Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorradtechnik

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.06.2018, 19:12
Sozius
 
Registriert seit: 28.05.2018
Beiträge: 4
Lächeln Ölstand messen – aber richtig

Hallo User!



In der Betriebsanleitung meiner MT 07 steht, zum Ölstandmessen den Motor „einige Minuten“ lang warmlaufen lassen. Was heißt das? Vier? Acht? Bis Betriebstemperatur erreicht (= 79°)? Dann Motor aus und „einige Minuten“ warten? Vier? Acht? Aber meine Hauptfrage: Wenn ich einfach bei kaltem Motor messe, kommt das nicht auf’s Gleiche raus?



Grüße
Strawk


P.S.: Vorschaufunktion buggy: Man klickt Vorschau, wird auch angezeigt. Klickt man nun „Thema erstellen“, ist das Textfeld leer und es kommt die Meldung „Text zu kurz“.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.06.2018, 22:49
Benutzerbild von ichdereric
Mittelfranke
 
Registriert seit: 01.04.2013
Beiträge: 2.465
Standard AW: Ölstand messen – aber richtig

Öl dehnt sich bei Hitze aus, wie alles andere auch. Und dieses Volumen muß eben gemessen werden. Darauf ist der Meßstab ausgerichtet.
Am Besten bei Betriebstemperatur messen, wenn das Fahrzeug gerade steht.
Bei einem kleinen Motorradmotor reichen 5 Minuten dicke... Zwei bis Drei tun es auch.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.06.2018, 09:05
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.401
Standard AW: Ölstand messen – aber richtig

Ich hab mir angewöhnt morgens bei kaltem Motor zu schauen... wenn's zwischen 1/4 und 1/2 im Schauglas war, habe ich es so gelassen.
Bisher mit 132.000km keine Probleme aufgetreten.

Und wenn's morgens einigermaßen passt, kann man auch zur Gewissensberuhigung zwischendurch nach dem tanken oder einer kleinen Pause nach dem Öl schauen.
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.07.2018, 20:40
Benutzerbild von schichti
Fahranfänger
 
Registriert seit: 02.06.2018
Ort: Landkreis Fulda
Motorrad: BMW K1200r Sport
Beiträge: 32
Standard AW: Ölstand messen – aber richtig

Ich schau immer mal zwischendurch an der Ampel aufs Display vom Möppi. Solange da steht "Öl OK", mach ich mir keinen Kopf
__________________
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport
Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.07.2018, 21:59
Benutzerbild von Bredi
Blümchenpflücker
 
Registriert seit: 18.06.2011
Ort: Niedersachsen
Motorrad: CBF 600
Beiträge: 2.342
Standard AW: Ölstand messen – aber richtig

Zitat:
Zitat von schichti Beitrag anzeigen
Ich schau immer mal zwischendurch an der Ampel aufs Display vom Möppi. Solange da steht "Öl OK", mach ich mir keinen Kopf
Ehrlich gesagt traue ich doch einem Peilstab oder Schauglas mehr als solch elektronischer Anzeige
Ich messe immer bei kalten Motor, wichtig ist das die Maschine gerade steht. Zwischen 3/4 und 1/2 voll ist als tutti.
__________________
--Munter bleiben--
--Gruß Jens--
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.07.2018, 19:07
Benutzerbild von schichti
Fahranfänger
 
Registriert seit: 02.06.2018
Ort: Landkreis Fulda
Motorrad: BMW K1200r Sport
Beiträge: 32
Standard AW: Ölstand messen – aber richtig

Okay, vielleicht war ich da etwas zu kompakt in meiner Beschreibung. Darum hier nochmal ein klitzekleines bisschen Ausführlicher:


Meine Rote hat eigentlich gar keine richtige Ölwanne mehr, das Öl-Reservoir ist unter der Sitzbank, oberhlab des Motorblocks. Daher auch kein Peilstab, dafür aber ein Schlauch, an dem sich der Ölstand ablesen lässt und im Fall des Ölwechsels auch der größte Teil des Motoröls abläuft.



Diesen Stand kontrolliere ich gelegentlich. regelmäßig schau ich aber bei Ampelstops auf die elektronische Anzeige. Dieser "muss" ich ja auch bei modernen Autos vertrauen, die keine andere Ablesemöglichkeit bieten. Von daher hab ich da auch keine Bedenken. Reifendruck und andere Infos werden ja auch zuverlässig und korrekt im Display angezeigt.



Die entsprechenden Abschnitte aus der Bedienungsanleitung hab ich mal zur Info als Screenshots angehängt...













__________________
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport
Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.07.2018, 15:29
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 3.489
Standard AW: Ölstand messen – aber richtig

Ist halt ein spezieller Fall und wird vielen nicht helfen, da viele Motorräder eben Schaugläser haben und einige eben Stäbe.

Aber das ist eh wieder so ne Frage die sich eigentlich nach dem Befragen das Handbuches erledigt haben sollte.
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.07.2018, 18:34
Benutzerbild von schichti
Fahranfänger
 
Registriert seit: 02.06.2018
Ort: Landkreis Fulda
Motorrad: BMW K1200r Sport
Beiträge: 32
Standard AW: Ölstand messen – aber richtig

Ja, sollte man annehmen. Ich wollte ja nur nochmal kurz erklären, warum ich auch der elektronischen Anzeige im Display vertraue...
Bei unserem 1er BMW und bei meinem Firmen A4 gibts auch nur noch die Ölstandsmessung über den Bordcomputer. Das ist zu Anfang erstmal ungewohnt, aber nach kurzer Zeit denkt man nicht mehr drüber nach.
__________________
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport
Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.07.2018, 17:02
Benutzerbild von PanFriend
Panner
 
Registriert seit: 26.12.2012
Ort: Südöstl. Münsterland
Motorrad: Yamaha FJR 1300
Beiträge: 350
Standard AW: Ölstand messen – aber richtig

Ganz so böse ist die elektronische Ölstandsmessung nun wirklich nicht. Bei einem Ausfall des Fühler merkt sie das entweder (und zeigt den Fehler an), oder der Messwert geht in ein Extrem (total leer oder Überlauf). In jedem Fall wird man dann einen Blick auf die manuelle Anzeige werfen. Und ist diese nicht vorhanden, so sollte noch genug Zeit sein, die nächste Werkstatt anzulaufen.

Ich würde allerdings auch bei vorhandener elektronischer Messung erst einmal auch einen gelegentlichen Blick auf das Schauglas/Peilstab/Röhrchen oder was auch immer werfen. Bei meiner letzten Dose mit beiden Messverfahren war es am Stab mal auf Minimum - und für die Elektronik war es noch okay. Es mag ja sein, dass da noch Reserven sind. Ich fühle mich aber doch ruhiger, wenn ich bei Minimum etwas nachgekippt habe.
__________________
gued goahn! - www.mtce.tk
Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook

Stichworte
ölstand, warmlaufen


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Honda cbr600f bj. 98 Probleme mit Batterie/ Richtig messen Tarnkappenbomber Motorradtechnik 2 08.10.2017 17:47
Ölstand Ale1312 Chopper / Cruiser 8 08.03.2017 12:59
Ölstand messen; auf Ständer oder im Stehen Felix12345 Motorradtechnik 7 27.04.2016 20:50
lima messen Ja.ta87 Motorradtechnik 7 03.06.2015 17:15
Kettendurchhang messen oschl Motorradtechnik 1 14.04.2009 16:15


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0