworte
klein, körpergröße, motorrad


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zu klein für MT? ram Kauf & Verkauf 3 30.09.2016 15:18
Klein und nackt :) NellyNek Kaufberatung 28 25.02.2016 22:01
125er zu klein für mich ? mymacy Kaufberatung 27 17.02.2014 15:50
Zu klein zum Motorradfahren? Magdi Motorrad Allgemein 24 16.06.2013 21:06
Mit 166cm zu klein?? ersin55 Motorrad Allgemein 6 18.04.2011 11:39


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0