Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Allgemein > Fun

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.06.2011, 22:43
Benutzerbild von Sysanne
Motorradkindergarten
 
Registriert seit: 05.06.2010
Ort: Am Deutschen Eck
Beiträge: 1.275
Standard No risk, no fun :-(

Hey,

hab heute einen ganz schlimmen Moppedunfall miterlebt.

Wir standen vor einer Baustellenampel. Zuvor hatten wir ein Auto überholt.........( wir kennen aber die Baustellenampel). Es wurde auch darauf hingewiesen. Aber als Ortsunkundiger hast du nicht sofort damit gerechnet. Das Mopped (bzw. Fahrer) gab offensichtlich richtig Gas. Das Auto vor ihm betätigte Warnblickanlage, wegen der Ampel..........er kam ins schlingern.......kam in den Gegenverkehr.... schlug mit dem Mopped und sich ins entgegenkommende Fahrzeug.......... verlor den Helm und wurde gegen ein stehendes Auto geschleudert. Ich habe nur den Schlag gehört. Bin sofort von unserem Mopped abgestiegen und zu dem Moppedfahrer gelaufen (war ja auch nur ein Fahrzeug hinter uns). Da der Helm schon fehlte..........und er halb unter dem Fahrzeug in linker Seitenlage lag. hab ich seinen Kopf gehalten. Die Pupillen starr! Schnappatmung! Das rechte Schlüsselbein offenbar gebrochen. Wahrscheinlich einen Pneumothorax, d.h. etwas spitzes ist in seine Lunge eingedrungen und hat das Vakuum zerstört, die Lunge kollabiert. Er bekommt schlecht Luft! Die Fingerspitzen bzw. Hände wurden blau......Anzeichen für schlechte Sauerstoffversorgung! Gott sei dank kam dann der Notarzt. Ein Hubi kam dann auch. Ich denke die haben den ins Bundeswehrkrankenhaus nach Koblenz geflogen. Mein Adrenalin ist immer noch hoch!

Ich hoffe er überlebt!
__________________
Hier könnte Ihre Signatur stehen!

Don't drink and write!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.06.2011, 23:19
Benutzerbild von uwanbe
Scout
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Berlin Pankow
Motorrad: Suzuki Volusia 800
Beiträge: 961
Standard AW: No risk, no fun :-(

das wünsche ich nicht mal meinem ärgsten Widersacher, und hoffe nur in solch einer Situation richtig handeln zu können.
Gruß Uwe
__________________
Gruß Uwe
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.06.2011, 12:08
Ducatisti
 
Registriert seit: 10.09.2009
Beiträge: 4.072
Standard AW: No risk, no fun :-(

Ich war am Donnerstag letzte Woche auch mal wieder Ersthelfer... zum Glück nur Blechschaden, Schürfwunden und ein paar heftige, dicke Prellungen...

Ist einfach ein riskantes Hobby und damit müssen wir uns abfinden. Unfälle passieren...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.06.2011, 13:06
Benutzerbild von Felix
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 27.05.2011
Ort: Weit im Süden der Republik
Motorrad: VT750C2S Honda Shadow
Beiträge: 695
Standard AW: No risk, no fun :-(

Das bringt mich auf die Idee, wieder eine kleine Verbandtasche am Bike zu verstauen. Selbst wenn es vielleicht nicht weit hilft, ein kleiner Druckverband ist besser als keiner und Gummihandschuhe ist man sich selbst und auch den anderen schuldig.

Denkt an mein Motto
__________________
Denk immer daran, die gummierte Seite gehört nach unten, die lackierte Seite nach oben!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.06.2011, 13:28
Benutzerbild von uwanbe
Scout
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Berlin Pankow
Motorrad: Suzuki Volusia 800
Beiträge: 961
Standard AW: No risk, no fun :-(

Hi Felix
ich überlege ebenfalls, nicht ob sondern wo ich solch ein kleines Täschchen unterbringe. Ich denke da genauso wie du, helfen kann man immer und wenn es mit einem simplen Pflaster ist.
Gruß Uwe
__________________
Gruß Uwe
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.06.2011, 13:55
Benutzerbild von Jeanine
Fahrlehrer
 
Registriert seit: 15.03.2011
Ort: Hamburg
Motorrad: Kawasaki zx6R 636C
Beiträge: 1.479
Standard AW: No risk, no fun :-(

Hey hey

Gut, dass du da warst. Du weißt wenigstens was man macht

Ich habe eine Verbandstasche. Habe seeeehr wenig Platz unter meiner Sitzbank, ich bekomme sie auch etwas schwerer auf, aber es geht

LG Jeanine


P.s. Der Kinnriemen war aber dann hoechstwahrscheinlich nicht zu oder?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.06.2011, 14:20
Benutzerbild von Felix
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 27.05.2011
Ort: Weit im Süden der Republik
Motorrad: VT750C2S Honda Shadow
Beiträge: 695
Standard AW: No risk, no fun :-(

Jeanine,
ich hab ja keine Ahnung, was du da drinn hast. Versuch doch einfach was raus zu lassen, die goldene Plane? die Rolle Leukoplast? Die Bedienungsanleitung? Die große Scheere tauschen gegen ein kleines Klappmesser, das ganze einschweißen in einen dicken Gefrierbeutel oder was ähnlich Stabiles.
Ich bringe meien Sitzbank leider garnicht runter, aber ich wolte ohnehin eine Werkzeugrolle oder eine kleine fest montierte Tasche irgendwo hinten dran.

Der Helmverschluss könnte auch beim Sturz aufgegangen sein. Es gibt leider noch zugelassene Helme, bei denen das passieren kann. Aber das ist alles Spekulation. wer kann das jetzt noch sagen?
__________________
Denk immer daran, die gummierte Seite gehört nach unten, die lackierte Seite nach oben!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.06.2011, 14:31
Benutzerbild von Jeanine
Fahrlehrer
 
Registriert seit: 15.03.2011
Ort: Hamburg
Motorrad: Kawasaki zx6R 636C
Beiträge: 1.479
Standard AW: No risk, no fun :-(

Zitat:
Zitat von Felix Beitrag anzeigen
Jeanine,
ich hab ja keine Ahnung, was du da drinn hast. Versuch doch einfach was raus zu lassen, die goldene Plane? die Rolle Leukoplast? Die Bedienungsanleitung?

Sehr gut
Also, ich muss sagen, dass ich nichtmal weiß, ob ich eine Schere in dem Päckchen habe, ich gehe nachher mal gucken, aber die Idee mit dem Gefrierbeutel ist sehr gut
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.06.2011, 16:46
corvus-berlin
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: No risk, no fun :-(

Ihr überlegt, ob und wo ihr ein Verbandpäckchen unterbringt ?

Und wenns am Lenker mit Klebeband fixiert ist.

Das ist doch wohl wichtiger als der Putzlappen oder das Navi
mit 100 Länderkarten.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.06.2011, 16:49
Gast
 
Registriert seit: 22.06.2011
Beiträge: 1.991
Standard AW: No risk, no fun :-(

Sysanne,

tut mir furchtbar leid, was Du da miterlebt hast! Du musst total durch den Wind sein - ich hoffe sehr, dass Du diese Erfahrung unterbringen kannst. Selbst hab ich große Angst davor, dass ich sowas mal miterlebe - kanns schwer beschreiben. Ich gehe mit dem Thema leider total idiotisch um: hoffe einfach, dass es nicht passiert, weder mir noch anderen. Das ist nicht gut.
Was Du schreibst, und überhaupt - dass Ihr Euch alle wenigstens etwas auskennt oder Verbandskästen und erste-Hilfe-Sachen im Mopped habt, das ist mir eine Lehre. Schaff ich auch sofort an. Und werde bei nächster Gelegenheit den ErsteHilfeKurs meines Arbeitgebers mitmachen - mein letzter war mit 18, fürn FS.

Alles Gute Dir und dem Mopped-Fahrer!
Kristina
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 27.06.2011, 18:21
Benutzerbild von Jeanine
Fahrlehrer
 
Registriert seit: 15.03.2011
Ort: Hamburg
Motorrad: Kawasaki zx6R 636C
Beiträge: 1.479
Standard AW: No risk, no fun :-(

Sehr gut Kristina!

Ich habe mir vorgenommen alle 5 Jahre einen Erste-Hilfe schein zu machen.
Einfach zur Auffrischung.
Und Kristina? So ein Erste-Hilfe-Set gibts auch bei Real o.ä. extra fuer Motorraeder musst du ja nicht bei Tante Louise fuer das doppelte kaufen!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.06.2011, 19:19
.
 
Registriert seit: 16.02.2011
Beiträge: 1.367
Standard AW: No risk, no fun :-(

Na, mir blieb der Anblick am Sonntag erspart. Die Polizei hatte die Strecke schon weit genug vorher gesperrt und alle zurückgeschickt.

So ein Set extra für's Moppet zu kaufen halte ich auch für übertrieben. So eine Tasch bei ALDI/Lidl gekauft und das wichtigste rausgenommen und in einen stabilen Gefrierbeutel - das schickt. Und mal ganz ehlich:Wenn doch mal als erster am Unfallort sein sollte, kann man sicher davon ausgehen, das noch einigen Auto halten, jeder mit einem Verbandskasten ! Den Kurs hin und wieder mal auffrischen ist sicher wesentlich sinnvoller...
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.06.2011, 19:30
Benutzerbild von Sysanne
Motorradkindergarten
 
Registriert seit: 05.06.2010
Ort: Am Deutschen Eck
Beiträge: 1.275
Standard AW: No risk, no fun :-(

Es war wirklich schlimm. Das Erlebnis hängt mir noch nach. Normalerweise bekomme ich die Pat. nach der Erstversorgung auf den Tisch. Ich bin also nicht in das Unfallgeschehen involviert und habe den nötigen Abstand, mache meine Arbeit und dann sind die Chirurgen dran. Aber hier baut man sofort eine emotionale Nähe zu dem Hilflosen auf, da ich persönlich betroffen bin. Wir sind im Krankenhaus, auch als Funktionsabteilung, verpflichtet jedes Jahr an einem Reanimationskurs teilzunehmen. Und das ist auch gut so!
Trotz allem kam ich mir hilflos vor. Hinterher habe ich mir den Kopf zermürbt ob ich mehr hätte tun können. Wenn ich die nötigen Sachen gehabt hätte, hätte ich zumindest schon mal einen Zugang legen können.
Aber das ist natürlich alles Quatsch! Wer hat schon das notwendige Equipment in einem solchen Fall zur Hand.

Jetzt nochmal nüchtern betrachtet, mehr als die HWS zu stabilisieren und dem Verunfallten gut zuzureden...... Es wird alles wieder gut.......Wir sind hier......Hilfe kommt gleich.......war nicht drin! Leider!
__________________
Hier könnte Ihre Signatur stehen!

Don't drink and write!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.06.2011, 20:56
Benutzerbild von Sysanne
Motorradkindergarten
 
Registriert seit: 05.06.2010
Ort: Am Deutschen Eck
Beiträge: 1.275
Standard AW: No risk, no fun :-(

Wo ich das hier so schreibe, fällt mir ein, ich weiß nichts von diesem Mann. Außer er ist 43 Jahre alt (lt. Zeitungsartikel). Vielleicht hat er Familie. Wie werden die Angehörigen damit fertig?
__________________
Hier könnte Ihre Signatur stehen!

Don't drink and write!

Geändert von Sysanne (03.07.2011 um 17:54 Uhr). Grund: Es sollen keine Rückschlüsse auf den Verunfallten möglich sein
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.06.2011, 21:06
Benutzerbild von Jeanine
Fahrlehrer
 
Registriert seit: 15.03.2011
Ort: Hamburg
Motorrad: Kawasaki zx6R 636C
Beiträge: 1.479
Standard AW: No risk, no fun :-(

Das ist wirklich nicht schoen. Aber du warst da und hast dein Bestes gegeben und mehr konntest du nicht machen. Du hast geholfen und das war das wichtigste

LG und Kopf hoch
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln