Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorrad Allgemein

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.08.2009, 07:00
Benutzerbild von Schaaf
Verrückter
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Bad Wildungen
Beiträge: 1.598
Schaaf eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Stürze und wie man sich schützen kann

Ich wollte mal wissen wie und ob oder überhaupt...ihr euch schonmal aufs Näschen gelegt habt. Das dient nicht zur belustigung anderer sondern mir kam das heute morgen in den Sinn wo ich nach Combis geschaut habe. Ich sehe viele die um die 500-800€ liegen aber haben immernoch keinen oder mäßigen Rückprotektor.
Ich will die Gefahr natürlich so gering wie möglich beim Sturz halten. Ledercombis sollen gut sein, weiss ich aber wie schauts aus mit den Protektoren. Hier mal eine Combi die mir entgegen kommen würde -> Alpinestars GP-Plus Suit 1PC - FC-Moto.de
Nun weiss ich nicht was mit dem 1,3-1,5 mm rennprofi Leder gemeint ist
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.08.2009, 08:48
Benutzerbild von zengeuner
2Rad Psychopath
 
Registriert seit: 21.12.2008
Ort: Big Buffeltown
Beiträge: 3.578
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

Naja, ich denke mal es gibt die Stärke des Leders an. Wird Rind sein oder ähnliches. Also ich würde eher zum dicken Leder tendieren. Im Falle eines Falles, is es wichtiger wenn du eher en dicken Schutz hast.
Kannst dir glaub auch noch en Motorschutzbügel oder wie des heisst kaufen. Der schützt en Motor wenn du fällst.
__________________
Psalm 121:
Der Herr ist ein Schatten über deiner rechten Hand!!!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.08.2009, 10:19
Benutzerbild von Schaaf
Verrückter
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Bad Wildungen
Beiträge: 1.598
Schaaf eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

Man kann sich auf beiden Seiten auf jedenfall so türstoppergroße gummidinger oder sonstwas dranmachen die die Karosserie schützt beim schlieddern.
Kannst mir mal eine zeigen die "dickes Leder" hat?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.08.2009, 15:49
Benutzerbild von sav
sav sav ist offline
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 15.04.2009
Motorrad: Kawasaki ZZR 600
Beiträge: 432
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

Man kann sich eigentlich nur bedingt schützen. Ob das nun Leder oder Textil sein soll macht heutzutage keinen Unterschied mehr finde ich. Wenn man nun stürzt, und man würd esich dabe den Arm brechen, dann bricht er auch.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.08.2009, 16:19
Benutzerbild von Schaaf
Verrückter
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Bad Wildungen
Beiträge: 1.598
Schaaf eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

Warte, ich zeige dir nur mal eben den unterschied.





Die sind natürlich mit "normaler" Kleidung gefahren was ich, nachdem ich die Bilder gesehen habe, niemals tun werde. Das mit den Brücken etc ist mir bewusst aber so wie du aussehen muss nun wirklich nicht sein!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.08.2009, 18:24
Benutzerbild von zengeuner
2Rad Psychopath
 
Registriert seit: 21.12.2008
Ort: Big Buffeltown
Beiträge: 3.578
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

Danke für die Bilder. Jetzt weiss ich ich brauch noch ne Motorrad Hose.
Naja werd mir wahrscheins ne Kombi anfertigen lassen müssen, da ich befürchte mir wird keine passen.
__________________
Psalm 121:
Der Herr ist ein Schatten über deiner rechten Hand!!!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.08.2009, 18:33
Benutzerbild von Schaaf
Verrückter
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Bad Wildungen
Beiträge: 1.598
Schaaf eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

Etwas stämmiger der Herr?
Ich muss auch noch etwas bevor ich sowas Hautenger tragen kann, sieht ja auch net gut aus wenn man ne enge Combi anhat und alles überquillt
..nichts gegen dich
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.08.2009, 18:44
Benutzerbild von Savage
Motorradfahrer
 
Registriert seit: 23.04.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 405
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

Boah na lecker! Danke für die Bilder. Wollte eigentlich immer in Jeans zur Schule.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.08.2009, 18:52
Benutzerbild von zengeuner
2Rad Psychopath
 
Registriert seit: 21.12.2008
Ort: Big Buffeltown
Beiträge: 3.578
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

Stämmiger????
Alles nur Muskeln un Sa...stränge.
Naja, bin erstens fast 2 Meter groß un keine Bohnenstange, die höhe mach ich mit guter Breite wett. Aber kein Fett.
Allein von der Länge her wird es schon schwer.

Naja, also Savage, des is doch nun wirklich harmlos. Gibt schlimmere Bilder. Da kommt dir es essen wieder hoch.
__________________
Psalm 121:
Der Herr ist ein Schatten über deiner rechten Hand!!!
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.08.2009, 20:22
Benutzerbild von Schaaf
Verrückter
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Bad Wildungen
Beiträge: 1.598
Schaaf eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

Muskeln und Sa..was?

Ich muss sagen...damals war ich immer etwas genervt der kleinste bei meinen Freunden zu sein. Dennoch ist das garnicht so unpraktisch im Leben. Man passt in jedes Auto ohne sich den Kopf zu stoßen und passt auf jedes Motorrad. 175 ist eine gute Größe

achso und kannst mir ein paar Seiten empfehlen für Unfälle?
Ich bin nicht schadenfroh, nur schau ich mir sowas an um nicht auf Dummheiten zu kommen. Sowas schreckt mich nämlich mehr ab als irgendwelche Werbespots usw...
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 11.08.2009, 10:46
Benutzerbild von Sir Vival
Sir Vival
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 30
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

Danke für die Bilder.

Ein Tipp aus meinem letzten erste Hilfe-Kurs:

Der Typ vom Roten Kreuz meinte: Viele Unfälle gehen für Motorradfahrer
deshalb so übel aus, weil die ihr Motorrad beim crash nicht loslassen.

Außerdem sagte er, dass nach neueren statistischen Auswertungen vom Roten Kreuz,
die meisten tödlichen Unfälle damit zu tun haben, dass die Biker, nach einem Unfall,
bei geschlossenem Helm an ihrem Erbrochenem ersticken.

Noch ein Tipp: Nie mit geöffnetem Klapphelm fahren.

Und:
nach meiner Erfahrung sollten Protektoren auf der Innenseite weich sein, um die Aufprallenergie
abzufangen und auch wegen dem Tragekomfort.
Außen sollten sie hart sein, damit sich Kanten (Bordstein, Autos, Pfähle, etc..)
nicht durch den Protektor drücken.
Aber es bleiben natürlich auch immer ungeschützte Bereiche.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.08.2009, 10:55
Benutzerbild von Schaaf
Verrückter
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Bad Wildungen
Beiträge: 1.598
Schaaf eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

Man erbricht wenn man einen crash hat?
Würd das gern genauer definiert haben wann man das macht. Problem ist halt das wenn du dich mehrmals überschlägst und dich erstmal orientieren musst, du bestimmt nicht dein Visier öffnest :/
Diese Klapphelme oder auch diese wo der Kiefer/Kinn offen sind finde ich sowieso absolut panne. Es reicht eine Fliege die dir dagegen rauscht und mit 100km/h tut die sicher weh... zudem sind die voll unsicher und sehen scheisse aus, nach meiner Meinung.
Das mit dem Motorrad loslassen..die Fahrar die interviewed wurden das sie wussten das man loslassen sollte aber aus der schnellen Situation nicht reagieren oder es schlicht vergessen.
Dennoch ein paar nützliche Tipps dabei!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.08.2009, 11:09
Benutzerbild von Sir Vival
Sir Vival
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Rheinland
Beiträge: 30
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

wenn du irgendwo gegen donnerst, kann es zu einem Kreislaufstillstand kommen.
Und ich glaube, es kommt in Verbindung mit dem Schock zum Erbrechen.
Korrigier mich jemand wenn das nicht richtig ist,
Ist hier ein Arzt?

Ach so: natürlich kannst du deinen Helm nicht selbst öffnen, wenn du bewußtlos bist.
Der Tipp geht an Ersthelfer: Helm öffnen! bzw. abnehmen. Kreislauf und Atmung kontrollieren.

Das die Leute Ihren Lenker nicht loslassen ist wie ein Reflex, oder eine Schutzreaktion,
die leider das Falsche bewirkt. Was dadurch beim Unfall genau passiert, müsste mal
jemand erklären, der damit zu tun hat.

Geändert von Sir Vival (11.08.2009 um 11:13 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.08.2009, 11:57
Benutzerbild von Schaaf
Verrückter
 
Registriert seit: 06.08.2009
Ort: Bad Wildungen
Beiträge: 1.598
Schaaf eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

Das kann man sich zum Teil auch selber denken schätz ich. Wenn du dir die Kisten in den Stuntvideos anguckst wie du sich manchmal hochballern und drehen und drehen..die Gefahr vom Motorrad getroffen zu werden ist einfach wesentlich höher. Ein gutes Beispiel hatte ich jetzt vor ner Woche. Haben hier unseren Bikepark und einer hat halt getestet und ist falsch abgesprungen, nach vorne gelehnt und hat sich erst spät abgestoßen. Er ist zuerst aufgeschlagen und das Bike ihm danach hinten rein. Hätte böse enden können...dem passiert aber nie was. Und ich? Ich fall bei 10km/h in ein kleines Steinfeld und hab im rechten Gelenk ne prellung und kanns net bewegen..und hatte Protektoren an. Leben ist unfair
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.08.2009, 17:49
Benutzerbild von zengeuner
2Rad Psychopath
 
Registriert seit: 21.12.2008
Ort: Big Buffeltown
Beiträge: 3.578
Standard AW: Stürze und wie man sich schützen kann

YouTube - bike crash
Frage Beantwortet?
Des is en Schutzreflex beim Schock, kann es zum Erbrechen kommen. Man sollte wenn eine Person nicht mehr Ansprechbar ist, Helm Vorsichtig abnehmen, Lebenszeichen überprüfen. Anschliessen je nach dem.
Keine Vorhanden:
Reanimation starten. Dies sollte unverzüglich passieren. Dabei aber Atemwege von evt. Erbrochenem befreien. Kopf überstrecken, damit die Luftröhre frei wird.
Wenn Vorhanden:
Stabile Seitenlage. Auch hier Kopf überstrecken un Atemwege von Fremdkörpern befreien.
Ist Person noch Ansprechbar, Helm auflassen. Person wenn möglich nicht bewegen, da evt Frakturen oder Verletzungen an der Wirbelsäule sein können.
Person auf offene Wunden untersuchen. Nicht nur oberflächlich. Wenn eine Wunde durchgeht, dass heist durch den Körper. Fliesst oben wenig bis gar kein Blut. Des fließt dann der Schwerkraft folgend.
Wichtig hierbei ist, immer die Person ansprechen, nach Schmerzen fragen, Name, etc. Nichts schweres, einfach nur bei Bewusstsein halten. Wenn se es Bewusstsein verlieren, kann es schlimme folgen haben.

Ach ja, den Rettungsdienst alarmieren.

Erst heute morgen in der Zeitung gelesen. Biker starb. Grund war, sein Schlafsack hat sich ins Hinterrad gezogen un des hatte dann Blockiert.
Aufm Weg zur Arbeit noch schön an nem Rettungsheli vorbei. Also Leute passt auf eure Sachen auf. Und vorallem helft den Leuten. Nicht denken, des hat schon einer bestimmt bei der Rettungstelle angerufen. Lieber 5 mal zu viel, als einmal zu wenig. Und helft den Personen. Ihr müsst se net gleich ausm Auto oder so ziehen. Aber seit für sie da un versorgt so gut ihr könnt deren Wunden.
Bis Hilfe eintrifft dauert es als mal 15 min, nach Alarmierung. Und immer schön ne Rettungsgasse bilden. Wenn da 12.5 t mal mit 80 kmh anpreschen wird es ganz schön knapp.
Und ihc muss es wissen.
__________________
Psalm 121:
Der Herr ist ein Schatten über deiner rechten Hand!!!

Geändert von zengeuner (11.08.2009 um 17:53 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wirtschaftlichkeit - wer kennt sich aus? toddrundgren Motorrad Allgemein 16 27.04.2010 13:01
Wer kann dieses Motorrad identifizieren? TSchlaier Motorrad Allgemein 9 18.07.2009 21:30
BT_Schwabe stellt sich vor BT_Schwabe Das bin ich, das ist mein Motorrad 5 19.02.2009 08:06
Wie setzt sich Motoröl zusammen Hawkwind Motorradtechnik 0 18.02.2009 00:05