Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Allgemein > Touren

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.10.2013, 23:29
Sozius
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 12
Standard Route-66 im Frühjahr 2014

Nächstes Jahr soll es nun wirklich auf die Route-66 gehen.

Und dazu suche ich
Mitfahrer!

So richtig die historische Route-66, ganz, von Chicago nach Los Angeles.
Übernachtung in günstigen Motels.
Dauer: ca. 2 Wochen netto
Motorräder werden drüben gemietet.
(Falls jemand lieber im Auto mitfahren will hätten wir schon einen Packwagen. )

Ich habe einen Reiseführer, der die Strecke in 14 durchaus machbare Tagesetappen aufteilt. Mit ein paar Tagen zum Besichtigen, Ausschlafen, Wäschwaschen
sollten 3 Wochen reichen.

Gibt es hier noch mehr Leute die so spinnen wie ich ?


Wenn man die Tour individuell plant, spricht natürlich nichts dagegen wenn man schon mal drüben ist davor oder danach noch individuell einen Trip nach Disneyland oder einen Abstecher nach San Francisco anzuhängen.

Also, wer kommt mit ?


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.10.2013, 23:54
Benutzerbild von Elch93
Träumer
 
Registriert seit: 27.05.2012
Ort: Schwarzwald
Motorrad: Honda VFR 750 F & Honda MTX200
Beiträge: 906
Standard AW: Route-66 im Frühjahr 2014

Ich werde die Strecke bestimmt mal fahren, aber durchs Studium ist das in den nächsten Jahren wohl nicht drin
Ich hoffe deshlab darauf, dass du einen Reisebericht einstellst

Nur eine Sache: Wäsche waschen? 2 Wochen auf einem Sattel in einer Montur
__________________
Sieh meine Narben. Jede steht für eine gewonnene Erfahrung.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.10.2013, 09:42
Sozius
 
Registriert seit: 23.07.2013
Ort: Braunschweig
Motorrad: Suzuki GSX 650 FA
Beiträge: 23
Standard AW: Route-66 im Frühjahr 2014

Hallo Bodie,

dein Plan ist auch mein Plan. Magst du mir mal deinen Reiseführer nennen? Dann könnte ich dort auch mal rein schmökern...

Da ich aber im nächsten Jahr zunächst einmal mit meiner Freundin die Westküste unsicher machen wollte, wird die Route 66 wohl noch etwas warten müssen... Wenn alles so weiter läuft, dann könnte man 2015 wirklich realistisch von meiner Seite her die Route 66 in Angriff nehmen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.11.2013, 23:26
Sozius
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 12
Standard AW: Route-66 im Frühjahr 2014

Hallo Walki,

sorry dass ich mich erst jetzt melde.

Mein Reiseführer ist von Horst Schmidt-Brümmer und im Vista-Point-Verlag erschienen:
Route 66: Amerikas legendärer Highway von Chicago nach Los Angeles: Amazon.de: Horst Schmidt-Brümmer: Bücher

Ich glaube, den gibt es inzwischen in einer neueren Auflage.

Ich versuche derzeit, die Tour im Frühjahr 2014 zu machen, denn dann muss ich mich wirklich dahinter klemmen.
Wenn ich mir als Ziel "vielleicht 2015" setze, dann trödle ich herum und glaube nicht dran.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.11.2013, 23:29
Benutzerbild von tobi-tj
Let the good times roll
 
Registriert seit: 18.02.2011
Ort: Baden Würrtemberg
Motorrad: CBF 1000
Beiträge: 1.031
tobi-tj eine Nachricht über ICQ schicken tobi-tj eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Route-66 im Frühjahr 2014

Hi Bodie,

mit welchem Budget planst du so?

Also

Flug
Motorrad Miete
Sprit
Hotel
Essen
Sehenswürdigkeiten
usw

Gruß
Tobias
__________________
The Power of Dreams
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.11.2013, 23:56
Sozius
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 12
Standard AW: Route-66 im Frühjahr 2014

Hallo Tobias,

ich hatte mir das 2011 mal durchgerechnet - damals ist leider nichts draus geworden:

Meine erste, grobe Kostenaufstellung:

1000 € Flüge (Frankfurt-Chicago-Frankfurt, LosAngeles-Chicago)
800 € Quartiere (16 Nächte im Einzelzimmer x 50 Euro)
600 € Essen (16 Tage)
1500 € Motorrad (15 Tage + Einwegmiete)
250 € Sprit (4000 km x 6 Liter x 1 Euro)
14 $ Einreise-Visum
-------
4160 €

Für Leute im Doppelzimmer, Sozias, oder Autofahrer sollte es entsprechend günstiger werden.
Für 2 Leute im Auto und im Doppelzimmer wären das dann etwa 2600 € pro Person.

Gruß,
Christoph
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.11.2013, 00:20
Benutzerbild von tobi-tj
Let the good times roll
 
Registriert seit: 18.02.2011
Ort: Baden Würrtemberg
Motorrad: CBF 1000
Beiträge: 1.031
tobi-tj eine Nachricht über ICQ schicken tobi-tj eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Route-66 im Frühjahr 2014

schade, zu viel.

Evtl fahre ich in die Schweiz dann 2014
__________________
The Power of Dreams
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.11.2013, 00:50
Sozius
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 12
Standard AW: Route-66 im Frühjahr 2014

Gegen die Schweiz sind die USA aber geradezu ein Schnäppchenland.
Oder bist Du selbst Schweizer?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.11.2013, 06:50
Benutzerbild von Azemiops
Kalahari Squid
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: Nahe Dallas, USA
Motorrad: KTM 1190R & 690R, Triumph 675
Beiträge: 88
Standard AW: Route-66 im Frühjahr 2014

Sollte es mehrere Forum-Mitglieder auf diese Reise verschlagen, werde ich gerne 1-2 Tage mit euch fahren, wenn ihr durch meine Nachbarschaft (Oklahoma-Texas) passieren werdet.

Also, Bodie, halte uns ruhig hier im Forum auf dem Laufenden!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.11.2013, 10:22
Benutzerbild von tobi-tj
Let the good times roll
 
Registriert seit: 18.02.2011
Ort: Baden Würrtemberg
Motorrad: CBF 1000
Beiträge: 1.031
tobi-tj eine Nachricht über ICQ schicken tobi-tj eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Route-66 im Frühjahr 2014

Zitat:
Zitat von Bodie_601 Beitrag anzeigen
Gegen die Schweiz sind die USA aber geradezu ein Schnäppchenland.
Oder bist Du selbst Schweizer?
Hi, sorry für Off-Topic.

die Schweiz liegt einfach in meiner Reichweite, wohne im nordschwaruwald

Gruss
Tobias
__________________
The Power of Dreams
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 21.12.2013, 16:34
Benutzerbild von Chris H
Fahranfänger
 
Registriert seit: 11.03.2013
Motorrad: Suzuki GSR
Beiträge: 42
Standard AW: Route-66 im Frühjahr 2014

Wow eine total coole Idee und wohl ein Traum von uns allen. Ich hätte so Bock, die Route 66 durchzuziehen.
An sich bin ich auch "bekloppt" genug für so eine Aktion. Aber ich kann das leider nicht bezahlen. Vor allem nicht schon im Frühling...echt schade, das wäre sicherlich ein wahnsinns Erlebnis und ich wünsche dir viel Spaß!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.12.2013, 21:02
Benutzerbild von Taxi-Driver
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 26.11.2013
Motorrad: Honda Transalp PD06
Beiträge: 641
Standard AW: Route-66 im Frühjahr 2014

Für alle die gerne mit wollen aber nicht können kann ich die kleine Route 66 anbieten.
Wir fangen in Wiesbaden an und fahren nach Fulda die A66 lang.

Da brauch man noch nicht mal ne Übernachtung einplanen.

Spaß beiseite.
Es sind 1500 Euro für Bike Miete veranschlagt. Wäre es dann nicht günstiger sein eigenes Bike einfliegen zu lassen?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 29.12.2013, 10:58
Benutzerbild von k2732004
Motorrad Schrauber
 
Registriert seit: 30.03.2012
Ort: Stuttgart
Motorrad: Kawasaki VN 800A Classic
Beiträge: 118
k2732004 eine Nachricht über Skype™ schicken
Blinzeln AW: Route-66 im Frühjahr 2014

Die Idee ist nicht schlecht. Macht es gönnt es euch.
Nur dei Kalkulation, was die gesamten kosten angehen, ist nach meiner Erfahrung nicht richtig.
Es wird schwer werden den Preis so zuhalten. Klar es gibt Motel in dem du mit der Summe auskommst. Ob du ein Motorradverleiher findest der dein Preis zustimmt glaub ich kaum. Weil er ja auch rechnen muss, dazu kommt die Versicherung plus Kaution für das Motorrad. Vergessen wir nicht die Strafzetteln die dazu kommen. Diese Strafe müssen vor Ort bezahlt werden. (Nicht beachten der Geschwindigkeit, Falsch Parken, usw.) Sind nur einige Kosten die fehlen und schnell ist das ganze Teurer wie gedacht. Auch der Scout sowie der Lumpenwagen, die Mechaniker, die Ersatzteile, oder Ersatzmaschine, müssen mitgerechnet werden.
Eine gute Krankenversicherung sollte man auch dabei haben. Die kann wichtig werden in diesem Land. Ich kenn das aus dem Urlaub im Mai, und ich hab gut Kalkuliert dabei. Pro Mann und Fahrer hab ich mit 3500 Dollar gerechnet. Route 66 ist ein Erlebnis das man sich können sollte. Und Leute glaubt das ist ein anders Fahren wie in Deutschland. Nach wenigem Tage tut einem der Ars…. Richtig weh, man lernt plötzlich Muskeln kenn an die ihr nie gedacht habt.
Harley fahren ist was anders als Harley fahren die eine Deutschen Zulassung hat. Die nach unsere TÜV regeln hier laufen. Härter gefedert unhandlicher gewöhnungsbedürftig einfach. Und kein Händler wird einem eine Maschine ausleihen wenn er nicht davon überzeugt ist das einer sie im Griff hat. Den geschrotete ist so was schnell. Bei uns waren drei Mechaniker dabei plus Ersatzteile, ein Führer und eine Treiber, sowie 2 Ersatzmaschinen und der Lumpensammler.
Hotel Unterkunft war gebucht, Essen Getränke Tanken und Grillen war Organisiert, Heute sind die verbliebenen Teilstücke der einst 2.448 Meilen (3.939,67 Kilometer) langen Strecke von Chicago (Illinois) nach Santa Monica (Kalifornien), auch Mother Road oder America’s Mainstreet genannt, ein Anziehungspunkt für Touristen und Nostalgiker. Sie wird jedoch nicht mehr einheitlich als Route 66 bezeichnet und ist nicht mehr durchgehend befahrbar.
Ich möchte erwähnen das man zwar seine eigne Maschine mitnehmen kann, wenn man die Kosten nicht scheut. Es gibt Firmen die das übernehmen, auch man kann das auf eigne Faust machen.
Ich wünsche allen die dabei oder es selbst macht viel Spaß, und halte durch, ein Erlebnis der besonderen Art ist es auf jeden Fall.
__________________

Leidenschaft ist Freiheit,

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.12.2013, 16:50
Benutzerbild von Taxi-Driver
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 26.11.2013
Motorrad: Honda Transalp PD06
Beiträge: 641
Standard AW: Route-66 im Frühjahr 2014

Von dem Harley Chapter hier bei uns waren erst ein paar Leute drüben und sind da ne gute Strecke gefahren.
Die Leute waren 14 Tage weg und hatten ihre Moppeds per Flugzeug mitgenommen.
Für diese 2 Wochen waren 3000 Euro im Dz pro Nase gerechnet.
Ok, da kamen halt noch die Kosten für Essen usw dazu.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.02.2014, 23:58
Sozius
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 12
Daumen hoch Route-66: Termin steht: 10.-30.05.2014

Wir sind zwar bisher nur zu zweit - noch dazu zwei Bayern - aber der Termin steht:

Hinflug nach Chicago 10.05.
Rückflug von LA am 29.05.

Motorradmiete 17 Tage (14 Fahrtage, 3 Besichtigungstage).

Kosten:
ca. 2600 € für das Bike (Harley mit VK-Versicherung bei Eagle Rider)
ca. 1000 € für den Flug (Gabelflug mit LH)
ca. 300 € für Sprit
ca. 1200 € für Motels (Einzelzimmer)

Falls noch jemand mitkommen mag ...
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Sommer nach Rumänien! Welches Moped? Welche Route? holzer00 Touren 8 05.01.2014 23:00
Das Gesicht 2014 !!!! corvus-berlin Fun 1 01.10.2013 19:32
Isle of Man Tourist Trophy 2014 Jason Touren 12 21.06.2013 12:27
Route am PC planen.... Taja Motorrad Allgemein 14 06.03.2012 21:50
Route-66 im Mai 2011 - Mitfahrer gesucht! Bodie_601 Touren 3 27.01.2011 23:21