Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorrad Allgemein > Kaufberatung

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.05.2016, 19:28
Benutzerbild von Elch93
Träumer
 
Registriert seit: 27.05.2012
Ort: Schwarzwald
Motorrad: Honda VFR 750 F & Honda MTX200
Beiträge: 906
Unglücklich Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

Hallo zusammen,

Am 02. Mai wurde ich am linken Handgelenk operiert um die regelmäßigen, starken Schmerzen der letzten 1 1/2 Jahre los zu werden. Die Ärzte haben mir allerdings wenig Hoffnung gemacht, dass die Beschwerden dadurch dauerhaft verschwinden. Von den starken Schmerzen der letzten Tage geschürt, wächst in mir die Befürchtung, dass mein Handgelenk auch künftig unter Belastung Probleme machen wird.

Von einer 150km Ausfahrt am 06. April (wobei auf der Hälfte 6h Pause gemacht wurden) waren die letzten 50km eine Höllenqual und brachten mich dazu seither nicht wieder auf meine VFR zu sitzen (trotz wiederholt gutem Wetter). Sollten die Ärzte dieses Problem nicht in den Griff kriegen, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass ich nach jeder Ausfahrt mit Stummeln wegen der Belastung auf die Handgelenke zwei Wochen lang nicht ohne Schmerztabletten arbeiten kann.

Deshalb und vor allem weil ich es für gefährlich wenn nicht grob fahrlässig halte unter diesen Umständen ein 250kg schweres Motorrad zu steuern bei dem man sich die meiste Zeit und besonders bergab auf die Handgelenke stützt und in den Bergen wohnt, versuche ich mich langsam mit dem Gedanken anzufreunden, dass ich meine geliebte Dicke womöglich abgeben muss

Da dieses Szenario (laut Handchirurg) eher mehr als weniger wahrscheinlich eintreten wird, beginne ich über geeignete Alternativen nachzudenken. Allerdings scheint es mir fast unmöglich jedes Motorrad auf dem Markt 100km Probe zu fahren um herauszufinden ob ich dann zwei Wochen lang die glatten Wände hoch gehen könnte (zumal das dann auch zwei Wochen Pause nach jeder "gescheiterten" Probefahrt bedeuten würde). Deshalb muss ich abermals eure Hilfe bei der Suche nach Motorrädern ohne (bzw mit möglichst wenig) Belastung der Handgelenke erbitten.

Da ich auf meiner MTX bisher keinerlei Beschwerden hatte, dachte ich an etwas in Richtung Enduro bzw eher SuMo bin aber flexibel.
Nur eine Chopper kommt für mich nicht in Frage. Dafür sind die Kurven im Schwarzwald einfach zu eng. Letzte Wahl wäre eine Reiseenduro ja wegen der Optik.

Um mal das deprimierte Gesülze in knackige Fakten zu fassen und den guten alten Fragebogen wieder zu nutzen:

Zur Person

1. Wie alt bist du?
23
2. Wie groß/schwer bist du?
1,88m und gut 90kg
3. männlich oder weiblich?
männlich
4. Hast du irgendwelche Handicaps? Probleme mit dem Rücken, den Knien etc.?
linkes Knie bei zu engem Kniewinkel (wobei die VFR keine Probleme machte denke da eher an die GS500E) und das linke Handgelenk, das unter Druckbelastung stark schmerzt (dabei reden wir von einem Schmerzlevel bis hin zu Schwindel und Orientierungsstörungen)
5. Wohnort oder Region
Schwarzwald auf 900m in der Nähe der großen Wasserfälle

Zum Motorrad

6. Chopper, (Reise-) Enduro,Crosser,Supermoto,Naked Sporttourer
oder Supersportler?
Chopper fallen raus wegen der engen Kurven hier
Supersport siehe Problem
1000er Fazer (08er oder 09er) von einem Kumpel lag mir von der Sitzposition so gar nicht (irgendwie ist der Lenker gefühlt zu tief für die Bank)
Tendenz liegt auf Enduro/SuMo
Bei den Nackten bin ich mir mit dem Handgelenk unsicher
7. Wie viel darf das Motorrad maximal kosten?
maximal 5000€ hatte ich angedacht (je weniger desto lieber wärs mir natürlich)
8. Gebraucht oder neu?
gebraucht
9. Welche Leistung (PS) / Welcher Hubraum ist wünschenswert?
Auf den Durchzug kommt es an. Die MTX hat definitiv zu wenig (wenns mal schnell an einem LKW vorbei gehen soll hätte ich gern eine Leistungsreserve) und bei 120km/h sollte sie nicht am Anschlag drehen. Tendenziell aber max. 98PS wegen der Versicherung (also keine 12er Dorsoduro )
10. Zu welchen Anteilen wird das Motorrad im Stadtverkehr, auf der Landstraße, Autobahn, Rennstrecke bewegt?
95% Bergige Landstraßen, Autobahn nur wenns sein muss und dann kommt man auch auf der rechten Spur nach hause
11. Fahrbetrieb mit Sozia/Sozius?
Darf auch ein Einsitzer sein
12. Ist Stauraum für Gepäck notwendig?
muss nich sein, dafür gibts (Tank)Rucksäcke
13. Wie wichtig ist ABS?
hab ich bisher auch nicht vermisst
14. Sonstiges?
Ein bisschen Reichweite wäre schön. Alle 120km tanken (MTX) nervt auf langen Touren dann doch etwas. Reiseenduros möchte ich aber wie gesagt meiden. Lieber leicht mit ein paar PS weniger als viele PS und viel Gewicht. Muss sie mit dem Schwachen Handgelenk ja auch schieben können.
Zuverlässig wäre schön. SuMos habe ich nur die Husky von einem Kumpel als Beispiel. Konnte ich bisher nicht probe fahren, weil er andauernd was dran reparieren muss.

Wenn mir nochmal was einfällt, reiche ich das nach.

Danke schonmal im Voraus

Ich hoffe ich werde den Rat nicht brauchen...

Gruß
Frank
__________________
Sieh meine Narben. Jede steht für eine gewonnene Erfahrung.

Geändert von Elch93 (22.05.2016 um 19:45 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.05.2016, 20:17
Sozius
 
Registriert seit: 26.04.2016
Ort: Vechelde, NDS
Motorrad: Husqvarna 701 Supermoto
Beiträge: 22
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

Moin,
in Richtung Supermoto klingt super. Spontan würde mir da die 690 SM von KTM einfallen. Preislich machbar, ziemlich standfest und macht auch locker mehr als 120 km/h.
Optisch schöner finde ich die 690 SMC, allerdings ist die für 5000€ kaum zu bekommen.

Auch mein linkes Handgelenk ist kaputt. Drehen, Beugen,Strecken stark eingeschränkt, sowas wie Liegestütz ohne Griffe nicht möglich, aber auf meiner Supermoto habe ich keinerlei Probleme oder Schmerzen.

Beste Grüße
Leonhard
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.05.2016, 20:41
Benutzerbild von Elch93
Träumer
 
Registriert seit: 27.05.2012
Ort: Schwarzwald
Motorrad: Honda VFR 750 F & Honda MTX200
Beiträge: 906
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

Hallo Leonhard,

danke für deine schnelle Antwort. "Liegestütz ohne Griffe nicht möglich" das kann ich mittlerweile auch behaupten. Bzw stimmt nicht ganz. Ein bis zwei sind drin bevor ich brülle (zumindest vor der OP)

Deine beiden Vorschläge muss ich googeln. Mit SuMos kenne ich mich so gar nicht aus ...
__________________
Sieh meine Narben. Jede steht für eine gewonnene Erfahrung.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.05.2016, 20:59
Sozius
 
Registriert seit: 26.04.2016
Ort: Vechelde, NDS
Motorrad: Husqvarna 701 Supermoto
Beiträge: 22
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

Moin Frank,
noch ein kleiner Nachtrag. Ein weiteres Bike könnte eine Suzuki DRZ 400 SM für Dich sein.

Beste Grüße
Leonhard
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.05.2016, 21:21
Benutzerbild von Elch93
Träumer
 
Registriert seit: 27.05.2012
Ort: Schwarzwald
Motorrad: Honda VFR 750 F & Honda MTX200
Beiträge: 906
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

Die SMC finde ich rein optisch ansprechender. Allerdings ist die natürlich auch gleich mal einen Riesen teurer :/

Was weißt du über bzw hälst du von den kleineren SMC? Die 650 wäre eine Ecke billiger

Die DRZ scheint hier in der Gegend ziemlich selten zu sein
__________________
Sieh meine Narben. Jede steht für eine gewonnene Erfahrung.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.05.2016, 21:32
Sozius
 
Registriert seit: 26.04.2016
Ort: Vechelde, NDS
Motorrad: Husqvarna 701 Supermoto
Beiträge: 22
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

Ich finde die 690 SMC auch ansprechender.
Die kleineren SMC's sind i.d.R. älter. Ich meine, dass bei einigen davon nicht die volle Leistung eingetragen werden kann, wegen Abgas - und Geräuschwerten. Auch wurden bei den etwas neueren die Service Intervalle immer länger.
Also sowohl bei der 690 SM, als auch der 690 SMC hättest du sportliche und mehr oder weniger alltagstaugliche Motorräder. Was den Komfort angeht und wie lange man es tatsächlich auf der Sitzbank aushält, ist eine andere Frage
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.05.2016, 21:46
Benutzerbild von Bredi
Blümchenpflücker
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort: Niedersachsen
Motorrad: CBF 600
Beiträge: 2.446
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

Moin Frank, vergesse die Sumos........die sind echt ein wenig speziell........meistens ist ein rappeliger Einzylinder verbaut den man echt mögen muss, Vibartionen gibt es bei jeder Drehzahl......auf Dauer können die echt nerven.( habe bei mir schon Moosgummigriffe angebaut)
Meine XTX ist da schon die Softversion........allerdings auch mit einer Komfortsitzbank ausgestattet.
Da ich voraussichtig nicht mehr soo lange Strecken fahre ist noch alles gut.
Mein Tip........jetzt nicht böse sein ist natürlich eine leichtere Reiseenduro.....ala V-Strom oder ähnliches......diese Moppedtypen vereinen einfach vieles, sind bequem und einfach zu Händeln ohne zu über-oder unterfordern.
__________________
--Munter bleiben--
--Gruß Jens--
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.05.2016, 08:07
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.739
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

Wenn Du Dich mit BMW anfreunden kannst -> G650 XMoto.

-Zuverlässiger Motor(Rotax)
-relativ verbrauchsarm
-recht leicht (glaube 170kg vollgetankt)
-evtl. ABS (gabs optional)
-Gußfelgen (Schlauchlosreifen!)

und sollte für 5.000€ zu bekommen sein.


Steht bei mir ganz oben auf der "Zweitmoppedliste".

__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.05.2016, 09:34
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 4.338
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

Wen du Probleme mit dem Handgelenk hast solltest du darauf achten wie Vibrationen am Lenker ankommen.
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.05.2016, 10:10
Benutzerbild von Elch93
Träumer
 
Registriert seit: 27.05.2012
Ort: Schwarzwald
Motorrad: Honda VFR 750 F & Honda MTX200
Beiträge: 906
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

@WorldEater:
Haben die G650 X (Moto, Country etc.) alle den gleichen Motor?
Die XMoto ist scheinbar nicht so häufig bei mir in der Ecke (wobei ich in der Zeit der Suche immer noch die MTX habe)

@Ronin:
Der Gedanke kam mir auch schon. Wenns mir der Arzt wieder erlaubt werde ich mal eine längere Strecke mit der MTX fahren, deren Lenker rappelt mit den Stollen ganz schön. Wobei ich das Problem eher auf der Druckbelastung sehe (werde da aber auch nochmal mit meinem Arzt reden wenn er aus dem Urlaub zurück ist)
__________________
Sieh meine Narben. Jede steht für eine gewonnene Erfahrung.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 23.05.2016, 10:12
Benutzerbild von Elch93
Träumer
 
Registriert seit: 27.05.2012
Ort: Schwarzwald
Motorrad: Honda VFR 750 F & Honda MTX200
Beiträge: 906
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

Rein optisch würde ich die 750er Dorsoduro nehmen
Aber der Hobel ist ja auch nicht gerade billig
__________________
Sieh meine Narben. Jede steht für eine gewonnene Erfahrung.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.05.2016, 10:49
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.739
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

Zitat:
Zitat von Elch93 Beitrag anzeigen
@WorldEater:
Haben die G650 X (Moto, Country etc.) alle den gleichen Motor?
Die XMoto ist scheinbar nicht so häufig bei mir in der Ecke (wobei ich in der Zeit der Suche immer noch die MTX habe)
G650X sind alles die gleichen Motoren, F650GS (die 1-Zyl-Variante) hat den auch.
Lediglich für die XCountry wurde der Motor dann statt bei Rotax als Linzenznachbau bei "Loncin" (oder so ähnlich) irgendwo in Ostasien gefertigt.
Schien der Zuverlässigkeit aber nicht abträglich zu sein.
Hab über die Motoren (Egal ob Rotax oder Loncin) noch nie was schlechtes gehört, eher im Gegenteil.

Die "X"-Modelle wurden generell nicht so gut verkauft(hoher Neupreis), deswegen hat BMW die auch recht schnell wieder vom Markt genommen.
Meistverkaufte war wohl die XCountry, dann XMoto und XChallenge, schätze ich.

Zitat:
Zitat von Elch93 Beitrag anzeigen
Rein optisch würde ich die 750er Dorsoduro nehmen
Aber der Hobel ist ja auch nicht gerade billig
Und der Verbrauch ist auch nicht ohne. Mit dem gleichen Motor in der Shiver(15L Tank) kommt mein bester Freund gerade mal 200km weit.
Klar, immer noch besser als die MTX mit 120...
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 01.06.2016, 20:17
Benutzerbild von Elch93
Träumer
 
Registriert seit: 27.05.2012
Ort: Schwarzwald
Motorrad: Honda VFR 750 F & Honda MTX200
Beiträge: 906
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

20km mit einer 2 Takt Enduro mit Stollenreifen auf einer Straße mit mehr Löchern als Teer

Das war mein heutiger "Wie viele Vibrationen kommen am Lenker an"-Test

Ergebnis: eine ganze Menge

Das Handgelenk hat es problemlos überstanden.
Mein Arzt meinte auf Nachfrage auch, dass Vibrationen kein Problem sein dürften. Auch lineare Belastung nicht. Problematisch ist Belastung auf das abgewinkelte Handgelenk. Also Liegestütze ohne Griffe, Auto anschieben, Stummel bergab besonders mit Sozia ...

Stellt sich die Frage ob es nicht ratsam wäre die VFR zur Vorbäugung aufzugeben :/
__________________
Sieh meine Narben. Jede steht für eine gewonnene Erfahrung.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 02.06.2016, 12:52
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

Zitat:
Zitat von Elch93 Beitrag anzeigen
Stellt sich die Frage ob es nicht ratsam wäre die VFR zur Vorbeugung aufzugeben :/
Hi Frank, hast dir schon mal überlegt nen anderen Lenker drauf zu bauen ..... Superbike-Lenker könnte dein Problem schon lösen.
Andere Sitzhaltung und weniger Belastung der Handgelenke ..... Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02.06.2016, 21:33
Benutzerbild von Elch93
Träumer
 
Registriert seit: 27.05.2012
Ort: Schwarzwald
Motorrad: Honda VFR 750 F & Honda MTX200
Beiträge: 906
Standard AW: Zwangswechsel wegen Handgelenkschaden

@Opa: Ja, auch darüber habe ich nachgedacht. Aber dafür bin ich dann doch zu sehr Ästhet. Lieber sehe ich sie in den Händen eines anderen als mit SB-Lenker

Nichts gegen Menschen, die gerne so fahren. Jedem wie er es mag, aber ich mags einfach nicht
__________________
Sieh meine Narben. Jede steht für eine gewonnene Erfahrung.
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Standspur wegen Kleinigkeiten 120DBA Motorrad Allgemein 3 10.01.2016 19:30
verärgert und ratlos wegen führerschein pitty Motorrad Allgemein 6 19.04.2015 16:59
Seltsames Fahrgefühl wegen Vorderrad Bonjur1 Motorradtechnik 7 04.06.2013 20:34
Daumenballen schmerz,wegen Handschuhe? Sasa13 Bekleidung 4 20.06.2012 04:50
Frage wegen Maximalleistung Bikerboy007 Motorrad Allgemein 0 13.12.2010 23:53


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0