Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorradtechnik

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.07.2020, 00:56
Fahranfänger
 
Registriert seit: 10.10.2014
Beiträge: 71
Standard BMW F800R (2015) entdrosselt - kaum ein Unterschied?

Ich habe mittlerweile den A-Führerschein und meine BMW F800R, Baujahr 2015 entdrosseln lassen. Sie wurde damals ab Werk mit 48PS geliefert und hat nun 90PS.


Ich bin aber sehr enttäuscht, weil ich merke absolut keinen Unterschied zu vorher. Gut, sie fährt jetzt schneller als 170, aber das wars auch schon. Beschleunigung von 0 ist gefühlt genau gleich wie vorher. Da hat selbst das Leihmotorrad, eine BMW 850 GS, 48PS Variante (glaube war das 2020er Modell, jedenfalls die mit TFT Display) deutlich mehr bums.


Kann mir jemand was dazu sagen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.07.2020, 01:15
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 4.682
Standard AW: BMW F800R (2015) entdrosselt - kaum ein Unterschied?

PS sind halt ab einem bestimmten Punkt nicht alles, das Drehmoment ist der Punkt.
Nun ja das liegt daran das beim Drosseln ja in erster Linie die PS Reduziert werden das beeinflusst aber das Drehmoment nur minimal also ist der Anzug in beiden Zuständen relativ gleich.
Und das eine 850iger sich anders anfühlt als eine 800er kann an verschiedenen Punkten liegen an einem höheren Drehmoment wobei das das wohl nicht so ein großer Sprung sein wird aber allein ein anderer Drehmomentverlauf macht schon enorme Unterschiede.

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.07.2020, 08:37
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 27.04.2016
Motorrad: Ducati Scrambler Icon
Beiträge: 253
Standard AW: BMW F800R (2015) entdrosselt - kaum ein Unterschied?

Wie Ronin schon schrieb liegt die Beschleunigung (außer in hohen Geschwindigkeiten) eher am Drehmoment als an der Leistung.
Der Motor der 850er hat zwar nur ein paar NM mehr Drehmoment, ist aber sonst auch schon deutlich modifiziert. Er gleicht von der Charakteristig her einem V2 als einem Reihenzweizylinder durch seinem Hupzapfen- und Zündversatzes. Und ein V2 fühlt sicht meistens unten rum etwas potenter an als ein Reihenzweier.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.07.2020, 18:26
Benutzerbild von Blutrausch
Sumofahrer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Motorrad: Aprilla Tuono 1100/Yamaha TRX 850
Beiträge: 653
Standard AW: BMW F800R (2015) entdrosselt - kaum ein Unterschied?

Mmh,ich hab zwar damit eigentlich nicht zutun.Doch ich hab mal gehört,das bei so elektronisch gesteuerten Drosseln das Drehmoment überhaupt nicht angegriffen wird sondern nur noch die PS.
Also mit anderen Worten,Beschleunigung bleibt gleich,nur die Endgeschwindigkeit ändert sich?
__________________
Ich bin eine Raupe du bist ein Reh, ich werde Schmetterling, du zum Filet.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.07.2020, 18:54
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 4.682
Standard AW: BMW F800R (2015) entdrosselt - kaum ein Unterschied?

Blutrausch das stimmt, man hat kaum noch Einbußen im Bereich des Drehmoments, wobei man auch sagen muss es kommt halt auf den Drehmoment verlauf an. Eine elektrische Drossel schneidet ja immer noch die Gange im oberen Drehzahlband ab, liegt das max. Drehmoment davor wird es auch nicht groß verringert.
Unser KTM Händler meinte bei meinem Cousin und seiner 1050er maximal 5%.
Mein Cousin hat schon seit Jahren nur den A2 und sieht gar keinen Grund für den Großen und wen man es nicht weis merkt man auch gar nicht das er nur mit 48PS unterwegs ist, weder hier bei Touren oder in den Alpen, er hält normal mit dabei, einzig auf der Autobahn wäre er wohl im Nachteil wobei gerade auf Reisen fährt man da selten Vollspeed.
Aktuell fährt er übrigens den selben Motor wie du Stefan nur in der GS und da ist das Bild das selbe.
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.07.2020, 21:21
Benutzerbild von Der Neue
Reifenschoner
 
Registriert seit: 04.10.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Motorrad: Versys 650
Beiträge: 381
Standard AW: BMW F800R (2015) entdrosselt - kaum ein Unterschied?

Meine beiden Söhne und ich fahren alle eine Kawasaki Versys 650.
Die beiden gedrosselt, Ich offen, also 48 zu 64 PS.
Die 64 PS sind jetzt nicht so viel....
Aber im direkten Vergleich mit meinem Sohn beim einfahren zusammen auf eine Bundesstraße, wo wir beide aufgrund von Verkehr voll beschleunigt haben...... kaum ein Unterschied.
Erst wenn man den Motor wirklich auspresst, in den Bereich wo die PS ne Rolle spielen, da bin ich etwas schneller.
Ansonsten sind wir ziemlich gleich beim fahren.
Das Drehmoment ist in dem Fall wichtiger, wenn es dir ums Touren fahren geht.
Trotzdem: genieße deine Maschine, auch wenn es gefühlt wenig mehr ist

Viele Grüße
Jürgen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.07.2020, 22:08
Fahranfänger
 
Registriert seit: 10.10.2014
Beiträge: 71
Standard AW: BMW F800R (2015) entdrosselt - kaum ein Unterschied?

Danke für eure Antworten. Dann weiß ich ja jetzt Bescheid.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.08.2020, 07:43
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.833
Standard AW: BMW F800R (2015) entdrosselt - kaum ein Unterschied?

Zudem ist es durchaus möglich, dass die 850GS kürzer übersetzt Tat, als Deine 800R.

Gesendet von meinem LG-H930 mit Tapatalk
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.08.2020, 18:11
Sozius
 
Registriert seit: 04.08.2020
Ort: nähe Bielefeld
Motorrad: Honda Hornet 600
Beiträge: 6
Standard AW: BMW F800R (2015) entdrosselt - kaum ein Unterschied?

Das Thema interessiert mich (und da es ja scheinbar geklärt ist, hake ich mich mal ein).


Habe damals nach altem Führerscheinrecht den A beschränkt gemacht (34PS) und hatte eine gedrosselte Honda CBR 600FS. Entdrosselt bin ich die nie gefahren. Sie war durch einen Gaszugbegrenzer gedrosselt.

Das war eine absolute Qual.


Jetzt habe ich mir eine Hornet 600 (offen) mit 102 PS (gedrosselt auf 98PS) gekauft und der Unterschied ist ENORM, auch im unteren Drehzahlbereich und bei wenig Gas.



Hat sich die Technik in den letzten 10 Jahren so weiterentwickelt?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.08.2020, 19:34
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 4.682
Standard AW: BMW F800R (2015) entdrosselt - kaum ein Unterschied?

Ja gut du hattest ja jetzt lange Pause da ist der Vergleich ja sowieso schwer.
Aber es kommt halt wie schon geschrieben auf die Motor Abstimmung an, z.B. ein V2 ist meist so ausgelegt das früh das max. Drehmoment anliegt, ein R4 Zyl. meist so das er Drehzahl braucht um da anzukommen.
Begrenzt man also z.B. den Gaszug kommen die R4's garnicht in diesen Bereich der Drehzahl.
Beispiel, wir haben 2 identische Motoren die sagen wir beide bis 10000 U/min gehen und beide bei 6000 U/min begrenzt werden, aber sie haben einen anderen Drehmoment verlauf:
Die erste hat eben das max. Drehmoment bei 8000U/min und die zweite bei 4000U/min.
Die erste wird also in ihrem maximalen Drehmoment beschnitten weil man nicht so hoch drehen kann, die zweite kann das max Drehmoment immer noch voll nutzen, daher fühlt die sich knackiger an und der Unterschied ist ist eben nicht groß spürbar wen man sie entdrosselt solange man nicht auf VMax geht.
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 05.08.2020, 20:11
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 4.682
Standard AW: BMW F800R (2015) entdrosselt - kaum ein Unterschied?

Zitat:
Zitat von Salad Fingers Beitrag anzeigen
Habe damals nach altem Führerscheinrecht den A beschränkt gemacht (34PS) und hatte eine gedrosselte Honda CBR 600FS. Entdrosselt bin ich die nie gefahren. Sie war durch einen Gaszugbegrenzer gedrosselt.

Das war eine absolute Qual.
Das geht doch noch, wir haben mal 2 kennen gelernt die hatten beide 1000er Supersportler, Gixxer und R1 glaube ich, die hatten die Dinger von gut 180PS auf 34PS drosseln lassen, da waren aber 2 drosselarten vorgenommen worden unter anderem Gaszugbegrenzer. Ich durfte eine davon fahren, da gab es nur an und aus, das war ne Qual, dagegen ist ne gedrosselte 600er noch super fahrbar.
Mit den ersten Elektronischen Drosseln ist das aber wesentlich besser umgesetzt worden, gut heute bei max. 96PS ist es eh kein Thema mehr.
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.08.2020, 18:35
Sozius
 
Registriert seit: 04.08.2020
Ort: nähe Bielefeld
Motorrad: Honda Hornet 600
Beiträge: 6
Standard AW: BMW F800R (2015) entdrosselt - kaum ein Unterschied?

Gut erklärt, vielen Dank!
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motorrad springt kaum an?! mallus34 Motorradtechnik 3 18.01.2017 15:37
Ich kann mich nicht entscheiden F700GS vs F800R Stefan G. Kaufberatung 17 10.02.2016 18:16
Alternative zur BMW F800R? Stefan G. Motorrad Allgemein 4 14.08.2015 08:57
Kroatien Mai 2015 und Franken September 2015 PanFriend Touren 6 11.07.2015 17:13
Kawa ER5 entdrosselt - Benzin im Luftfilter jack24 Motorradtechnik 21 13.09.2011 22:14