Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Allgemein > Touren

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.07.2020, 11:23
Benutzerbild von Soeren2008
Reiskocher-Fahrer
 
Registriert seit: 19.12.2018
Ort: Baden-Württemberg
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Beiträge: 317
Standard Nach der Tour, ist vor der Tour

So langsam erholt sich mein Gesäß. Sieben Tage war ich jetzt in den Alpen (Österreich) unterwegs. Es hat mir zwar eine Menge Spaß gemacht, aber irgendwann möchte man auch wieder erholt sitzen können.
Dazu kamen noch die zwei Tage für die An- und Abreise über den Chiemsee hinzu. Insgesamt neun Tage und 2.800 Kilometer waren es am Ende der Tour.

Und demnächst bin ich wieder in den Alpen unterwegs. Eine fünf Tage Rundreise mit Wechsel der Unterkünfte auf der Tour.
Die durchschnittlichen 300 Kilometer pro Tag werden wohl auch am Ende der zweiten Tour rauskommen.

Alles kann man nicht auf so einer Alpen-Tour hinbekommen. Dem Wetter sind wir ausgewichen bzw. haben Umwege genommen. Außer bei der Anreise durch den Felbertauerntunnel ließ sich ein wenig nässe nicht verhindern.

Daß die Corona-Einschränkungen teilweise recht spaßige Formen bzw. Ausprägungen annahm, nahmen alle Teilnehmer diese Tour mit Humor.
Von Österreich über Italien nach Slowenien und zurück nach Österreich, über die Pässe fahren, war kein Problem. In umgekehrter Reihenfolge war dies nicht möglich, weil an der Grenze Österreich – Slowenien die Fahrt zu Ende war. Die Pässe waren nur für Österreicher und Slowenen geöffnet.
Unsere Gruppe hat auf der Fahrt davon überhaupt nicht mitbekommen, da auf unserer Strecke davon nichts zu sehen bzw. auch keine Schilder standen.

Am Großglockner wurde unsere Fahrt für 20 Minuten unterbrochen durch den Einsatz des Rettungshubschraubers. Ein anderer Motorradfahrer hatte es offensichtlich eilig und wollte Offroad abkürzen. Die 100 Meter nach unten hat seine Maschine jedenfalls nicht überlebt… Absturz am Grossglockner
Unsere zweite Gruppe hinter uns, brauchte nach Beendigung der Streckensperre eine dreiviertel Stunde um wieder an fahren zu kommen. Da merkt man erst, wie viele Fahrzeuge sich in so einer kurzen Zeitspanne auflaufen.

Am nächsten Tag hatten wir eine halbstündliche Zwangspause, die wir zum Mittagessen nutzten. Ein Pärchen hatte es auch einer alten Bergrennstrecke eilig und dementsprechend ging es per Flug weiter. Nach dem Mittag ging es weiter auf die Strecke, die von hunderten von Kreuzen gesäumt war. Warum dann einige sich dieselben Stellen aussuchen, die andere schon nicht gemeistert haben, kann man sich im Vorbeifahren nicht so recht erklären…

Wenn jemand über Lärm spricht, dann braucht er sich nur dieses Imponiergehabe am Hochtor (2504 m ü.d.M.) anzusehen bzw. anzuhören. Da stehen sich die Autofahrer und Motorradfahrer in keinster Weise nach. Mit dem Klappenauspuff durch den Tunnel. Und damit das Ganze auch so recht keinen Sinn macht, werden die 2 Kilometer zigmal hoch und runter der spult.

Da wir alle fröhlich und munter von der Tour zurückgekehrt sind, war die ganze Veranstaltung ein voller Erfolg. Und ruft nach einer Wiederholung…
...aber erst einmal geht es mit dieser Truppe im Oktober ins Weserbergland.
Und da werden wir bestimmt wieder so viel Spaß miteinander haben.
__________________
⛽ 22,22 km/l Frank
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.07.2020, 22:47
Motorrad Schrauber
 
Registriert seit: 17.02.2019
Beiträge: 103
Standard AW: Nach der Tour, ist vor der Tour

Glückwunsch zur gelungenen Tour. Und dass ihr es den Hirnis nicht nachgemacht habt und alles gut gegangen ist.


Das Weserbergland ist eine gute Entscheidung. Gehört fast noch zu meinen Hausstrecken. Klar, kann man nicht mit den Alpen vergleichen. Hat aber seinen ganz besonderen Reiz. Nicht so überlaufen wie manch andere Gegend, und man findet noch die eine oder andere Überraschung.
__________________
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.07.2020, 10:42
Benutzerbild von Soeren2008
Reiskocher-Fahrer
 
Registriert seit: 19.12.2018
Ort: Baden-Württemberg
Motorrad: Kawasaki Versys 650
Beiträge: 317
Standard AW: Nach der Tour, ist vor der Tour

In der Gruppe waren alle fünfzig plus und unser Ältester war siebzig plus. Da es uns um den Spaß geht und wir niemanden etwas beweisen wollen, besteht nicht die Gefahr wilde Spielereien zu veranstalten.

Letztmalig war ich 2017 im Weserbergland auf einer mehrtägigen Tour unterwegs. Das dort die Berge flacher ausfallen und die Teerflicken vermehrt auftreten werden, ist mir bewußt. Aber wie du schon sagst, ein besonderer Reiz geht von dem Gebiet schon aus.
__________________
⛽ 22,22 km/l Frank
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.07.2020, 17:36
Benutzerbild von Qfun
Blümchenflücker
 
Registriert seit: 02.02.2019
Ort: 410XX
Motorrad: BMW 1150RT
Beiträge: 205
Standard AW: Nach der Tour, ist vor der Tour

Hallo Frank
also bei 2800 km in 9 Tagen kann ich mir gut vorstellen das dein Gesäß Erholung braucht. Und auch das bei so einer größeren Tour gleich 2x unterbrochen wird durch Unfälle anderer ist schon heftig. Um so schöner ist es das ihr alle in eurer Gruppe euren Spaß hattet und heil wieder zu Hause bei euren Lieben angekommen seit.
__________________
LzG Frank
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spontan Tour nach Frankreich XSR700 Touren 13 07.12.2019 22:45
Tour zur GP am 3. Mai nach Jerez/ Spanien Schönwetterfahrerin Touren 0 16.04.2015 02:50
Tour nach Südfrankreich Olaf Touren 3 08.04.2014 04:37
Tour nach England ExecuteD Touren 5 03.02.2010 19:10
Tour vom Emsland nach Dänemark Johannesbrox Touren 0 13.08.2009 16:21