Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorrad Allgemein

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.05.2010, 10:38
Lawbreaker
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Altshausen
Beiträge: 217
Standard Fragen zum Motorradverkauf

Hallo,
ich biete meine Suzuki SV 650S zum bereits zum Verkauf an (online).
Meine Fragen sind dann, wie es mit der Zulassungsstelle und der Versicherung aussieht. Wenn ich einen Interessenten habe, der das Bike kaufen würde, wann muss ich da der Zulassungsstelle / Versicherung Bescheid geben?? Hoffe jemand hat das schon einmal gemacht oder kennt sich da aus,

Gruß
Bikerboy
__________________
Wir rasen NICHT, wir fliegen tief!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.05.2010, 11:36
Benutzerbild von biker4biker
Fahranfänger
 
Registriert seit: 06.05.2010
Ort: 48712 Gescher
Beiträge: 30
Standard AW: Fragen zum Motorradverkauf

hi,
ICH würde das bike vorher selber abmelden!
in der vergangenheit sind so viele motorräder abhanden gekommen, so das jeder ehrliche käufer verständnis haben sollte.

es ist ja auch nicht mehr allzu schwierig ein nicht zugelassenes fahrzeug abzuholen:
wenn der käufer das bike abholen will, muss er sich halt ein kurzzeitkennzeichen von der zulassungsstelle besorgen.
dazu benötigt er nur eine bestätigung seiner versichereung (evb) und seinen personalausweis.
Tüvbescheinigung oder fahrzeugbrief ist nicht erforderlich!

alternativ hat er vielleicht einen bekannten der ein rotes kennzeichen hat....

aber das soll dann ja nicht dein problem sein

Geändert von biker4biker (07.05.2010 um 11:55 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.05.2010, 13:46
Benutzerbild von Sebastian
Rennleitung
 
Registriert seit: 29.08.2007
Ort: Siedenburg
Motorrad: Yamaha YZF-R6
Beiträge: 986
Sebastian eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Fragen zum Motorradverkauf

Wenn du den Käufer mit deinem Kennzeichen ziehen lässt, kann er theoretisch mit dem Kennzeichen die ganze Zeit weiterfahren und damit Straftaten begehen (Spritklau etc.) Auf wen das dann zurück fällt kannst du dir denken und dieser Ärger ist vermeidbar.
__________________
Die Hand zum Gruß heb*
Sebastian
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.05.2010, 17:50
Benutzerbild von Claire
Taunuselse
 
Registriert seit: 19.05.2009
Ort: Taunus
Motorrad: Honda CB1000R (noch)
Beiträge: 4.871
Standard AW: Fragen zum Motorradverkauf

Wenn du zB einen Vertrag von mobile.de ausdruckst, steht dort drin, dass der Käufer verpflichtet ist, das Bike innerhalb von drei Werktagen nach dem Kauf umzumelden. Wenn er also ne Straftat beginge, könntest du belegen, dass du es nicht warst.
Aber auf der sichersten Seite bist du natürlich, wenn du es vorher abmeldest. Das kostet ja auch nicht die Welt.
__________________
**Das Kuriose an Haaren ist, dass sie nie richtig liegen, wenn sie es sollen und nur dann richig sitzen, wenn es keinen juckt.**

http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.05.2010, 11:13
Lawbreaker
 
Registriert seit: 11.01.2009
Ort: Altshausen
Beiträge: 217
Standard AW: Fragen zum Motorradverkauf

So Leute, habe jetzt mein Motorrad bei der Zulassungsstelle abgemeldet. Muss ich jetzt diesen Vorgang auch der Versicherung melden, damit ich auch keine Versicherungskosten
mehr zahlen muss? Ich meinte nämlich, dass die Kfz-Stelle der Versicherung das mitteilen wird oder liege ich da falsch?

Wenn ich jetzt einen Käufer haben würde, macht man halt ein Kurzzeitkennzeichen ans Bike, bezüglich der Probefahrt. Ich verlange aber, dass er mir eine entsprechende Kaution gibt, damit er mir net abhaut (vor Probefaht). Nach erfolgreicher Fahrt, mache ich den Kaufvertrag und bekomme gleich das Geld. Anschließend bekommt er von mir alle notwendigen Papiere und er meldet es auf sich an. Danach lasse ich ihn das Bike abholen/mitnehmen!

Ist meine Vorgehensweise so in Ordung und sicher genug???

Gruß
Bikerboy
__________________
Wir rasen NICHT, wir fliegen tief!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.05.2010, 11:28
Benutzerbild von biker4biker
Fahranfänger
 
Registriert seit: 06.05.2010
Ort: 48712 Gescher
Beiträge: 30
Standard AW: Fragen zum Motorradverkauf

ja, die zulassungsstelle teil es der versicherung mit.
aber wann diese das tut ist eine andere sache

ich würde mit der abmeldebescheigung zur versicherung gehen und da selber rein tisch machen.
es passiert aber nix, wenn du wartest... ausser das du einen anruf oder einen brief von der versichertun bekommen wirst

bez. probefahrt: lass dir führerschein und personalausweis zeigen und behalte letzteres als pfand.
das sollte eigentlich genügen, schliesslich gibt es nicht nur schlechte menschen auf der welt!
__________________
Liebe Grüße
Michael

Duc Duc Duc....BROOOOOOMMMMMM
Das Baby im Manne braucht halt seine Rassel ...

Teile und Zubehör
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen über Fragen Vroni Motorrad Allgemein 340 01.05.2010 21:39
Fragen MotoGPHonda Motorrad Allgemein 1 22.11.2009 21:36
fragen zur TDR 125 Hellrider Motorrad Allgemein 2 25.10.2009 13:54
Fragen NewBikerOnBlock Motorrad Allgemein 11 04.10.2009 12:51
125er - Fragen über Fragen Fussel Motorrad Allgemein 5 05.05.2009 17:01


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0