Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorrad Allgemein > Kaufberatung

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.12.2015, 21:44
stefanbike
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Neuling Kaufberatung Naked Bike 2016

Hallo zusammen,

erstmal der obligatorische Teil:
Zur Person

1. Wie alt bist du?
43
2. Wie groß/schwer bist du?
184/88
3. männlich oder weiblich?
m
4. Hast du irgendwelche Handicaps? Probleme mit dem Rücken, den Knien etc.?
Noch nicht, aber gerade sitzen wäre vom Vorteil
5. Wohnort oder Region
NRW

Zum Motorrad

6. Chopper, (Reise-) Enduro,Crosser,Supermoto,Naked Sporttourer
oder Supersportler?
Naked
7. Wie viel darf das Motorrad maximal kosten?
8000-9000, gerne weniger :-)
8. Gebraucht oder neu?
Da geht es schon los; ich würde gerne ein neues Motorrad kaufen, habe aber oft gelesen, dass man erst mal besser was Gebrauchtes kaufen soll (Sturz...); Eure Meinung wäre mir hier wichtig; ich denke mir: neu ist halt neu :-). Und ich würde gerne ein neues oder upgedatetes Modell haben, und kein Auslaufmodell
9. Welche Leistung (PS) / Welcher Hubraum ist wünschenswert?
Man sagte mir: für Neulinge max. 100PS
10. Zu welchen Anteilen wird das Motorrad im Stadtverkehr, auf der Landstraße, Autobahn, Rennstrecke bewegt?
Stadt 50, Land 40, Autobahn 10%
11. Fahrbetrieb mit Sozia/Sozius?
Nein
12. Ist Stauraum für Gepäck notwendig?
Nein
13. Wie wichtig ist ABS?
Unbedingt

Vielleicht noch ein Paar Worte dazu: ich bin fast fertig mit der Fahrschule/Prüfung und möchte gleich zum Saisonstart 2016 mir (endlich!) ein Motorrad kaufen. In der Schule fahre ich eine Suzuki Gladius, mir der ich eigentlich sehr zufrieden bin (finde sie aber megahässlich - sorry Gladiusfans); ausserdem gibt es Gladius ab 2016 wohl nicht mehr im Suzuki-Programm. Was mir als Neuling sehr wichtig ist: Ganganzeige! Wäre schön, wenn es nicht nachgebaut werden muss (sieht nicht so cool aus)

Meine Shortliste sieht im Moment so aus
Aprilia Shiver 750 NS (optisch erste Wahl, sonst weiß nicht darüber :-) )
Honda NC750S (oder sogar NC750X?)
Honda CB650F (order reicht eine CB500F auch?)
Suzuki SV650 ABS (Ersatz für Gladius denke ich, ab 2016)
Suzuki GSR750 (etwas veraltet vielleicht?)
Yamaha MT-07 ABS
Yamaha FZ8 (keine Ganganzeige, zu mächtig?)
Yamaha XJ6 (kenne ich zu wenig?)

Kawa und BMW möchte ich nicht.

Vielen Dank für Eure Hilfe, bin gespannt auf die Antworten. Falls ich was vergessen habe, bitte melden!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.12.2015, 22:35
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 3.670
Standard AW: Neuling Kaufberatung Naked Bike 2016

Zitat:
Zitat von stefanbike Beitrag anzeigen
7. Wie viel darf das Motorrad maximal kosten?
8000-9000, gerne weniger :-)
Gehen die Klamotten extra oder sind die da schon drin?

Zitat:
Zitat von stefanbike Beitrag anzeigen
8. Gebraucht oder neu?
Da geht es schon los; ich würde gerne ein neues Motorrad kaufen, habe aber oft gelesen, dass man erst mal besser was Gebrauchtes kaufen soll (Sturz...); Eure Meinung wäre mir hier wichtig; ich denke mir: neu ist halt neu :-). Und ich würde gerne ein neues oder upgedatetes Modell haben, und kein Auslaufmodell
Ich finde diese Aussage als Anfänger sollte man keine neue Maschine kaufen absolut schwachsinnig, warum geht jeder davon aus sich abzulegen, das kann immer passieren, also dürfte man sich nie was neues holen.
Bei Auslaufmodellen macht man aber gute Schnäppchen, das nur am Rande.

Zitat:
Zitat von stefanbike Beitrag anzeigen
9. Welche Leistung (PS) / Welcher Hubraum ist wünschenswert?
Man sagte mir: für Neulinge max. 100PS
Dann 98PS, ist von der Versicherung her besser.

Zitat:
Zitat von stefanbike Beitrag anzeigen
13. Wie wichtig ist ABS?
Unbedingt
Ok

Zitat:
Zitat von stefanbike Beitrag anzeigen
Was mir als Neuling sehr wichtig ist: Ganganzeige! Wäre schön, wenn es nicht nachgebaut werden muss (sieht nicht so cool aus)
Ist zwar kein wichtiges Teil aber ok

Zitat:
Zitat von stefanbike Beitrag anzeigen
Meine Shortliste sieht im Moment so aus
Aprilia Shiver 750 NS (optisch erste Wahl, sonst weiß nicht darüber :-) )
Honda NC750S (oder sogar NC750X?)
Honda CB650F (order reicht eine CB500F auch?)
Suzuki SV650 ABS (Ersatz für Gladius denke ich, ab 2016)
Suzuki GSR750 (etwas veraltet vielleicht?)
Yamaha MT-07 ABS
Yamaha FZ8 (keine Ganganzeige, zu mächtig?)
Yamaha XJ6 (kenne ich zu wenig?)
Von denen die Honda NC750 und die Yamaha MT-07

Zitat:
Zitat von stefanbike Beitrag anzeigen
Kawa und BMW möchte ich nicht.
Darf man Fragen warum?
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.12.2015, 22:45
stefanbike
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neuling Kaufberatung Naked Bike 2016

Danke Ronin!

Die Klamotten habe ich schon, mein Budget ist nur eine grobe Vorstellung; und so viel kosten die aufgelisteten Motorräder, daher die Zahl

Zu Kawa und BMW: einfach meine persönliche Präferenz - finde die beiden Marken nicht interessant genug; auch wenn es beide bestimmt sehr gute Hersteller sind

Eine Gegenfrage: was sagst Du zu meinem Favoriten (Aprilia) - wieso nicht empefhlenswert?

Danke dir
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.12.2015, 23:39
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 3.670
Standard AW: Neuling Kaufberatung Naked Bike 2016

Zum einen kann ich halt nur was zu Motorrädern sagen die ich wenigstens ein bisschen kenne und die Aprillia sagt mir überhaupt nichts, bei Aprilla muss ich immer an 125er denken. Und rein Optisch sagt sie mir überhaupt nicht zu.
Die andern beide habe ich zumindest im Bekanntenkreis mal erleben dürfen.
Ich kenn mich da mehr bei Kawa, KTM, BMW und Exoten aus, etwas noch bei HD, Duc und Triumph.

Aber da du ja schon einige an Maschinen in deiner Liste hast solltest du die mal Versuchen Probe zu fahren, denn egal was dir hier jemand rät am Ende ist es deine Entscheidung und du musst damit leben.
Du hast ja schon recht konkrete Vorstellungen und es bringt dir halt nichts wen wir dir sagen die ist super aber du damit nicht klar kommst.
__________________
come to the dark side, we have cookies


Geändert von Ronin (21.12.2015 um 00:15 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.12.2015, 12:58
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.500
Standard AW: Neuling Kaufberatung Naked Bike 2016

Gut, warum jemand das Eine haben will, und das Andere nicht, ist natürlich sein eigenes Ding... ABER, vielleicht mal die festgemeiselte, eigene Meinung, überdenken...
Bei Sachen (Oder sagt man da coolerweise besser "Fiedschährs"...) wie ABS, oder Traktionskontrolle, ist das Thema weniger strittig, denn ein Hilfsmittel, das einem irgendwann den Arsch retten kann, in einem Moment, wo man nicht damit gerechnet hat, ist, auch wenn man es nur einmal im Leben braucht, dann einfach sinnvoll, außer für die Erben.... Ich fahr außerhalb der Saison mit der Gladius, und hab in den letzten 2 Jahre das ABS nicht gebraucht (Da hat das Hinterrad der Gsxr in dem letzte halben Jahr viel öfter den Bodenkontakt verloren... ). Aber, wenn ich´s brauch, brauch ich es. Das habe ich mal bei meinem aktuellen Auto gemerkt. In 4 Jahren, bei bisherigen 175Tkm. Einmal gebraucht, rechtfertigt nun mal das Vorhandensein. Und ich kenne es auch anders herum: Einmal ohne ABS gefahren, und dann schert ein Halbtoter aus seinem Fahrstreifen aus. Konnte danach die Reifen wegwerfen ("Bremsplatten"), und hatte massive Probleme, das Auto in der Spur zu halten (Für die, die es nicht mehr kannten: Man muß ein sich wegdrehendes Auto so "bewegen", daß man nirgends aneckt. Zum Glück sind die Fahrstreifen auf der Autobahn ein bischen breiter....). Davon mal abgesehen, daß ich mich schon mit dem Gedanken abgefunden hatte, einen Spiegel, oder ein bischen Lack+Blech zu opfern, um noch zwischen Leitplanke, und dem Vollpfosten, irgendwie vorbei zu kommen (Zum Glück hat er "nur ein bischen die Spur verloren" bei sagenhaften 100 km/h..., und ist zufällig wieder zurück... Lag an der Linkskurve...).
Was ich aber vielleicht mal mit einem anderen Blickwinkel sehen würde, daß sind Entscheidungen, die nicht meine Sicherheit betreffen. Ich pick mir da jetzt mal drei Dinge heraus: "Ganganzeige", "Auslaufmodell", und "eventuell veraltet"...
Zur Ganganzeige: Sie ist im Fahrbetrieb definitiv nicht nötig. Der Drehzahlmesser, das modellspezifische Motorengeräusch, die Leerlaufkontrolllampe, und selbst das Spüren des Schaltens vom 1. in den 2. Gang, geben genug Feedback, um ein Motorrad sicher zu lenken. Daher steck ich die Ganganzeige mit weiteren Gimmicks, die man nicht zum Fahren braucht, gerne in die "must not have"-Schublade. Zusammen mit Uhr, zweiten Kilometerzähler, und Restkilometeranzeige nach Aufleuchten der Reserveleuchte... Mich stört´s natürlich nicht, wenn das Motorrad das hat, und es führt auch nicht zum Ausschlußverfahren dadurch.
Ich will damit nur sagen, daß man, z.B. bei einer Probefahrt, doch am ehesten klären kann, wie sehr einem ein technisches Bauteil beeinflußt, oder nicht. Darum würde ich solche Sachen nicht bei der Motorradsuche bewerten. Mir sind Fahrwerk, Gewicht, Schwerpunktlage, Bremsen, Sitzgeometrie, Sicht, deutlich wichtiger. Da es Komponenten sind, bei denen ich richtig in den Geldbeutel langen muß, falls ich da was verändern möchte. Wobei vieles auch nicht abänderbar ist.
Kommen wir zum Thema "Auslaufmodell"... Wenn es ein Motorrad ist, daß in den letzten Jahren ohne "Murren und Knurren" seine Dienste verrichtet hat, warum soll ich dann nicht zu so einem Modell greifen? Immerhin wurden dort alle Kinderkrankheiten beseitigt. Und man bekommt, durch Lagerbestände, oder Händlertageszulassung, ein Schnäppchen, mit der Garantie einer Neuen, weils ja letztendlich neu ist, wobei die Bezeichnung "ungebraucht" wohl eher stimmt. Und Du suchst ja nicht in einem Sektor, wo jedes Gramm, jedes PS, und jeder NM zählt...
Und da sind wir beim Thema "evtl. veraltet"...
Also, die meiste verbaute Technik ist im Grunde veraltet... Schau, bei den ganzen Tourern kommen die Motoren von älteren Sportlern zum Einsatz. Genauso, wie Schwingen, oder Gabeln, die früher mal "up to date" waren. Wenn Du hochwertige Technik, auf dem neuesten Stand haben willst, dann mußt Du es wie in der Automobilbranche machen. Kauf Dir das hochwertigste Modell des Herstellers, und Du hast jeden neuen "Schnick-Schnack" drin...
Ob man es braucht, und ob man es überhaupt merkt, besonders bei Deiner Fahrerfahrung, sei dahin gestellt. Ich behaupte z.B. das ein Fahranfänger im Pkw keine Handpedale hinterm Lenkrad zum Schalten braucht... (Auch wenn das der gewohnten Playstation am Nächsten kommt...)
Also, auch in den zwei letzten Punkten solltest Du evtl. Deinen Horizont ein bischen erweitern. Wobei wir wieder beim Stichwort "Probefahrt" sind...
Und was das Aussehen betrifft (Am Beispiel der Gladius)... Ich muß mich schon sehr seltsam auf das Motorrad setzen, um z.B. den oft optisch kritisierten Auspuff zu sehen... Da überwiegt einfach die spontane Gasannahme, der satte Sound, der aber nicht unnötig kreischt, und das leichte Vibrieren, das aber nie so wirkt, als ob da was kaputt ist... Sie geht, gerade in der Stadt gut von unten weg, und schafft es auf der Autobahn, doch schnell an ihre Endgeschwindigkeit zu kommen (Und die kann man auch aufrecht fahren...), die in den meisten Regionen eh nicht zu fahren ist, wegen den Geschwindigkeitsbegrenzungen um Großstädte. Auf der Landstraße ist sie mir halt zu lahm. Da machen Fahrwerk und Motorleistung einfach nicht mit. Aber wenn ich sie als Fahranfänger gehabt hätte, dann wäre mir das wohl nicht aufgefallen.
Und dann möchte ich noch einen Punkt einwerfen: Euro4...
Durch die Umstellung auf Euro4 müssen die Händler ihre Ladenhüter tageszulassen, weil ein Motorrad mit Euro3 dann nicht mehr verkauft werden darf. Dadurch kann es zu großen Preissenkungen kommen.
Ach ja, und wenn ich mich, bei meinem ersten Motorrad, nur an dem orientiert hätte, was ich gehört und gekannt habe, dann wäre es wohl eine GS 500 E geworden (und vor den Fahrstunden sogar ein Stahleimer aus Milwaukee
... ). Kein schlechtes Motorrad, und warscheinlich auch günstiger, als mein Erstes. Aber, na ja... Man fährt ja auch keinen Nissan Micra, wenn man nicht muß...
Noch zum Rat, den Du öfters gehört hast, sich nen alten Hobel zu kaufen... Bin ich eigentlich dagegen. Da müßte sich schon ein besonderes Schnäppchen auftun, bei dem alles noch technisch paßt. Und das setzt Kenntnisse am Kfz voraus. Und es ist dann auch so, daß man ein altes beschädigtes Motorrad deutlich schlechter verkaufen kann, als ein Neuwertiges. Und zum Herrichten übersteigen dann selbst die Gebrauchtpreise der Bauteile, den aktuellen Zeitwert. Um Dein neues Gefährt zu schützen kannst Du ja Vorkehrungen treffen. Gute Reifenwahl (Lieber griffig, als langlebig), Protektoren, Sturzpads, oder Schutzbügel.
Viel Glück bei der Suche. Und ich würde da das Engagement ein bischen auf die "Offline-Schiene" verschieben... Schließlich stehen im Frühjahr wieder jede Menge Messen vor der Tür. Da kann man sich "dumm und dämlich" probesitzen...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.12.2015, 13:42
Benutzerbild von Bredi
Blümchenpflücker
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort: Niedersachsen
Motorrad: CBF 600
Beiträge: 2.372
Standard AW: Neuling Kaufberatung Naked Bike 2016

Moin, eine Fixierung auf ein Modell ist natürlich auch nicht sinnvoll, wir könnten dir eben auch die von dir oben genannten Maschinen vorschlagen.
Nehmen wir uns mal die NC 750S/X vor......von der Geometrie passte alles gute, Bremsen sinnvoll ausgestattet. Die 750cc schieben gut von unten an, die Leistung mit 55PS ist eigentlich ausreichend.....eigentlich.......beim Surfen über Landstraßen ok , nur bin ich beim Überholen ständig in den Drehzahlbegrenzer gerattert ( der kommt so um die 6500 U/min)......und das nervt und Vortrieb gibt es dann auch nicht mehr........dieses ist nur ein Beispiel wie viel "Eigenart" ein Mopped haben kann, die MT 07 ist auch geil.......Nachteil wenig Möglichkeiten zur Gepäckunterbringung, kein Windschutz und das hintere Federbein ist eine kleine Katastrophe.
Die Shiver wäre mein Geheimtip,wenn kein Sozius mitfährt,auf den Zweizylinder muss man sich ein wenig einlassen......und wenn keine Schrauberkenntnisse vorhanden........wo ist der nächste Händler?
Zweiter Tip.......die GSF650 (Bandit)......ist zwar eine wenig pummelig, hat gesunde 85 PS einen tollen Motor und ist eine schöner "Allrounder".
Nur Probesitzen alleine reicht beiweiten nicht aus......da helfen nur Probefahrten um zu merken......jau aus und zwei könnte was werden.
__________________
--Munter bleiben--
--Gruß Jens--
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.12.2015, 13:53
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.500
Standard AW: Neuling Kaufberatung Naked Bike 2016

Was ich noch hinzufügen will: Bei den Saisonveröffnungsveranstaltungen der Händler, werden natürlich auch Probefahrten angeboten. Da hat man dann einen direkten Vergleich. Muß man natürlich auch ein bischen Zeit mitbringen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.12.2015, 15:56
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 3.670
Standard AW: Neuling Kaufberatung Naked Bike 2016

Mach es doch so, such dir für den Anfang, sagen wir 3-4, Motorräder aus deiner Liste raus die dir am meisten zusagenden und fahr sie möglichst zeitnah Probe (und nicht nur 15Min.), so kannst du gut vergleichen und siehst was dir liegt.
Ein Motorrad kauft man mit dem Popometer und erst danach mit den Augen und dem Verstand.
Und wen du deine Liste eingeengt hast und es nur noch sagen wir 2 Motorräder sind dann kann man sich ja noch mal über die Vor- und Nachteile unterhalten.
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.12.2015, 20:02
stefanbike
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neuling Kaufberatung Naked Bike 2016

Hallo zusammen,

zunächst einmal vielen Dank für Eure Antworten - ich schätze wirklich sehr, dass Ihr Euch hier Zeit nimmt, teilweise blöde Anfängerfragen zu beantworten. Aber meine Kenntnisse sind halt begrenzt (dafür sauge ich die Informationen wie ein Schwamm auf... ) und die Meinung zum Kauf ändert sich entsprechend schnell (nur am Rande bemerkt: mein absoluter Nummer 1 als Erstkauf war bis vor kurzem Yamaha YZF-R1; wir wissen ja mittlerweile alle, wie unpassend diese Wahl wäre; durch viel Probesitzen bin ich immerhin bei den Naked Bikes gelandet).

Klar, nächste Runde ist das Probefahren; wird noch eine Weile dauern, aber wie ichdereric sagte, bald ist die Messezeit; ich glaube die nächste vor meiner Tür halt in Dortmund, Anfang März...

LG
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufempfehlung Touren Bike / Naked Bike essi Kaufberatung 1 11.08.2015 06:30
Kaufberatung A2 - Supersport / Naked Bike / Mix? ghost123456789 Kaufberatung 2 05.08.2015 07:20
Touring mit Naked Bike jawbo621 Motorrad Allgemein 6 15.07.2014 20:52
Naked Bike Kaufberatung Manu163 Kaufberatung 15 09.06.2013 21:16
Kaufberatung Naked Bike fürn ein Anfänger Nerestro Kaufberatung 31 17.04.2012 11:21


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0