Motorrad Forum - Alles außer langsam  

Zurück  

Motorrad Forum - Diskutiere über Motorräder und mehr

> Motorräder > Motorrad Allgemein

Antwort
gefällt mir bei facebook
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.08.2019, 20:40
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 4.237
Standard Lärmblitzer gegen Lautstärkesünder

https://www.motorradonline.de/ratgeb...mbelaestigung/

Leider erklärt der Bericht nicht nach welchen Maßstäben eine kommende Strafe berechnet wird.
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.08.2019, 21:19
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe2
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 1.376
Standard AW: Lärmblitzer gegen Lautstärkesünder

Dabei wäre das WIE schon interessant gewesen.
Ist die reine Drehzahl (auch) relevant? Was heisst das für bestimmte Motorräder, die zwar völlig TÜV-konform sind, aber trotzdem schon recht laut sind, wie zB die ein oder andere Ducati?
__________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.08.2019, 06:46
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 4.237
Standard AW: Lärmblitzer gegen Lautstärkesünder

Eine legale Ducati 1199 Panigale hat ein Standgeräusch 104 dB (A), das auch so in den Papieren steht, das Fahrgeräusch liegt bei bis zu 95 dB (A) bei eingetragenen 79 dB (A).
Bei der Ducati 899 Panigale kann man noch mal gut 2-3 dB (A) bei den Messwerten drauf packen.
Quelle: Motorrad.de

Jetzt könnte man sagen das ist laut ja das Standgeräusch ist extrem aber bei den Fahrgeräuschen nehmen sich andere Modelle auch nichts. Hier spielt wohl eher das Geräusch Empfinden eine Rolle.
Hier mal eine vergleich von Euro 3 und Euro 4 am Beispiel einer GS, auch mit Zubehörpotten.
https://www.motorradonline.de/typen/...pfer-wirklich/

Das ganze zeigt aber wie kompliziert eine Strafeinschätzung ist, da muss man sich halt fragen wie wird das in der Praxis dann umgesetzt?
__________________
come to the dark side, we have cookies


Geändert von Ronin (10.08.2019 um 06:51 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.08.2019, 09:59
Benutzerbild von SimOnTheBike
Blümchenstreichler Stufe2
 
Registriert seit: 12.10.2016
Ort: Rhein-Sieg-Kreis
Motorrad: Honda CBF 1000
Beiträge: 1.376
Standard AW: Lärmblitzer gegen Lautstärkesünder

Genau das meine ich doch. Das ist doch nicht so einfach, dass man sagen kann. Jetzt ist es illegal und da ist es okay. Den wie bei deinen Beispielen zu lesen gibt es da zu viel Streuung in den legalen Werten.
__________________
Gruß Simon
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.08.2019, 14:23
Benutzerbild von uwanbe
Scout
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Berlin Pankow
Motorrad: Suzuki Volusia 800
Beiträge: 908
Standard AW: Lärmblitzer gegen Lautstärkesünder

Da bleibt nur jeden Typ von Motorrad in seinen einzelnen Abstufungen in einer Liste zu führen. Wer die Liste anfertigen und kontrollieren will unterwegs, bleibt mir ein Rätsel.
Gruß Uwe
__________________
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen."
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.08.2019, 15:22
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 4.237
Standard AW: Lärmblitzer gegen Lautstärkesünder

Klar könnte man das machen, nur wird das sicher nicht kommen, da wird am Ende ein Wert festgelegt, wo der dann herkommt wer weis.
Die Werte die vorgegeben sind bei der Typisierung, sind mehr oder weniger erfahrene Laborwerte da sie nach genauen Vorgaben geprüft werden. Das wird man aber auf der Straße so wahrscheinlich kaum hinbekommen wen man an so einem Blitzer vorbei fährt.
Daher ist für mich die Frage wie soll da eine sinnvolle Bewertung stattfinden, vor allem da man selbst keinen Zahlenwert hat (wie beim Tacho), um im Zweifel gegensteuern zu können.

Sinnvoller wäre es gewesen schon vor Jahren von vorneherein etwas zu machen.
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.08.2019, 22:17
Benutzerbild von WorldEater
Vorfahrer
 
Registriert seit: 14.08.2015
Ort: Hanau
Motorrad: R1200GS & KTM Superadventure S
Beiträge: 1.698
Standard AW: Lärmblitzer gegen Lautstärkesünder

Wäre ja auch denkbar, dass der "Lärmblitzer" nur dann auslöst, wenn's richtig laut ist... z.B. am Ortsausgang schon mit... keine Ahnung 100db oder so.
__________________
Wofür 4-Zylinder-Motoren? Am Motorrad 2 Zylinder zu viel, im Auto 2 zu wenig...

Youtube-Kanal
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.08.2019, 08:56
Benutzerbild von Ronin
alias Viking
 
Registriert seit: 03.10.2009
Ort: bei Ascheberch (Aschaffenburg)
Motorrad: BMW R1200GS Rallye "PEPSI"
Beiträge: 4.237
Standard AW: Lärmblitzer gegen Lautstärkesünder

Klar aber 100db glaube ich nicht, eher in Richtung 90db.
Das Beispiel im Artikel zeigt ja das man so zwischen 80-90db hat wen man normal fährt und das dürfte wohl für die meisten Motorräder auch zutreffen.
__________________
come to the dark side, we have cookies

Mit Zitat antworten
Antwort
gefällt mir bei facebook


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Petition gegen Streckensperrungen Ronin Motorrad Allgemein 13 03.05.2019 11:34
Alt gegen neu ! corvus-berlin Fun 15 13.12.2012 15:08
PS gegen Newton Flash Motorrad Allgemein 12 28.01.2012 22:12
Neu gegen Alt ?!? Jason Motorrad Allgemein 21 19.06.2011 13:06
Privatkrieg gegen Biker Hawkwind Fun 42 30.06.2010 19:53


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Content Relevant URLs by vBSEO 3.2.0