Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorradtechnik

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.10.2011, 22:20
Benutzerbild von Flash
Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: zu hause
Motorrad: Banditmischling
Beiträge: 3.990
Standard Vergaser reinigen

Nachdem ich mir ne neue Schraube für meine Fußraste kaufen musste,
dachte ich mir
Ich könnte meinen Freundlichen gleich mal nach den Kaltstartproblemen
meiner Dicken fragen.
Und er brachte mich auch gleich auf "verdreckte Vergaser"
genauer verdreckte Nebendüsen (die halt für den Leerlauf zuständig sind.

Nur leider nannte er mir auch nen Preis den ich leider auch nachvolziehen kann.
Viel Schraubkram nur um an die Gaser zu kommen, denn das Ultraschallbad
geht schnell und ist das günstigste bei der Sache.

Kann ich doch auch selber,
Tank ab,
Vergaserbank ab,
Vergaser- Deckel und Schwimmerkammer ab
und dann säubern.

Mit Bremsenreiniger oder Spritt?
Ich hab auch noch ein paar Liter Diesel rumstehen!?

Ethanol lass ich lieber, zum Wohle meiner Dichtungen.

Womit lassen sich Ablagerungen am besten lösen?

Edit meint noch:
http://www.ebay.de/itm/Vergaserreini...item8e07cdee88

??
__________________
Schön fahren, statt schnell fahren.
also schön schnell

Geändert von Flash (22.10.2011 um 22:52 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.10.2011, 11:03
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vergaser reinigen

Hallo Andre, die beste Reinigung ist das Ultraschallbad .. es geht aber auch mit Benzin und einem kleinen Pinsel ...
Düsen haben wir meist mit Reibahlen gesäubert....
Vergaser,Doppelvergaser,Düsenreibahlen,Vergaserdüs en | eBay
Hoffentlich sind es keine Auflösung-Rückstände durch deine Ethanol-tankerei ..

Viel Spaß... Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.10.2011, 18:12
Benutzerbild von Flash
Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: zu hause
Motorrad: Banditmischling
Beiträge: 3.990
Standard AW: Vergaser reinigen

mit Reibahlen bin ich sehr vorsichtig
Da geht schnell mal viel zu viel Material bei weg
(selbst auf Arbeit fräse ich die Passungen lieber, als sie auf zu reiben.

Heute gings ans schrauben und den Mechaniker der meine Schwimmerkammern zugeschraubt hat, hätt mir heut nicht unter die Augen treten dürfen.
Morgen gibts erstmal neue Schrauben.

Vergaser 1-3 sauber gemacht bzw. waren die alle super sauber
und brauchten nicht sauber gemacht zu werden.
(waren also der Mühe nicht wert)
Erst der letzte Vergaser, bzw die Haupt und Nebendüse incl. Düsenstock
waren keimig (siehe Bild)

Kann mir mal einer unserer Banditfahrer erklähren warum unsere Vergaser 3 Düsen haben?
Eine 100er, eine 60ger und als Nebendüse ne 15ner.

Mir ist auch aufgefallen, das ich in meinem Quadvergasern die gleichen Düsen drinn hatte.
Dafür waren die bei 250ccm aber 108 Hauptdüse und 35 Nebendüse

Morgen wird alles wieder zusammengesteckt, heute wars zu dunkel
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1010986.JPG (294,6 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Schön fahren, statt schnell fahren.
also schön schnell
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.10.2011, 19:09
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vergaser reinigen

@ Flash, du solltest die Düsen nicht aufreiben ... sondern mit der entsprechenden Reibahle den Dreck oder Belag aus den Löchern entfernen....
Drücke dir nur die Daumen, das du mit alten Dichtungen/ O-Ringen die Sache wieder zum laufen kriegst ......

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.10.2011, 19:18
Benutzerbild von Flash
Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: zu hause
Motorrad: Banditmischling
Beiträge: 3.990
Standard AW: Vergaser reinigen

Danke
Also die eine dreckige Düse sah auf jeden Fall vielversprechend aus

Nur schade das mir im Moment das nötige Kleingeld fehlt,
sonst würd ich im gleichem Atemzug das Vaterkit 1 montieren.
__________________
Schön fahren, statt schnell fahren.
also schön schnell
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.10.2011, 13:00
Jürgen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vergaser reinigen

Hallo Andre, wenn es dich nicht finanziell überfordert wäre da auch noch ein Highlight ......Vergaserinnenbeleuchtung - Etel-Tuning Shop...

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.10.2011, 21:26
Benutzerbild von Flash
Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: zu hause
Motorrad: Banditmischling
Beiträge: 3.990
Standard AW: Vergaser reinigen

Das war ursprünglich für mein Quad gedacht.
Ohne Scheiß jetzt
Bei dem Shop bei dem ich meine Vergaserdüsen gekauft hatte,
gab es auch durchsichtige Schwimmerkammern.
Dazu dann ein paar LED's und ich wär der King aufm Mäc-doofparkplatz gewesen
__________________
Schön fahren, statt schnell fahren.
also schön schnell
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.10.2011, 02:54
GPZ Fahrer
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Herzebrock-Clarholz
Beiträge: 1.685
Standard AW: Vergaser reinigen

nimm doch deine Teile, fahr ma zum KRAD Werkstatt und sag "schmeiß die Dinge ins US Bad bitte, hol ich morgen ab" am nächsten Tag Kaffeegeld zahlen und sauber Düsen mit nach hause nehmen

So wurdei ch es probieren
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.10.2011, 09:13
Benutzerbild von Flash
Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: zu hause
Motorrad: Banditmischling
Beiträge: 3.990
Standard AW: Vergaser reinigen

Da es mir aber hauptsächlich ums Geldsparen ging,
hab ich die Vergaser selbst ausgebaut
und so wenig wie möglich zerlegt,
damit ich ja nichts verstell, was ich sonst hinterher noch einstellen lassen müsste.

Vergaser sind mitlerweile sauber und wieder eingebaut.
Die Dicke wartet nur noch auf einen neuen Lufi
und neue Kerzen
Brisk Germany - BOR10LGS
Das mit der Leistungssteigerung ist quatsch, aber der Motor meines letzten Autos lief deutlich ruhiger mit diesen Kerzen.
Sie haben auch im Ethanolbetrieb ne bessere Zündleistung / Kaltstarteigenschaft.
__________________
Schön fahren, statt schnell fahren.
also schön schnell

Geändert von Flash (28.10.2011 um 09:38 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.10.2011, 13:30
GPZ Fahrer
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Herzebrock-Clarholz
Beiträge: 1.685
Standard AW: Vergaser reinigen

Die schreiben ..

Die Funkenlage der BRISK PREMIUM LGS Zündkerze ist tief in den Brennraum vorgeschoben.

ich hoffe nicht zu tief, sonst knallt es ein mal und das wars ....
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 28.10.2011, 18:32
Benutzerbild von Flash
Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: zu hause
Motorrad: Banditmischling
Beiträge: 3.990
Standard AW: Vergaser reinigen

Ich denke die meinen die Funken selber
und nicht die Elektroden
__________________
Schön fahren, statt schnell fahren.
also schön schnell
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 29.10.2011, 04:23
GPZ Fahrer
 
Registriert seit: 07.11.2010
Ort: Herzebrock-Clarholz
Beiträge: 1.685
Standard AW: Vergaser reinigen

Die Funken können doch nicht tiefer wie die Elektroden funken ... wie soll das gehen Strom ist doch faul und nimmt den Weg der niedrigsten Widerstand (so wie ich manchmal)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.10.2011, 08:41
Benutzerbild von Flash
Moderator
 
Registriert seit: 25.05.2011
Ort: zu hause
Motorrad: Banditmischling
Beiträge: 3.990
Standard AW: Vergaser reinigen

Ich hab keine Ahnung
__________________
Schön fahren, statt schnell fahren.
also schön schnell
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
XT600 Abstand vom Luftfilter zum Vergaser zu groß Wolle9 Motorradtechnik 2 13.05.2011 09:04
Tank reinigen MichaelausSteiermark Motorradtechnik 2 22.07.2009 20:18
Frage zum Vergaser synchronisieren Wolle9 Motorradtechnik 4 01.07.2009 11:24
Vergaser einstellen Hawkwind Motorradtechnik 0 18.02.2009 00:00


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0