Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Allgemein > Touren

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.05.2019, 09:47
Benutzerbild von Soeren2008
Reiskocher-Fahrer
 
Registriert seit: 19.12.2018
Ort: Baden-Württemberg
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Beiträge: 189
Beitrag Böhmerwald-Tour 2019

Nach rund 1.750 Kilometer und fünf Tage, ist die Tour bei gutem Motorradwetter zu Ende gegangen.
Es waren schöne gemeinsame Stunden mit alten Bekannten aus ganz Deutschland gemeinsamen in die deutsch-tschechischen Grenzregion aufzubrechen. Bereits für die Anreise zu unserem tschechischen Tourenhotel, hatte sich ein Teil der Gruppe an der Autobahn getroffen. So wurde aus der Anfahrt, schon die erste gemeinsame Tour.

Vor der Tour hatte ich noch die Reifen tauschen und einen neuen Kettensatz montieren lassen. Auch wenn der Vorderreifen noch keine 3 Tsd. Kilometer Laufleistung hatte, wurde auch er zwangsweise ausgewechselt. Anstatt Roadsmart von Dunlop, ging es ab jetzt mit dem Roadtec von Metzeler auf der Versys weiter. Und am Ende der Reise, weiß ich, daß der Reifenwechsel die richtige Entscheidung war. Jetzt sollte nur noch der neue Kettensatz eine vernünftige Laufleistung aufweisen. Denn unter 18 Tsd. Kilometer sind eigentlich keine Leistung für einen gepflegten Kettensatz. Aber anscheinend scheinen die Bleistiftspitzer wieder einmal den Griff … getan zu haben.

Zurück zur Tour… Daß man nicht alle Interessenten Orte und Strecken an drei vollen Tagen anfahren bzw. befahren kann, war uns schon im Vorfeld zu dieser Tour klar. Aber da wir bei fünfzehn Moppeds zwei Gruppen bildeten, konnte jeder entscheiden, ob er mehr Streckenkilometer oder mehr Besichtigungen haben wollte.
Im Vorfeld gab es Diskussionen wegen der Wahl des Hotels direkt in Tschechien. Am Ende der Reise waren alle Teilnehmer der Überzeugung, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Erstens gingen wir direkt im Tourengebiet an den Start, zum anderen sind die Preise in Tschechien deutlich unter denen von Deutschland und der Service deutlich darüber. Hingegen ist im deutschen Grenzgebiet tote Hose angesagt und der Service unterirdisch. Oder wie ich immer sage: „Jammern auf sehr hoher Stufe!“ Davon konnte ich mich, auf einer Wochenendtour letzten Sommer im deutschen Grenzgebiet bei Haidmühle, überzeugen.
Nicht nur an den Straßenschildern konnte man erkennen, ob man sich auf Straßen in Tschechien, Deutschland oder Österreich bewegte, sondern auch am Straßenbelag erkannte man das Land sofort. Wenn man über alte geflickte und ausgediente Teerdecken fuhr, dann wußte das Gesäß sofort, willkommen zurück… Selbst auf den Nebenstrecken, ist das österreichische Straßennetz um Welten besser, als in Deutschland. Und in Tschechien wird das Straßennetz an allen Stellen erneuert. Die Hauptverbindungsstrecken sind bereits besser ausgebaut als hierzulande. Da stört das Kopfsteinpflaster in den alten Innenstädten kaum. Solange es jedenfalls nicht anfängt zu regnen... Und auch die Waschbrettstrecken hielten sich auf unseren Touren insgesamt im Rahmen, genauso erfreulich wie die Verkehrskontrollen. Es gab nämlich keine Kontrollen auf tschechischer Seite.

Wer gut ausgebaute Nebenstrecken mit wenig Verkehr erleben möchte, dem kann man das Grenzgebiet im Frühjahr nur empfehlen. Im Sommer steigt der Anteil der Zweiradfahrer deutlich an und damit auch derer, die nach dem Motto, „Nach schräg kommt flach!“, sich bewegen.

Noch ein paar Worte zum Rückweg und der Navigation.
Einen direkten Vergleich, zwischen einem ausgewachsenen TomTom und meinen „jugendfreien“ Vio, konnte ich noch nie direkt starten. Die Meisten in der Gruppe nennen ein Garmin Ihr Eigen. Aber diese Diskussion wollte ich hier nicht starten…
Diesmal hatte ich die Gelegenheit zum direkten Vergleich, weil es zu zweit nur zurückging. Deswegen wurden beide TomTom’s mit dem Internet verbunden, um immer die aktuellen Verkehrsdaten zu empfangen. Das Kartenmaterial auf beiden Geräten hatte den aktuellen Stand und die Einstellungen (Abwahl von Fähren/Autozüge, Mautstraßen, Fahrgemeinschaftsspuren und unbefestigte Straßen) waren bei beiden Geräten abgeglichen.
Wie von uns gedacht, lieferten deswegen auch beide Systeme zu Start die gleiche Route. Aber auch die Aktualisierung an Hand der Verkehrsdaten erfolgte synchron.
Daß beide Systeme ihre Berechtigung haben und es Unterschiede in der Bedienung und im Komfort gibt, ist auch mir klar, aber hier ging es um den direkten Vergleich bei einer Navigation von A nach B.

Persönlich bin ich mit der Karte unterwegs, deswegen ist das Navigationsgerät nur eine Ergänzung für mich.

In diesem Sinne… Motorradfahren ist das Schönste was man angezogen machen kann.
Frank
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.06.2019, 15:39
Benutzerbild von Qfun
Blümchenflücker
 
Registriert seit: 02.02.2019
Ort: 410XX
Motorrad: BMW 1150RT
Beiträge: 83
Standard AW: Böhmerwald-Tour 2019

Schöner Urlaubsbericht und interresante Info über Straßenzustand in den 3Ländern.Hätte jetzt nicht vermutet das in Tschechien die Straßen so viel besser sind als bei uns.
__________________
LzG Frank
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook

Stichworte
bayrischer wald, böhmerwald


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Forumstreffen 2019 PanFriend Treffen 162 Heute 13:17
Was ist 2019 an Touren geplannt? Der Neue Touren 27 17.03.2019 20:49
Hambrückener Motorradausstellung 2019 Soeren2008 Region Baden-Württemberg 0 06.01.2019 00:53
Nordkapp 2019 Biematon Touren 12 28.12.2018 17:15
Pyrenäen 2019 Der Neue Touren 9 03.12.2018 18:40


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0